Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1
    MoRüBe
    Gast

    Bananenrepublik...

    ...

    mehr fällt mir momentan dazu nicht ein

    http://www.strassenbau.niedersachsen...135&mode=print

    (nach der Meldung im Verkehrsfunk, daß auf der A7 nur noch der rechte Fahrstreifen gestreut wird)

    Wobei, ich weiß nicht, obs zum Lachen oder zum heulen ist
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bananenrepublik...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Morgen Rübe,

    wo genau liegt deine Beanstandung, habe den Link nur überflogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Vieleicht liegt es dadran das ich in einem land geboren wurde wo sogar speisesalz sehr knapp war, aber sind die Deutschen nicht etwa zu verwöhnt?
    Rund um die Uhr sind die winterdienste im einsatz, postboten liefern sogar sonntags, es wird meiner meinung nach alles mögliche getan das es einigermassen läuft.
    Bei so viel schnee und frost ist es normal das die bahnschienen einfrieren, es ist normal das man nicht hinterher kommt tausende km von Autobahnen und strassen vom schnee zu räumen.
    Machmal frage ich mich ist das wirklich der selbe volk der nach dem krieg alles von null aufgebaut hat?
    Zum glück ist dieser thread im Unterforum "Humor" eröffnet und hoffe das keiner mich erschlagen wird.
    Schöne 2. Weihnachtstag....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    ..., aber sind die Deutschen nicht etwa zu verwöhnt?
    ..
    ...die Antwort lautet eindeutig: JA!

    und NEIN: es ist nicht mehr die selbe Generation ...
    Die selbe kanns nicht sein, die ist im wesentlichen bereits tot.
    Schlimmerweise ist es aber nicht mal annähernd die (eine) gleiche Generation.

    Schöne Festtage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    vor allem würde ich die hunderttausende von tonnen salz hinterfragen , die zwar auf dem markt sind , aber zu preisen um 400€ angeboten werden(~5fache des normalen preises )weil der winter noch nicht so lang ist , das die jahresproduktion verbraucht sein könnte .

    wer da an bereicherung auf kosten der allgemeinheit denkt .......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    An vielen Stellen ist das Problem hausgemacht und wäre baulich im Vorfeld lösbar.

    Die Straßenränder sind mit Wildzäunen gesäumt. Dafür gibts den Schneezaun nicht mehr. Da stellt sich die Frage, warum? Warum wird nicht eine Kombination aus beidem installiert? Das ist bestimmt nicht teurer, als die Sisyphusarbeit der Winterdienste.

    Wir sparen wo wir können - koste es was es wolle.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast

    es gibt einen wesentlichen...

    ... Unterschied zu der Nachkriegsgeneration und das ist unser Beamtenstaat (mein Gott, daß ich sowas mal sagen würde )

    Was da heute in führenden Positionen sitzt kennt die Vorschriften in-und auswändig, vorwärts und rückwärts. Praxis= Null, nada, niente. Theoretiker und innen. Computersimulationen, die ausrechen können wo wann wieviel gestreut werden muß, Fahrer die sich an bestimmten Autobahnpunkten zum streuen an- und abmelden müssen. Schade nur, daß die Natur anders denkt als die Sesselfurzer.

    Von wegen, wir haben aus dem Winter gelernt und sind drauf vorbereitet. Nix hamse gelernt. Ich wette: die haben alle gedacht, jetzt haben wir nen schlimmen Winter gehabt, sowas kommt nicht noch mal. Autobahnmeistereien denen das Salz ausgeht, unglaublich sowas.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das Problem ist, dass keiner mehr (sorry, aber diplomatischer kann ichs nicht formulieren) "den Arsch in der Hose hat", mal einfach was zu entscheiden.

    Bei uns wurde als der Schneefall losging, für 3 Schneeflocken ein Pfund Salz auf die Strasse gekippt. Als es vor ein paar Tagen Eisregen gab, kam dann kein Salzstreuer vorbei - wahrscheinlich alle.

    Viele Streuaktionen sind aus vorauseilendem Gehorsam vor möglichen Urteilen erfolgt, weil ja theoretisch Eis hätte kommen können, auf dem jemand einen Unfall haben könnte, der dann den Staat verklägen könnte und vor Gericht gewinnen könnte.
    Vor so viel Konjunktiv wird kapituliert, um am End dann mit ministerellem Segen doch aufs Salz zu verzichten.
    Dazu kommt eine schon krankhaft zu nennende Anspruchshaltung - nicht so sehr an den Winterdienst, sondern an alle, die auf die Strassen angewiesen sind.
    Ein "Sorry - ich muss den Termin verschieben, bei den Strassenverhältnissen komme ich nicht zu Ihnen durch" ist gleichbedeutend mit dem Verlust des Auftrags und ein Zurückfahren der Leistung, weil mensch statt fünf nur drei Termine schafft (am Tag), weil die Fahrzeit eben länger kalkuliert werden muss, geht nicht, weil keine Reserven für solche Fälle mehr kalkuliert werden.

    @ Yilmaz:
    Mein Vater hat vor Jahren mal gesagt:
    Wenn wir nach ´45 Deutschland so wieder aufgebaut hätten, würden wir immer noch in Nissenhütten leben.
    Er bezog das zwar auf die Vorschriftenflut, aber ich denke, es trifft auch auf eine Anspruchshaltung zu, die viele entwickelt haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @RüBe, das ist aber immer noch kein anlass, D als bananenrepublik zu bezeichnen.
    (oh gott mir ist so unangenehm, deutschland bei deutschen zu verteidigen)
    Bananenrepublik:
    Als Bananenrepublik werden Länder bezeichnet, in denen Korruption und Bestechlichkeit bzw. allgemein staatliche Willkür vorherrschen oder denen diese Eigenschaften zugeschrieben werden.
    Quelle: Wikipedia

    Über die GEZ und Umweltzonen 1-4 kann man sicherlich diskutieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Yilmaz,

    da gibts nicht mehr viel zu verteidigen. Das Land hat sich dieser Definition schon zu sehr angenähert. Es hat sich zur Lobbykratie entwickelt.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    @wasweissich: Warum sollte die Bepreisung von Streusalz von der Regel Angebot+Nachfrage ausgenommen werden, wenn sogar die Fensterpreise steigen weil der Staat ein Konjunkturprogramm auflegt was dem Handwerk über die Krise helfen sollte und für mehr Nachfrage sorgte ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    die geschichte mit den preisen ist etwas difizil ...

    zugesagte ,rechtzeitig bestellte lieferungen können nicht geleistet werden . das zieht eine vertagsstrafe nach sich .die wird bezahlt . und dann wird vom gleichen lager , das gestern nicht liefern konnte die doppelte menge zum fünffachen preis geliefert .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Planwirtschaft, Mangelwirtschaft.

    Irgendwie erinnert mich das an die DDR.
    Daß man das aber übernommen hat...

    Es war nicht alles schlecht, im Osten. Aber grad sowas hätte man nicht übernehmen müssen.

    Es gab damals den Witz:
    Wie heißen die vier Hauptfeinde der DDR?
    Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

    Kurz nach 89 gabs dann die Erkenntnis "Wo die hin wollen, kommen wir schon lange her."

    Geschafft!

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Jedenfalls so ähnlich....

    Das Baugewerbe hat mit dem aktuellen Dezember den vierten Schneemonat innerhalb eines Jahres zu verkraften. Man kann also mit deutlichen Preiserhöhungen rechnen, wenn das Wetter wieder offen ist.

    Wir sind ja im UF Humor
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Ich hab jetzt die Feiertage genutzt, um mit meiner Karre ohne ABS, ESP. etc. die im Winter auch fahrerisch recht interessanten Regionen Oberlausitz, Sächsische Schweiz und Osterzgebirge abzuklappern.

    Mit angemessener Fahrweise bin ich überall durchgekommen.

    Von mir ein dickes Lob an den Winterdienst (zumindest dieser Regionen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen