Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

abgeflachte Dämmung in Fensternähe (,damit Lichtstrahl um die Ecke kommt.)

Diskutiere abgeflachte Dämmung in Fensternähe (,damit Lichtstrahl um die Ecke kommt.) im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23

    Frage abgeflachte Dämmung in Fensternähe (,damit Lichtstrahl um die Ecke kommt.)

    Hallo,
    das Problem mit hohen Dämmstärken ist ja auch der Schießscharten-Effekt. (Es fällt weniger Licht durch die Fenster.)

    Was spricht eigentlich dagegen, in der Nähe der Fenster die Dämmung etwas abzuflachen, damit der Lichtstrahl noch um die Ecke kommt. Man könnte vielleicht sogar graduell höherwertigen Dämmstoff verwenden, um die Wärmebrückengrenze ( der schimmelproblematische Zone) weiter zurückzudrängen.

    Frage: Warum gibt es solche Lösungen noch nicht? Wenn doch, welche?

    Danke im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. abgeflachte Dämmung in Fensternähe (,damit Lichtstrahl um die Ecke kommt.)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    Gibt es siehe


    hier

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23

    die ästhetische und funktionale Revolution der Laibung

    "die ästhetische und funktionale Revolution der Laibung"
    so hätte ich es nicht besser gesagt. So das hätten wir geklärt. Danke schon mal!

    Und nun nächste Frage: Wie einsatzfähig ist die im Neubau/Altbau heutzutage?
    Oder anders gefragt: Warum setzt sich das (noch) nicht durch? Bei kfw70,55,40 Häuser treten schließlich unhaltbare Dämmstärken von 20+x cm auf den Plan. - Oder tut es das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wieso sollte das ein "unhaltbares Maß" sein?
    In (Alt)bauten mit 40cm bis 50cm Massivmauern und üblicher mittiger Fensterlage ist das ein ganz normaler Wert und wirkt nur dann als Schießscharte, wenn die Fensteröffnungen viel zu klein sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wieso sollte das ein "unhaltbares Maß" sein?
    In (Alt)bauten mit 40cm bis 50cm Massivmauern und üblicher mittiger Fensterlage ist das ein ganz normaler Wert und wirkt nur dann als Schießscharte, wenn die Fensteröffnungen viel zu klein sind.
    1. im Bestand ist es das dann (wenigstens).
    2. keine Ahnung, ob 30cm Dämmung viel oder wenig ist. Ist mir auch Schnuppe, jedenfalls ist das das Standard-Gegenargument gegen Dämmung.
    Nehmen wir doch einfach mal an, es gibt Kunden, für die es unhaltbar ist.
    3. spielt eigentlich für die Beantwortung der Frage nur eine nebengeordnete Rolle...


    übrigens noch eine Herstellerlink:
    http://www.knauf.de/content/de/putz-.../lichtkeil.php
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    aesthetische und funktionale revolution der fensterleibung?
    damit licht um die ecke geht?

    Peeder - wegen verbreitung optischer grausamkeiten und unterstuetzung falscher physikalischer theorien muesstest du jetzt eine gelbe karte erhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,082
    Man koennte die Fenster auch weiter in die Dämmung setzen um die Schießscharten-Optik zu vermeiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    10
    Es gibt mittlerweile schmale Dämmungen die dieses Problem lösen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    aesthetische und funktionale revolution der fensterleibung?
    damit licht um die ecke geht?

    Peeder - wegen verbreitung optischer grausamkeiten und unterstuetzung falscher physikalischer theorien muesstest du jetzt eine gelbe karte erhalten.
    Dass Licht, um die Ecke geht, bringt den Sachverhalt doch witzig auf den Punkt? Wegen Humorlosigkeit gibts auch schnell mal die rote!

    Und was ist bitte schön optisch grausam? Dass Licht einfällt oder dass Hamburg unter Wasser steht, weil im Gebäudebereich unter Vorgabe perverser Ausreden die Dämmung nicht ordentlich optimiert wird?


    Man koennte die Fenster auch weiter in die Dämmung setzen um die Schießscharten-Optik zu vermeiden
    .
    Versteh ich nicht, dürfte für den Weg des Lichts durch die Rohbauöffnung keine Rolle spielen, wo das Fenster dadrin platziert ist.

    Es gibt mittlerweile schmale Dämmungen die dieses Problem lösen.
    Versteh ich auch nicht, neben den zwei schon genannten Lösungen. Bessere lambda-Werte kommen zum Einsatz. 032 statt 035, spart schon wertvolle Zentimeter. Von der Lösung des Problems ist man dennnoch meilenweit erfernt. Selbst bei sehr teuren 028 oder 022.

    Ok, bislang habe ich hier noch keine stichhaltigen Gründe gehört, warum man bislang nicht mittels Lichtkeil oder Lichtkante zu höheren Dämmstärke kommen will? (neben der typischen Umweltrenitenz, die Notwendigkeit nicht einzusehen)

    Offenbar sind die Produkte/Techniken noch nicht wirklich ausgereift/low budget-fähig. Nach meiner Einschätzung ist der Bedarf immens, wenn man bedenkt, das man innerhalb von absehbarer Zeit, den annähernd kompletten Bestand von 14 Mio Häusern in D (Zahl aus dem Kopf') auf Passivhausniveau oder -nähe bringen muss.

    Ich lass mich aber gerne belehren, war ja der Sinn des Thread.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die art der fensterdetails erinnert an albert speers monumentalarchitektur ab 1933 - deswegen optische grausamkeit.

    lichttechnisch bringen diese fensterleibungen fuer dahinterliegende raeume gar nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Chemnitz
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    10
    Trowo 1 ich verstehe was du meinst. Es geht doch letzt endlich darum wieviel Tageslicht durch die Fenster einfällt. Das hat etwas mit wohlfühlen zu tun es sei den man ist eine Fledermaus. Und ja es gibt mittlereile Dämmungen die bei einer Stärke von 3 cm einen U-Wert von 0,25 haben. Beim Neubau ist das ja egal aber bei der Sanierung habe ich entweder Schiessscharten oder event. Kältebrücken und Schimmel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    109
    Ich denke Lichtkeilformteile kommen selten zum Einsatz weil sie verhältnismäßig teuer sind.

    Wir haben sie mit anbieten lassen und hätten dafür einen Aufpreis von ca 9000 Euro zahlen müssen (für Lichtkeile seitlich und oben an allen Fenstern in einem 2 Familienhaus).

    Die Optik an den Fensterbänken ist auch gewöhnungsbedürftig finde ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23
    ------
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23
    Man koennte die Fenster auch weiter in die Dämmung setzen um die Schießscharten-Optik zu vermeiden.
    Ein Tag später: Ja, klar, das habe ich sofort nicht verstanden. Aber ist ein toller Trick, den ich noch nicht auf der Rechnung hatte. Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    23

    Cool

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen

    lichttechnisch bringen diese fensterleibungen fuer dahinterliegende raeume gar nichts.
    Das bedeutet im Umkehrschluss, dass durch Dämmung hervorgerufene "Schießscharten" rein "lichttechnisch" auch gar nichts ausmachen? Ist das so? Inwiefern? (Gerne die Normnummer mit angeben.)
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen