Zugluft im Erdgeschoss

Diskutiere Zugluft im Erdgeschoss im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Liebe Foristen, Ich wende mich in Verzweiflung an euch. Seit 3 Wochen wohnen wir in unsere neuen Mietwohnung im Erdgeschoss. Und jetzt wo es die...

  1. Jeyjo

    Jeyjo

    Dabei seit:
    19.11.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Foristen,

    Ich wende mich in Verzweiflung an euch. Seit 3 Wochen wohnen wir in unsere neuen Mietwohnung im Erdgeschoss. Und jetzt wo es die letzten Tage so kalt war, ist das ganze Ausmaß so richtig zum Vorschein getreten: es zieht und ist fußkalt! besichtigt haben wir die Wohnung im Hochsommer. Kurz die Eckdaten:

    Baujahr 1950

    Wohnung wurde 2020 modernisiert und Designboden verlegt.

    Wohnung liegt über ungeheiztem Keller, der aber laut Thermometer trotzdem 18 Grad hat (Fernwärmerohre laufen durch). Die Kellerdecke ist nicht gedämmt.

    Der Boden der Wohnung scheint ebenfalls nicht gedämmt zu sein. Zumindest wurde laut Hausmeister kein Trittschall verlegt und man hört aus dem Keller die Scharniere quietschen und im Keller hört man uns über den Boden tapsen.

    End- Energiewert des Gebäudes: 90,0 kWh/(m2a) laut Energieausweis.

    Zwei Zimmer der Wohnung gehen zur Gebäudeseite, die irgendwann mal modernisiert wurde (in den 70ern?), zweifach Verglaste Fenster und ich glaube Eternitplatten + Dämmung. Hier entsteht an der Außenwand ein besonders unangenehmer Zug auf Bodenhöhe. Der Kellersockel steht auf der Seite frei.
    Das Treppenhaus, an das der Flur und ein Zimmer grenzen, ist ungeheizt.

    Schlafzimmer, Küche und Bad gehen zur Seite, die 2012 gedämmt wurde und neue Fenster bekommen hat. Hier ist der Keller von außen ebenfalls gedämmt worden.

    Was mich wundert ist, dass es gerade in dem Schlafzimmer auch zugig ist. In der ganzen Wohnung geht ein Zug über den Boden, welcher sich kalt anfühlt. Laut aufgelegtem Thermometer hat der Boden aber 20 Grad. In der Mitte des Raumes messe ich 21 Grad und in Deckenhöhe 22 Grad bei eher schwachem Heizen. Außentemperaturen momentan um den Gefrierpunkt. Morgens nach der ungeheizten Nacht hat es in der Wohnung 19 Grad. Aber es fühlt sich überhaupt nicht so warm an. Durch die Luftbewegungen ist es unbehaglich. Als erste Hilfe Maßnahme habe ich die Haustür mit einem Thermovorhang abgehangen. Das hat nicht wirklich was gebracht. Das Abdecken der Fenster hat da schon mehr gebracht, aber nur wenn man direkt auf dem Sofa davor sitzt ist der Luftzug auf Kopfhöhe nun weg. Den allgemeinen Zug gerade um den Boden herum hat es nicht verändert. Der Zug nimmt vor allen Richtung Zimmerseiten (Fußleisten, Sockel) zu. Und saugt förmlich die Wärme aus den Moebelstuecken. Sofa und Bett fühlen sich kalt an und halten die Wärme auch schlecht.
    Als weitere erste Hilfemassnahme haben wir schonmal Wollteppiche ausgelegt.

    Woher kommt dieser Zug über dem Boden? Wie können wir die Quelle des Übels ausmachen? Ist es überhaupt behebbar mit relativ einfachen Mitteln? Welche Informationen braucht ihr noch von mir?

    Ich würde ungern direkt wieder umziehen, da die Wohnungssuche in Hamburg katastrophal ist, aber von der Zugluft gerade im Bett beim schlafen habe ich schon Nackenverspannung und meine kleine Tochter und ich haben nur noch eine Schniefnase.

    Viele Grüße aus Hamburg
     
  2. #2 Tilo, 20.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2022
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Erdgeschosswohnungen sind leider immer etwas fusskalt. Hinzu kommt, wenn große Fenster und bodentiefe Fenster vorhanden sind.

    Wie groß ist denn die Wohnung ?
    Welche Deckenhöhe hat die Wohnung ?
    Was für eine Heizung ist in der Wohnung vorhanden ?
    Wie ist dein Heizverhalten, Tag / Nacht ?

    Die Wohlfühltemperatur liegt bei 22 ° - 23 ° Grad, im Bad 24 ° Grad, bei 1 Meter über Fußbodenhöhe.

    Eventuell spart ihr ja da auch etwas mit der Heizung.

    Schließen Fenster und Wohnungstür gut und dicht ?Dichtungen in den Türen und in allen Fenstern prüfen ggf. verbessern.Anpressdruck Tür - und Fensterflügel nachstellen lassen / etwas erhöhen.

    Zimmertüren , gerade von unbeheizten Räumen (Schlafzimmer usw ) immer schließen.
    Hausschuhe anziehen.

    Gruß
     
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    3.123
    Beruf:
    BauIng.
    Ort:
    Berlin
    1950? Das war die gebaute Armut der nachkriegsjahre. Da hat man aus billigstem Baustoff schnell Wohnraum geschaffen. Wärmedämmung war damals nicht wichtig. U-Wert der Wände ist katastrophal schlecht (24 cm Hbl-Mauerwerk hat einen U-Wert von >1 W/m² h).
    Bei den Fenstern ist es ähnlich, Die bauzeitlichen Hoilzverbundfenster oder die in den 80er Jahren gerne nachgerüsteten Fenster mit Thermopane-Scheiben (2Scheiben-Isolierglas) haben schlechte Wärmedämmeigenschaften (U-Wert rd. 2,7 W/m² k).

    Bei solchen Außenbauteilen verliert die Wohnung sooo viel Wärme, dass die Innenoberfläche der Wände und Fenster meist sher niedrig ist und dort entsteht dann kalte Fallluft, die dann herunter sinkt und über den Boden streicht.
     
    Fred Astair gefällt das.
  4. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo BaUT
    Laut TE ist mit den Wänden einiges gemacht worden. In welcher Qualität, Material und Dicke, ist natürlich unbekannt. Die Möglichkeiten eines Mieters sind da ja auch sehr eingeschränkt.
     
  5. #5 Hercule, 20.11.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    422
    Großes Warm Kalt Gefälle erzeugt eine Luftzirkulation.
    Da können alle Fenster und Türen dicht sein. Das bekommst du so einfach nicht weg.
    Tips: Teppiche, da gibt es klasse Schafwollteppiche. Alpakawollsocken (habe ich auch gerade an den Füßen). Und gute warme Kleidung. Also nicht T-Shirt :)
     
  6. Jeyjo

    Jeyjo

    Dabei seit:
    19.11.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Wir gehen jetzt so nach und nach alle Punkte durch. Wegen der Fenster ist der Vermieter schon informiert. Undichtigkeiten der Fenster und Türen versuchen wir erstmal zu beseitigen. Teppiche werden es wohl sein müssen, um den Boden einigermaßen warm zu bekommen. Im Wohnzimmer liegt schon einer 2x3m aus Wolle und im Kinderzimmer auch 240x170cm ebenfalls Wolle. Ins Schlafzimmer kommen 2,5x3,5m hinzu Die Frage die sich mir stellt: was unterlegen für zusätzliche Dämmung? Habe an Rollkork gedacht. Also folgender Aufbau: Antirutschmatte, Rollkork (wie viel mm? 3 oder eher 5?) und dann der Teppich. Geht das so oder kann da Feuchtigkeit kondensieren? Käme noch etwas anderes in Frage? Es sollte möglichst schadstofffrei sein, da unsere kleine Tochter da spielt.
    Und kann es sein, dass es aus den Ritzen wo der Boden auf die Wand trifft zieht? Könnten wir die mit Silikon zu spritzen und dann die Fußleiste wieder montieren?
     
  7. #7 Hercule, 20.11.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    422
    Kork Teppich Problem ist mir nicht bekannt aber hier gibt es Leute mit viel mehr Fachwissen. Würde mich auch interessieren.

    Wenn du Ritzen hast, klar, ausspritzen. Aber ich würde Maleracryl nehmen. Das ist übermalbar. Wäre aber sehr ungewöhnlich wenn es durch die reinzieht.
    Aber falls es Rohrdurchführungen oder Kabelkanäle - durch die kann es durchaus ziehen.
     
  8. #8 blackfriday, 21.11.2022
    blackfriday

    blackfriday

    Dabei seit:
    29.12.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    HE,…bald am Wald..
    Miss doch mal mit einem Infrarotthermometer die Temperatur der Außenwände. Ich glaube, die Theorie von @BaUT ist richtig, deine Beschreibung hört sich nach kalter Fallluft an. Wir hatten mal ein Haus mit einer alten Glasdachfläche, darunter und in der Nähe war es trotz Fußbodenheizung ähnlich, wenn auch lange nicht so schlimm.
     
  9. #9 Kriminelle, 22.11.2022
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    913
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    - das liest sich wie mein Büro: Neubau, Heizung unter dem Fenster ist wegen der Krise von fern gedrosselt, Raum mittig gemessen 20/21 Grad (kommt drauf an, ob ich länger drin bin oder nicht), zugig auch irgendwie, zumindest gefühlt unterhalb des Schreibtisches…. und gefühlt kalt.

    - es liest sich auch wie mein Haus, wenn ich spare: Neubau, Heizung bewusst gedrosselt, weil wir sparen sollen und wollen, durchschnittliche Raum-Temperatur 21 Grad (Hamburger Außentemperatur), FBH kalt, gefühlt Zug in Wadenhöhe.
    Erst bei einer Heizkorrektur um ca. 1,5 Grad wird der Boden warm und der Zug verschwindet.

    Ich könnte jetzt auch das Haus meiner Eltern ins Spiel bringen. Da war ich gestern: schön aufgeheizt, das große WZ ohne FBH, aber mit Teppich, aber um die Waden ist es kalt.

    Die Wohlfühltemperatur ist mit 19 Grad einfach nicht erreicht, wenn man es nicht gewohnt ist.
    Da kann noch soviel gedämmt sein: wenn der Boden kühl ist, ist die Luft da unten nicht angenehm und wird sehr unangenehm kalt wahr genommen, wenn man nicht gegen heizt, zb auch ohne FBH.

    Wie war es denn in der alten Wohnung? Woran lag es, dass es dort gefühlt wärmer war?
     
  10. #10 Ungarnfreund, 23.11.2022
    Ungarnfreund

    Ungarnfreund

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Proggrammierer
    Ort:
    Bad Schwartau
    Wie warm sind die Wände?
    Kann es sein das sie sehr kalt sind und es dadurch Zugluft gibt?
    Das war bei meinem Haus so. Bj. 1960, 24 cm Hohlblocksteine.

    Da hilf dämmen!
     
  11. #11 Deliverer, 23.11.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    87
    Was auch helfen dürfte: Keine Nachtabsenkung, kein Rumgedrehe an den Heizkörperventilen. 24 Stunden kontinuierlich durchheizen, so dass weder Wand noch Boden Zeit zum Auskühlen haben.
    Das senkt die thermischen Verwirbelungen, erlaubt ein Absenken der Vorlauftemperatur sowie der Wohlfühl-mindest-Raumtemperatur und spart dadurch (meistens jedenfalls) sogar Energie.
     
  12. Knebel

    Knebel

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Weinfranken
    Der Energieausweis gilt für das GANZE Haus und nicht für eine Einzelne Wohnung
    Ist damit für den Miete leider eher weniger aussagekräftig...zumal viel Energieausweise aus zweifelhafter Quelle kommen

    Was kannst du tun....
    - mal mit dem Vermieter reden
    - einen unabhängigen Fachmann dazu nehmen
     
  13. Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    422
    Kann ich bestätigen.
    Die Ersteller geben das ein was vorgegeben wird und um die gewünschten Ergebnisse zu bringen.
    Vor allem die Dämmstärke weicht dann meist von der Realität ab.
     
Thema:

Zugluft im Erdgeschoss

Die Seite wird geladen...

Zugluft im Erdgeschoss - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke Zugluft stoppen

    Holzbalkendecke Zugluft stoppen: Hallo Zusammen, ich lese schon eine Weile im Forum und bin bei diesem Thema noch unschlüssig. Aktuell saniere ich eine Holzbalkendecken. Diese...
  2. Zugluft durch Holzbalkendecke und Heizkörpernischen ausfüllen

    Zugluft durch Holzbalkendecke und Heizkörpernischen ausfüllen: Hallo, ich habe eine Holzbalkendecke - darüber ein nicht begehbarer (Kriech)-Speicher. Es existiert keine Dämmung zwischen den Dachsparren, die...
  3. Wohnraumlüftung / Zugluft / Schallbelastung / Unterdruck

    Wohnraumlüftung / Zugluft / Schallbelastung / Unterdruck: Guten Tag Zusammen, ich hoffe, dass ich im richtigen Forum bin. Ich habe seit Mitte Dezember meine 3-Zimmer Eigentumswohnung in einem neu...
  4. Zugluft zwischen Parkett und Sockelleiste

    Zugluft zwischen Parkett und Sockelleiste: Servus Experten, ich möchte auf euer Schwarmwissen zugreifen und eure Meinung zu folgendem Sachverhalt einholen. Es geht um einen Neubau und um...
  5. Multimedia Kanal Unterputz - Zugluft

    Multimedia Kanal Unterputz - Zugluft: Moin zusammen, Zunächst einmal einer herzliches Hallo. Bin neu hier, da ich ein bisschen auf dem Schlauch stehe und nicht weiter weiß. Ich...