Ergebnis 1 bis 5 von 5

Laminat mit Trittschall nicht ausreichend

Diskutiere Laminat mit Trittschall nicht ausreichend im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    2

    Laminat mit Trittschall nicht ausreichend

    Hallo,
    wir haben eine Wohnung Baujahr 71 gekauft. In dieser efinden sich Laminatböden, die anscheinend schon einen integrierten Trittschall haben.
    Bei dem Nachbarn unter uns hört man die Schritte aber ziemlich laut.
    Aus sozialen Gründen wollen wir jetzt noch etwas nachbessern.

    Kann mir jemand sagen ob und was wir noch zusätzlich daruntermachen können um den Trittschall zu reduzieren?
    Wenn es noch eine Wärmedämmfunktion hat wäre das super.
    Wir haben auch schon daran gedacht einen Vinyl-Boden mit eingebautem Trittschall reinzumachen, aber das wääre eine sehr teure Alternative.

    Was könnt ihr empfehlen?

    Danke schonmal im vorraus :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laminat mit Trittschall nicht ausreichend

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Es gibt spezielle Akustikplatten als Trittschalldämmung die man unter den Laminat legen kann. Je nach Dicke wird dadurch eine Verbesserung > 20dB erreicht. Mit einem Wärmedurchlasswiderstand von > 0,2 (m²·K)/W sorgen diese auch noch für etwas Wärmedämmung.

    Aber nicht wundern wenn diese Platten teurer sind als der Laminatboden.

    Parallel dazu sollte aber überprüft werden, ob das Problem nicht auch durch eine mangelhafte Verlegung des Laminat oder Estrich verursacht wird.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899

    Meine Meinung!

    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    ..........
    Parallel dazu sollte aber überprüft werden, ob das Problem nicht auch durch eine mangelhafte Verlegung des Laminat oder Estrich verursacht wird.

    Gruß
    Ralf
    Zuerst einmal sollte aber überprüft werden, ob das Problem nicht durch eine mangelhafte Verlegung des Laminat oder Estrich verursacht wird.

    Ein Gruß
    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Freiburg
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    2
    Ganz sicher kann ich es nicht sagen, da wir noch keine Schlüsselübergabe etc gemacht haben. Ich habe von dem Mieter darunter gehört, daß angeblich schonmal nachgebessert wurde, allerdings konnte er nicht sagen was.
    Es könnte natürlich auch sein, daß der Estrich direkt mit der Wand verbunden ist, was den Schall dann weiterleitet.
    Aber es geht mir erstmal darum zu wissen ( angenommen es wäre alles korrekt verlegt )
    ob es zB möglich wäre, einfach diese grünen 5mm Schaummatten, die es zur Schalldämmung im OBI gibt, darunter zu legen. Ich weiß leider nicht wie die genau heißen, ob die was taugen oder was es für bessere Alternativen gäbe.
    Ach ja...das Laminat wurde nicht verklebt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899

    Auch wenn abweichende Meinungen nicht gefragt sind...

    Zitat Zitat von 07salsero Beitrag anzeigen
    Ganz sicher kann ich es nicht sagen, da wir noch keine Schlüsselübergabe etc gemacht haben. Ich habe von dem Mieter darunter gehört, daß angeblich schonmal nachgebessert wurde, allerdings konnte er nicht sagen was.

    Vielleicht ist das dem Verkäufer bekannt?

    Es könnte natürlich auch sein, daß der Estrich direkt mit der Wand verbunden ist, was den Schall dann weiterleitet.

    Können kann vieles sein, auch beide, also Estrich und Bodenbelag haben irgendwo Wandkontakt.

    Aber es geht mir erstmal darum zu wissen ( angenommen es wäre alles korrekt verlegt )

    Und wie erklärt sich dann eine (offenbar??) störende Trittschallübertragung nach unten?

    ob es zB möglich wäre, einfach diese grünen 5mm Schaummatten, die es zur Schalldämmung im OBI gibt, darunter zu legen. Ich weiß leider nicht wie die genau heißen, ob die was taugen oder was es für bessere Alternativen gäbe.
    Ach ja...das Laminat wurde nicht verklebt.
    Ich möchte Sie ja keinesfalls daran hindern, Ihre Baumarktskundenkarte zu nutzen, aber vielleicht suchen Sie wirklich erst einmal nach Ursachen (siehe mein post #3).

    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen