Ergebnis 1 bis 7 von 7

Feuchter Ytong

Diskutiere Feuchter Ytong im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rastatt
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    3

    Feuchter Ytong

    Hallo lieber Forummitglieder.

    wir sind dabei ein Häusle zu bauen (lassen).
    Dabei haben wir auch Eigenleistungen wie z.B. das Malergewerke.
    Tapezieren und streichen sind für mich kein Problem, nur :

    Bis Ende kommender Woche muss der Heizraum gestrichen werden.
    2 Wände davon sind Beton, die beiden anderen Ytong.
    Wir haben uns für eine Grundierung sowie einen Streichputz von Knauf entschieden.
    Dieser wurde und in einem Fachgeschäft auch empfohlen.

    Nun meine Frage/Problem.
    Der Ytong hat an manchen Stellen noch eine sichtbare Feuchte.
    Macht das bzw. bekomme ich Probleme, wenn ich hier nun eine Grundierung auftrage ?
    Es geht nur um diesen Heizraum....
    Dieser muss laut Bauunternehmer vor den Installationsarbeiten gestrichen werden...
    Über eine fachmännische Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Gruß und schöner Sonntag, Andy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchter Ytong

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    was steht denn unter den verarbeitungsrichtlinien vom streichputz zum thema untergrundbeschaffenheit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rastatt
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    3
    Da steht drin, dass der Untergrund mit dem (auch von Knauf) Tiefengrund behandelt werden muss und dieser cirka (je nach Temp.) 12 Stunden trocknen muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und nicht, daß der Untetgrund nicht nur tragfähig und staubfrei, sondern auch trocken sein muß?
    Denn man tau...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rastatt
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    3
    Doch, das steht auch drin. Habe heute die 2 Wasserflecken mal mehrere Stunden mit einer Gaskanone getrocknet. Nur ist die Frage, wieviel Restfeuchte darf der Ytong noch haben ? Bzw. Hat er ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    NR
    Beruf
    Elektro-Techniker
    Beiträge
    194
    Hallo,das mit dem Verputzen würde ich mal lassen.Wenn ein Mauerwerk feucht ist,braucht es zwangsweise länger um durchzutrocknen.Mein tipp:Bautrockner aufstellen und dann erst verputzen. Hoffen das keine Stockflecken entstehen.Leider kommen die erst viele Wochen später zum Vorschein,wenn die Hütte beheizt wird.(aus Zeitgründen)
    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vor allem:
    Umgehend förmliche Behinderungsanzeige an den BU abgeben.
    Sonst wälzt der womöglich Mehrkosten durch Bauverzögerung auf Dich ab!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen