Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ist Estichoberfläche auf den Fotos OK?

Diskutiere Ist Estichoberfläche auf den Fotos OK? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Nähe Alzey
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    12

    Ist Estichoberfläche auf den Fotos OK?

    Hallo,

    ich habe einen Zementestrich bekommen CTc30F5 mit 65mm auf Fussbodenheizung. Er soll nicht belegt werden und sollte möglichst glatt sein. Farbe egal. Es war ein Schnellzement im Einsatz.
    Als Beispiel hatte ich dem Handwerker einen alten Boden gezeigt - Bild angehängt.
    Der Estrich ist sauber verlegt, eine Glättmaschine war im Einsatz aber die oberfläche ist m.E. weit von der Vorgabe weg, siehe 2. Bild. Es soll noch eine Impregnierung drauf, ich kann mir aber kaum vorstellen dass diese die Öberfläche verändert.

    Wem sagen die Bilder etwa - geht es nicht besser als das und erwarte ich einfach zu viel?

    Vielleicht ist es ja auch kein Mangel, aber mann kann daraus trotzdem noch das machen was ich wollte. Wenn ja, was wäre zu tun?

    Über Einschätzungen würde ich mich freuen.

    Gruss
    sanierfuzzy

    1. Foto: Zielstellung
    2. Foto. Ergebnis

    2012-11-25_Estrich_Vorgabe.jpg

    2012-11-25_Estrich_Ergebnis.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ist Estichoberfläche auf den Fotos OK?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Zielstellung: Heute nicht mehr einfach zu erreichen, damals wurde Zement aufgepdert und dan mit Platten glattgedrückt. Heute nicht mehr zulässig.

    Ergebnis: Zu spät und zu wenig geglättet. Eindeutig ein Mangel. Beseitigung mit entsprechend hochwertigen (für direkte Nutzung freigebene) Fließspachtel möglich. Bleibt dann Zementär, FBH muss aus sein bei Einbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Nähe Alzey
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    12
    Hallo Lebski,

    danke für die flotte Antwort. Offensichtlich habe ich die Messlatte wohl sehr hoch gelegt.

    Beim Verlegen war ich zeitweise dabei und kann zumindest sagen dass sie gleich nach dem abziehen immer wieder mit der Glättmaschine nachgezogen haben. Das ganze hat eingentlich einen guten Eindruck gemacht (bin aber bei Estrich echter Laie). Machen hier 2-3minuten Verzug schon etwas aus? Kann der Schnellzement eine gute Oberfläche verhindern (sah 24h nach Verlegung so aus).

    Interessant, dass Du das als Mange einstufst - hätte ich mich fast nicht getraut. Mal sehen was der Meister meint wenn er sich das ansieht.

    Es soll noch eine Impregnierung drauf, weil der Estrich sonst alles mögliche aufsaugen würde. Ich soll aber erst die FBH hochfahren (nach Aufheizprotokoll Glascofloor). Wenn das noch gespachtelt würde wäre die Impregnierung dann besser zu unterlassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Lebski
    Gast
    Vermutlich war das zu viel Schnellzement, somit nicht glättbar. Ist aber wohl Sache des Estrichlegers. Glätten bedingt eine geschlossene Oberfläche, dass ist hier nicht der Fall.

    Bei der Spachtel kann eine zu System gehörende Imprägnierung sinn machen. Ist Herstellerabhänig. Es macht durchaus Sinn, erst ein Stressheizen zu machen, dann FBH aus, dann Fließspachtel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Nähe Alzey
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    12
    OK, der Tip mit dem im System bleiben macht Sinn. Ich kann mich dann ja auch mal beim Hersteller durchfragen, die Eigenschaften des Bodens sollten ja gewahrt bleiben.

    Würdes Du von Schleifen übrigens ausdrücklich abraten?
    Ich hatte nur überlegt, wenn die Poren nicht zu tief sind und das glatt wird beibt alles andere ja wie es ist. Ich weiss nicht was beim Spachteln so alles schieflaufen kann (ich fand den Post von MD aus 2003 ganz eindrucksvoll, s.link).

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...ch-zu-pingelig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Lebski
    Gast
    Naja, tiefer wird es Erfahrungsgemäß nicht viel weniger Poren und Lunker geben. Ausserdem staubt es schon, damals ging es um eine Garage, ich vermute nicht, du hast eine FBH in der Garage?

    Anhand der Bilder vermute ich einfach, der Schnellbinderanteil war zu hoch, und die Leute wurden davon überrascht. Kann passieren, besonders wenn Erfahrung damit fehlt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Nähe Alzey
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    12
    Naja, tiefer wird es Erfahrungsgemäß nicht viel weniger Poren und Lunker geben. Ausserdem staubt es schon, damals ging es um eine Garage, ich vermute nicht, du hast eine FBH in der Garage?
    Naja, es ist nicht wirklich ein Wohnraum... eher Lagerraum, daher wäre Staub erstmal nicht so tragisch, aber ich sehe ein, dass die geglättete Schicht ja sicherlich ein bessere Struktur hat als tiefere Schichten.

    Also kann man auf die Erfahrungsliste setzen: Schnellbinder sind eine feine Sache, haben neben dem Preis aber noch das Risko, dass die Verarbeitung nicht so einfach ist. Für Sichtestrich mit Vorsicht zu geniessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    Groß- und Außenhandelskauffrau
    Beiträge
    67
    Sieht nicht toll aus, meiner laienhaften Meinung nach solltest Du die Firma nachbessern lassen.
    Wir haben so einen Boden in unserer Garage, der wurde mehrmals maschinell geglättet und sieht deutlich besser aus, die Oberfläche ist komplett glatt außer minimal am Randbereich.
    Danach kam noch ein Finish aus Epoxidharzirgendwas drauf. Das hat aber keinen wesentlichen Einfluß auf die Oberfläche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen