Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dachboden (Geschossdecke) dämmen. Folie oder nicht ?

Diskutiere Dachboden (Geschossdecke) dämmen. Folie oder nicht ? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Witten
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    12

    Dachboden (Geschossdecke) dämmen. Folie oder nicht ?

    Moin liebe Gemeinde,
    ich habe jetzt schon viel über dieses Thema gelesen, konnte aber noch keine konkrete Antwort finden. Ich mache es kurz.
    Haus Baujahr 1963, 80 qm Kaltdachboden. Oberste Geschossdecke Balkendecke. Aufbau von unten gesehen: Eine Gipsart (evtl. Sauerkrautplatten, 5 cm "Dämmung" (antik, helle Wolle, Glas?), viel Luft, Dielenbretter (gut gelegt mit Nut und Feder). Ich beabsichtige 12 cm begehbare Holzfaserdämmung zu verlegen. Und jetzt die Frage:

    Das ganze wird ja sehr diffusionsoffen. Soll ich jetzt wirklich die feuchte, warme Luft aus der Wohnung per Folie stoppen, oder soll das ganze nach oben "durchlüften" und im luftigen Dachboden abtrocknen. Als Laie denke ich ja, dass diese feuchte Luft ja eh den Bereich der Balkendecke betrifft, weil ja die Folie frühestens auf den Dielebrettern verlegt wird. Ich frage mich nun, ob es dann überhaupt Sinn macht die Feuchtigkeit nun noch künstlich im Bereich der Balken zu stoppen und dort abtrocknen, (verschimmeln) zu lassen..
    Für Erklärungen, Meinungen usw. bedanke ich mich schon mal vorab...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachboden (Geschossdecke) dämmen. Folie oder nicht ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Du kannst Dir das Ganze am U-Wert Rechner nachvollziehen, aber ich bin
    fast sicher, dass das hier ohne eine raumseitige Dampfbremse ein
    Schimmelzucht in der Decke wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Witten
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    12
    Fängt es dann nicht sowieso schon vor der Dampfbremse an nass zu werden (also noch unterhalb der Dämmung im Wohnbereich ?

    Aber ich hab so das Gefühl diese Dämmerei wird nichts mehr für mich.... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Landrat Beitrag anzeigen
    Fängt es dann nicht sowieso schon vor der Dampfbremse an nass zu werden (also noch unterhalb der Dämmung im Wohnbereich ?
    Soll es doch !!!!!

    Nee - so richtig nass wird das nicht. Bevor da was richtig nass würde,
    wird das (bei normalen Wohn- und Lüftungsverhalten) wieder hinausgelüftet,
    bevor da groß was kondensiert.

    Das funktioniert (wenns richtig gemacht wurde)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen