Ergebnis 1 bis 2 von 2

Amerikanisches Holzhaus (nicht Blockhaus) WDVS möglich?

Diskutiere Amerikanisches Holzhaus (nicht Blockhaus) WDVS möglich? im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    27

    Amerikanisches Holzhaus (nicht Blockhaus) WDVS möglich?

    Guten Abend,
    ich habe neulich mit einem Freund in Kanada gesprochen, der sein Haus (klassische Nordamerikanische Bauweise mit 2by4s) von außen richten muss.
    Da es überall auch durch die Wände zieht, ist da in den Wänden wahrscheinlich nichts was einer Dampfbremse/-sperre gleichkommt.
    Über die Heizkosten hat er sich in der Folge dann, für mich logisch, auch beklagt.
    Als ich ihm erzählt habe, dass bei uns viele Häuser dick eingepackt werden, meinte er, dass er dies bei sich noch nicht wrklich gesehen hat.
    Jetzt die Frage an die Experten hier: Hat schon jemand Erfahrung mit nachträglicher guter Dämmung von Häusern amerikanischer Bauart?
    Sind ja doch noch anders als unser Holzrahmenbau habe ich den Eindruck.
    Danke für eure Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Amerikanisches Holzhaus (nicht Blockhaus) WDVS möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    theoretisch geht das sicherlich, man müsste sich aber die gesamte Konstruktion ansehen.
    Man müsste wissen, was in den 2x4" an Dämmung drin ist. Möglicherweise kann man nach Abnehmen der Fassade eine vollflächige Luftdichtheitsschicht außen drauf machen und dann von außen soviel drauf dämmen, dass der theoretische Taupunkt außerhalb dieser Dampfbremse liegt. Evtl. auch als Holzaufdopplung. Darauf dann eine neue Fassade.

    Vor vielen Jahren habe ich mal eine Untersuchung gelesen, wo es um das Thema Luftdichtheit bei solchen Häusern ging, man hat Reihenuntersuchungen mittels Blower-Door gemacht. Diese waren tatsächlich schlecht bewertet. Und man hat nachgewiesen, dass man ohne weitere Maßnahmen die Luftdichtheit deutlich verbessern konnte, wenn man die Gefache mit Zellulose ausgedämmt hat.
    Ich meine, diesen Bericht hatte ich mal von einem isofloc-Außendienst bekommen...

    so viel anders wie unser Holzrahmenbau sind diese auch nicht. Die Begriffe 'platform framing' und 'baloon framing' kommen doch m.E. auch von dort...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen