Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717

    Fußbodenaufbau / Estrich

    Hallo,

    ich habe eine Frage zu meinem Fußbodenaufbau

    Aufbau:

    30mm XXX
    30mm XXX Trittschall, Trägerplatte FBH
    18mm Heizungsrohre FBH
    55mm Estrich
    15mm Bodenbelag

    beträgt meine Höhe nachher 148mm oder 130mm. Also wird der Estrich quasi ab der Trägerplatte FBH gemessen oder ab Oberkante FBH Rohr?.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenaufbau / Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bretzenheim
    Beruf
    Techn. Angestellter
    Beiträge
    297
    Obwohl aus meiner bescheidenen Laiensicht auf dem Bau viele Merkwürdigkeiten zu beobachten sind... würde es mich dennoch sehr
    wundern, wenn die 18mm HzRohre ein Summand in dieser Summenbildung sein sollten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Frage ist hier wohl ob die Überdeckung mit Estrich von der Unterkante,oder Oberkante FBH-Rohr gemessen wird.
    Dazu sollte aber ein Fachmann was sagen.

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Bei den meisten Estricharten müssen es 55 mm über dem Rohr sein. Die nicht ganz eindeutige Beschreibung sollte wahrscheinlich so gemeint sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hallo Bauwahn !
    Estrich Festigkeitsgruppe 7 geht es auch mit 4.5 cm,oder?
    Bzw. Gibt es Zementestrich,den man noch niedriger aufbauen kann?

    Gruß optikus
    Hab zur Zeit auch dieses Aufbauhöhenproblem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    Hallo,

    also ich werde dann 55mm ab Oberkante FBH-Rohr anordnern.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    Das ist nicht ganz mein Fachgebiet, aber mit bestimmten Anhydritestrichen geht meines Wisssens noch weniger. Bernie....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    also ich werde dann 55mm ab Oberkante FBH-Rohr anordnern.
    Äh.... was sagt denn der Rest der Planung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @Bauwahn was meinst Du.

    geplant ist ein Fußbodenaufbau von 133mm ohne Belag. Im Angebot beim Estrichleger steht 55mm XXX-Estrich. Da kam bei mir die Frage auf ab wo das gemessen wird.
    Muss halt dann wohl etwas mehr Estrich bezahlen da ja 55mm + Zwischenräume FBH.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Estrichüberdeckung richtet dich nach der Verkehrslast (dürfte hier klar sein, normaler Wohnraum?) und nach der Härteklasse des Estrichs. Wenn ein ZE vorliegt ist die Regelüberdeckung entsprechend DIN 18560 ein F4 Estrich mit >= 45 mm Rohrüberdeckung ein F5 mit >=40 mm ein CAF/CA geht bis zu F7 mit >= 35 mm.

    Um sowas zu vermeiden ist der Aufbau wie folgt anzugeben

    Zementestrich der Biegezugfestigkeitsklasse 4 (F 4), schwimmend (S), mit 70 mm Nenndicke, als Heizestrich
    (H), mit einer Überdeckung der Heizelemente von 45 mm:
    Estrich DIN 18560 – CT – F 4 – S 70 H 45
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821
    @lordbauer: Ich wollte nur sichergehen, dass Du nicht was beauftragst, was nicht zu Türen, Treppen u. ä. passt.
    Muss halt dann wohl etwas mehr Estrich bezahlen da ja 55mm + Zwischenräume FBH.
    So isses.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @Bauwahn.

    Dann sind wir uns ja einig.

    Schönes WE
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von optikus
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Beruf
    Handwerker
    Benutzertitelzusatz
    Brillenklempner ;)
    Beiträge
    491
    Hey Robby!
    Das war aber jetzt ganz genau!
    Zementestrich unter 4,5 cm Rohrüberdeckend ist also nicht?
    Mit nem Anhydritestrich kann ich mich nicht anfreunden,weil ich auch in einem Zug das Bad mitmachen will,oder kann man das trennen?
    Im Bad nen anderen?
    Trennfuge?

    Gruß optikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Doch klar, andere Härteklasse.

    Im Bad kannst auch CAF nehmen solange kein Bodeneinlauf da ist, Abdichtung beachten.

    Ist aber in der Türe eh mit einer Bewegungsfuge zu trennen und da kann man wunderbar eine Materialtrennung einplanen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter
    Avatar von lordbauer
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    bietigheim
    Beruf
    softwareentwickler
    Beiträge
    717
    @Robby

    gut das Du das mit dem Bodeneinlauf erwähnst. Im HWR (Keller) ist in der Bodenplatte eine Hebeanlage installiert. Diese ist auch gleichzeitig ein Bodeneinlauf. Hier sollte dann wohl eher kein CAF verwendet werden oder?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen