Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8

    Holzbalkendecke in Außenbereich

    Liebe Experten,

    nachdem ich hier im Forum bereits viele nützliche Tipps gefunden habe, muss ich bei folgendem Projekt doch noch mal direkt fragen.
    Wir haben ein massives eingeschossiges EFH ( BJ.1958 ) aufstocken lassen. Dabei wurde das vorhandene flache Satteldach durch ein zimmermannsmäßiges Pfettendach mit 45° Dachneigung und Gaube ersetzt. Ein bestehender Vorbau von ca.200cm wurde dabei mit überdacht. Links und rechts von diesem Vorbau sind dadurch zwei überdachte Bereiche entstanden (Eingangsbereich 2x4m und Terrasse 2x3m).
    In diesem Bereich wurde die vorhandene Holzbalkendecke (14/20) um 200cm verlängert. Als Auflager für die Verlängerung wurde ein Pfeiler gemauert und mittels Stahlträger mit dem Vorbau verbunden. Die verlängerte Holzbalkendecke wurde mittels angeschweißten BMF Winkeln an den Stahlträger befestigt.
    Nun meine Frage:
    Ich muss die noch offenen Holzbalken von unten schließen, damit ich mit dem Innenausbau beginnen kann. Mein Bauunternehmer, (hat nur den Rohbau gemacht, ab jetzt geht es in Eigenregie weiter!) hat mir zu folgendem Aufbau geraten.
    Direkt unten auf die Holzbalken eine diffusionsoffene Unterspannbahn anbringen. Dann mit 18mm OSB Platten den gesamten Bereich schließen. Anschießend 8mm Dämmung zwischen Holzlatten auf die OSB Platten bringen. Die Holzlatten dienen dann gleichzeitig für die Holzverschalung, die den Abschluss bildet.
    Ist dieser Aufbau sinnvoll? Gibt es andere Gestaltungsmöglichkeiten.
    Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzbalkendecke in Außenbereich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren