Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Essen
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    41

    WDVS - Alten Klinker runter?

    Hallo zusammen,

    jetzt kommt wieder einer mit den ewigen Preis- und Sinnfragen... wir denken über eine Fassadendämmung nach. Das Haus ist von 1969 und verklinkert. Der Klinker ist dabei noch sehr schön, d.h. es geht rein um die Dämmung und nicht etwa "Sanierung" einer kaputten Fassade.

    Wenn ich nun dämme dann muss sich das auch lohnen, d.h. nicht nur 5 oder 6 cm sondern eher 12 bis 15. Wenn ich das einfach draufsetze habe ich nätürlich Wände ohne Ende und die Fenster werden zu Schießscharten. Meine Treppe in den Keller (außen) wird sehr schmal etc. etc.

    Was haltet Ihr von der Idee den alten Klinker zu entfernen? Ist das, wenn eh ein Gerüst steht, im Gesamtkontext zu vernachlässigen oder muss man dort erhebliche Kosten einrechnen? Ich weiß leider nicht, wie die Klinker befestigt/montiert sind. Gesamte Fläche sind ca. 80-90 qm.

    Ich kann natürlich auch einfach meine Handwerker fragen aber wir sind noch bei der Ideenfindung und überlegen was überhaupt so möglich ist.

    Danke für Eure Kommentare. Gruß, Dirk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WDVS - Alten Klinker runter?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Wieland
    Gast
    Die Frage ist nicht zu beantworten, letztendlich kann es sein das die Innen u. Außenschale zusammen eine tragende Konstruktion bildet. Und ein Zweischaliges
    Mauerwerk von aussen zu dämmen ? ( Kann zu Kondenswasserschäden führen.
    Das muß vor Ort von einem Statiker u.gegebenen Fall Bauphysiker geprüft werden.
    Es sollte auch festgestellt werden was sich im Moment zwischen den beiden Schalen
    befindet. Dann ist man der Lösung schon etwas näher.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,443
    Einen Klinker abschlagen, der schon 42 Jahre hält und sicher noch 42 Jahre und mehr seine Dienste tut macht man einfach nicht.

    Was im Kosten/Nutzen Rahmen ist, wäre die Hohlschicht, nach Überprüfung, mit Perlite oder ähnliches auffüllen.

    Alles andere steht in keinen Aufwand/Nutzenverhältnis.
    Zum WDVS an sich, kommen die Kosten Änderung Fensterbänke, Leibung, Gesimse, Dachüberstand, Fallrohre, ggf. KG-Rohre.

    Und je nach ihrem Optikempfinden, können sie alle 10-15 Jahre mal alles wieder streichen lassen...ein schönes Konjunkturprogramm für Maler.

    Wenn Sie weiter dämmen wollen, wird es Möglichkeiten geben, Heizkörpernischen, Schalusienkästen, Heizungsrohre, oberste Decke etc..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen