Ergebnis 1 bis 7 von 7

U-Wert Trägerdecke / Kochdecke ?

Diskutiere U-Wert Trägerdecke / Kochdecke ? im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Simonswald
    Beruf
    MSR-Techniker
    Beiträge
    17

    U-Wert Trägerdecke / Kochdecke ?

    Hallo,

    kann mir jemand den U- bzw. k-Wert für eine Trägerdecke/Kochdecke aus den frühen 70er Jahren nennen?

    Habe eine ca. 20cm starke Decke mit 8-10cm Estrich.

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. U-Wert Trägerdecke / Kochdecke ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich habe da was von 1,5W/m2K im Hinterkopf, zumindest habe ich mit diesem Wert gerechnet.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    1,06 - 1,09 W/m²K Quelle IRB Verlag "U-Werte alter Bauteile"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    1,06 - 1,09 W/m²K Quelle IRB Verlag "U-Werte alter Bauteile"
    Sicher? Mir kommt das verdammt gut vor. Nehme ich mal 0,35W/mK für den eingesetzten Stein und darüber die 8cm Beton, dann liege ich immer deutlich über 1W/m2K.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Habs mal rausgescannt.

    Das müsste es doch sein - oder?

    Sowas wird jedenfalls als Trägerdecke/Kochdecke bezeichnet

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die im Beispiel genannte Dämmung ist aber nicht unbedingt "üblich".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Naja, ist nicht unbedingt mein Spezialgebiet,
    aber wenn das in dem Buch vom IRB als "typische, konstruktive Merkmale"
    bezeichnet wird, wirds zumindest nicht absolut "unüblich" sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen