Ergebnis 1 bis 13 von 13

SAT Wandhalter "UNTER" WDVS befestigt

Diskutiere SAT Wandhalter "UNTER" WDVS befestigt im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    München-Nord
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    38

    SAT Wandhalter "UNTER" WDVS befestigt

    Hallo,

    nachdem die WDVS so ziemlich als letzte Sanierungsmassnahme anfallen wird, mache ich mir im Vorfeld gedanken, wie ich meine 85er Gibertini sinnvoll an der Wand anbringe. Ich wollte den Wandhalter anbringen, bevor die WDVS an die Wand kommt, so dass die Wandhalterung später in die WDVS integriert wird. Was sagt ihr dazu?
    Monatge auf die WDVS mit dem Thermax zeugs halte ich nicht für wirklich stabil.
    LG
    dam72
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. SAT Wandhalter "UNTER" WDVS befestigt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von jman
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Webdesigner
    Beiträge
    285
    Damit bildet der Halter jedoch eine Wärmbrücke! Ich würde davon nix halten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Es gibt verschiedene Montagebefestigungen für jeden Verwendungszweck. Diese sind auch wärmebrückenfrei. Schau mal hier: klick
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    @Hundertwasser:
    WIE OFT haben wir diesen Link eigentlich schon gesetzt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Zitat Zitat von Herr Nilsson Beitrag anzeigen
    @Hundertwasser:
    WIE OFT haben wir diesen Link eigentlich schon gesetzt?

    Ich wollt grad sagen, der Brillux-Link ist sicher einer der häufigst angegebenen Links...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    München-Nord
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    38
    Hallo, der Brilux und Thermax Link ist mir sehr wohl bekannt. Aber genau diese Lösungen sind mir nicht stabil genug! Daher die Frage nach alternativen Lösungen! Und die Wärmebrücke ist so gravierend, das man das so nicht machen solllte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Wenn Dir das nicht stabil genug ist dann wäre ein zweischaliges MW mit Kerndämmung oder eine monolithische Bauweise das richtige für Dich. So ganz allgemein, dann versteh ich nämlich nicht warum Du überhaupt ein WDVS machst!?
    Oder nimm die Wärmebrücke in Kauf, stirbt keiner von.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Hier geht ME Funktion vor Wärmebrückenvermeidung.

    Ich bin der ganz unakademischen Meinung, daß dieses poplige Rohr in erster Näherung vernachlässigbar ist.

    Also montiere den Halter (aber auf ZUGELASSENE Dübel achten - die oft mitgelieferten Kunststoff-Spreizdübel sind dies NICHT!) und laß ihn überdämmen.

    Achtung:
    Je nach Ausrichtung der Wand gegenüber der Empfangsrichtung und je nach Dicke der Dämmung muß man Halter mit erhöhter Ausladung benutzen!

    Und prüfen, ob eine Blitzschutzerdung erforderlich ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von dam72 Beitrag anzeigen
    Hallo, der Brilux und Thermax Link ist mir sehr wohl bekannt. Aber genau diese Lösungen sind mir nicht stabil genug! Daher die Frage nach alternativen Lösungen! Und die Wärmebrücke ist so gravierend, das man das so nicht machen solllte?
    An die Schwerlaskonsole von Brillux kannst du einen waagerechten Zug von 560 kg bringen. Die zulässige Querkraft (= Zugkraft nach unten) ist je nach Dämmstoffstärke zwischen 400 kg und 1000 kg. Bei 20 cm Dämstoffstärke ca. 700 kg.

    Dadurch hast du Funktion und Wärmebrückenvermeidung. Übrigens geht es hier nicht um den Energieverlust durch die Wärmebrücke sondern darum, das ich mit punktuell eine niedrige Innenwandtemperatur schaffe die zu Problemen führen kann (Verschmutzung, Schimmel).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    im Westallgäu
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Übrigens geht es hier nicht um den Energieverlust durch die Wärmebrücke sondern darum, das ich mit punktuell eine niedrige Innenwandtemperatur schaffe die zu Problemen führen kann (Verschmutzung, Schimmel).
    Wie kritisch ist das in der Realität, wenn hinter der Wand bspw. unbeheizter Dachboden ist? Hat jemand Erfahrungswerte dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Wenn der Raum dahinter unbeheizt ist spielt die Wärmebrücke hinsichtlich der Schimmelproblematik keine Rolle. In beheizten Räumen können dunkle Flecken (Schmutz) oder punktuell Schimmel entstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    im Westallgäu
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Wenn der Raum dahinter unbeheizt ist spielt die Wärmebrücke hinsichtlich der Schimmelproblematik keine Rolle.
    Auch nicht wenn der Raum gedämmt (aber dennoch unbeheizt) ist?

    Danke für die super schnelle Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von myscha Beitrag anzeigen
    Auch nicht wenn der Raum gedämmt (aber dennoch unbeheizt) ist?

    Danke für die super schnelle Antwort!
    Mal etwas vereinfacht gesagt:

    ja
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen