Ergebnis 1 bis 11 von 11

Balkon undicht Fachmann ziemlich ratlos

Diskutiere Balkon undicht Fachmann ziemlich ratlos im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    4

    Balkon undicht Fachmann ziemlich ratlos

    Unser Einfamilienhaus Bj. 1986 besitzt einen 8 qm grossen Balkon. Aufbau ist eine Kragplatte auf der sich Estrich befindet. Bei Kauf des Hause war der Balkon gefliest. Da zwischen der Kragplate und des Estriches an der Stirnseite des Balkones nach Regen und auch Tage danach Wasser tropte habe ich mich vor 4 Jahren dazu entschlossen auf die Fliesen Bitumbahnen zu schweissen und den Balkon dann mit einer Holzkonstruktion zu versehen. Die Bitumenbahnen wurden an den Rändern mit dem Verblender verschweisst und es wurden auch Wandabschlußschienen montiert. Leider brachte es nicht den gewünschten Erfolg und es tropfte weiter aus dem sichtbaren Riss zwischen Kragplatte und Estrich. Vor 4 Monaten entdeckten wir auch eine feuchte Stelle in unserem Esszimmer und im 1. OG im Büro an der der Balkon grenzt. Mir ist zwar unerklärlich wo das Wasser herkommt, aber es muss saniert werden.
    Nun hatte ich heute zwei Fachbetriebe hier, Dachdecker und Bauunternehmer der bereits Balkone saniert hat und die beiden waren auch ziemlich ratlos, da Sie der Meinung waren das die Schweißbahnen Abhilfe hätten bringen müssen.
    Hat jemand eine Idee wo das Wasser her kommen könnte ?
    Kennt jemand Fachbetrieb in oder um 26125 Oldenburg ?
    Spiele nun mit dem Gedanken den kpl. Aufbau runterzunehmen und dann neuen Estrich verlegen zu lassen und dann mit Kunstoffbeschichtung zu arbeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkon undicht Fachmann ziemlich ratlos

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Wie wäre es denn mal mit Fotos. Dann könnte vielleicht eine Einschätzung vorgenommen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Das Haus ist verklinkert? Womöglich Holländer Handform? Foto?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Boah, wenn ich lese das da saniert wurde ohne das der Estrich abgestemmt wurde bekomme ich echt graue Haare...

    Sowas gehört grundsätzlich abgerissen, so ein Estrich ist abgesoffen bis zum Stehkragen und triefend nass...

    Wie sind die Anschlußhöhen? Wie ist die Abdichtung hinter dem Verblender?
    Wie sind die Türeinfassungen? Wie sind die Geländerbefestigungen?

    Mach mal Bilder und halt mal nen Zollstock an die Anschlüsse das wir sehen können wie hoch die über den Bodenbelag geführt worden sind.
    Ich hab da so ein paar böse Vermutungen...


    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    4

    Unterschiedliche Meinungen der Fachleute

    So, um es kurz zu machen der Estrich kommt runter und der Balkon wird kpl. neu aufgebaut. Nun hatte ich zwei Fachbetriebe mit unterschiedlichen Aussagen hier.
    Nr. 1 sagt der Estrich kommt direkt auf die Betonplatte.
    Nr. 2 sagt es sollten erst Schweissbahnen auf die Betonplatte und dann Estrich darauf.
    In dem weiteren Arbeitgang wird der Estrich dann mit Dimesal 171 grundiert und danach mit Dimesal 250 versiegelt um dann die Holzkonstruktion wieder aufzubauen.
    Frage nun, sollte die Schweissbahn zwischen Betonplatte und Estrich oder nicht ?
    Danke für Antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh...

    Wenn du mal meine Fragen beantworten würdes könnt ich auch was sagen...

    Aber so wird das nix, ich kann doch nicht hellsehen

    Und bei einer Flüssigkunststoffabdichtung brauchste keine Schweißbahn mehr unten drunter, welchen Sinn soll die denn haben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Lebski
    Gast
    Es ist völlig egal, ob du eine Schweissbahn unter den Estrich machst, oder nicht. Kauf für das Geld Lottoscheine.
    Da die Ursache nicht geklärt ist, du aber weder Fotos einstellst, noch auf Fragen antwortest, ist es purer Zufall, falls die Aktion länger als von 12 bis mittag hält.

    War das deutlich genug?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    4
    Also das Geländer ist an der Stirneite vorne an der Betonplatte befestigt, nicht auf der Platte. Zu der Abdichtung hinter dem Verblender kann ich nichts sagen.
    Anschlusshöhe ist ca. 10 cm.
    Gestern haben wir dann festgestellt, das an den Rändern der Bodenplatte Wasser unter den Schweissbahnen ist, da teilweise abgelöst. Das liegt wohl an der mässigen Versiegelung.
    Fotos kann ich liefern sobald der Holzboden runter ist.
    Würde mich interessieren in welche Richtung die bösen Vermutungen gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    4
    Ich vergaß auf die Frage bzgl. der Verblender zu antworten. Hab mal gegoogelt, sieht tätsächlich so aus, als wären es Holländer Handform.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    sieht tätsächlich so aus, als wären es Holländer Handform.
    hallo
    und da siehste warum du fragen beantworten solltest auch wenn du den sinn nicht verstehst. jetzt noch die bilder und dann biste ein lieber junge.
    Anschlusshöhe ist ca. 10 cm.
    sagt bei den holländern gar nix und bei verblendung erst recht nix.
    hallo fuchs das ist dein spiel

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Wieland
    Gast
    Sowie der Schaden hier beschrieben wird, vermute ich, daß das Doppelschalige
    Mauerwerk durch die Balkonplatte / Kragplatte unterbrochen wurde,weshalb
    dann auch über der Wasserführenden Ebene eine Z Folie o. Profil hätte eingebaut
    werden müssen, um das Kondens u. Durchdringende Schagregenwasser über
    die Stoßfugenöffnungen und über Balkonbelagniveau abzuleiten.

    Jetzt so vermute ich, dringt diese Wasser in direktem Anschlussbereich
    Maueraußenschale zur Balkonplatte aus.bzw. ein


    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Gronau
    Beruf
    Fliesen-Platten-Mosaikleger
    Beiträge
    50
    ja ich denke auch das regenwasser ins mauerwerk eindringt und auf die kragplatte läuft von daher bringt die abdichtung auf dem fliesenbelag nichts da sich alles zwischen beton und estrich abspielt

    es sollte so aussehen das ca 2 schichten oberhalb des fliesenbelags ein bleilappen rausragt der durch die fuge im mauerwerk verschwindet
    (z isolierung )

    gruss

    fliese
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen