Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Brandschutztür erforderlich? Heizungsraum im Nebengebäude

Diskutiere Brandschutztür erforderlich? Heizungsraum im Nebengebäude im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    134

    Brandschutztür erforderlich? Heizungsraum im Nebengebäude

    Hallo,

    wir haben unsere Ölheizung im hinteren Teil der Garage in einem abgetrennten Raum.

    Der Heizungsraum ist nur von außen zugänglich, nicht von der Garage.
    Vom Heizuungsraum aus sind durch eine 100x100cm Tür die Öltanks zu erreichen,
    diese ist natürlich auch eine Brandschutztür, was ich nachvollziehen kann,

    Die Garage hat ebenfalls keine Verbindung zum Haus.

    Frage, kann ich die bisherige Heizungsraumtür die jetzt noch eine Brandschutztür die stark verrostet ist, gegen eine
    Nebeneingangstür aus Kunsstuff tauschen?

    Wozu soll hier eine Brandschutztür rein, zumal es ebenfalls ein Fenster aus Kunsstoff im Heizungsraum
    gibt.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Brandschutztür erforderlich? Heizungsraum im Nebengebäude

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Wozu soll hier eine Brandschutztür rein ... ?
    Warum möchtest Du gerade beim Brandschutz sparen?


    Ob es wieder eine Brandschutztür sein muss, sollte im Plan / Baugenehmigung / Brandschutzkonzept stehen.

    Wenn es jetzt eine Brandschutztür ist, würde ich wieder eine neue Brandschutztür der gleichen Klasse (z.B. T30 oder T90) einbauen. Wird ja damals einen Sinn gehabt haben.

    Möglicherweise ist die Garagenwand und die Trennwand als Brandwand klassifiziert, so dass zwangsläufig dort auch eine Brandschutztür eingebaut werden muss. Die Brandwand schützt auch das nebenstehende Haus. Selbst wenn es keinen direkten Zugang gibt, kann es zu einem Flammenüberschlag durch eine nicht gesicherte Wandöffnung auf das Haus kommen.

    Zweiter Gedanke: T30/T90-Türen sind i.d.R. stabiler als die preiswerten Baumarkttüren
    Drittens: Was würde die Versicherung in einem Schadensfall sagen ??

    Literatur:
    https://de.search.yahoo.com/search;?p=VdS+2234

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    134
    Hallo,

    vielleicht nicht ganz verständlich ausgedrückt.
    Die Tür von Heizungsraum führt nach draußen in den Garten.

    In den gleichen Garten führt ebenfalls besagtes Kunststoffenster.

    Gruß
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Tür in Garten ist klar.

    Fenster:
    Annahme, weil OHNE Kenntnis der Pläne und der Örtlichkeit
    Kann funktionieren, wenn das Fenster die 5m Abstand zum Haus einhält, die Tür jedoch nicht.
    Kann funktionieren, wenn das Fenster in einer anderen Wand ist (z.B. nochmal 90° um die Ecke)
    Kann so sein, wenn das Fenster abweichend von den genehmigten Plänen oder nachträglich eingebaut wurde.

    Trotzdem: Beim Brandschutz würde ich nicht sparen und schon gar nicht abweichend von Plänen oder vom Brandschutzkonzept bauen. Mit der Erneuerung von Bauteilen geht auch der Bestandschutz verloren. Deshalb würde ich erst recht nicht schlechteres einbauen, als vorhanden ist. Hat auch etwas mit Schallschutz zu tun. Siehe §20-21NBauO

    Für die paar gesparten EUROs bekommst Du nichtmal eine schriftliche Stellungnahme eines Brandschutzsachverständigen, der auch vor Ort war und Dir die Machbarkeit bescheinigen würde.

    Gruß
    Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Ganz einfach: die normalen T30 Türen sind nicht für außen geeignet, aber günstig
    Die normalen MZ Türen haben keine Brandschutzklassifizierung sind aber teurer als die T30 Innentür.
    Normalerweise braucht keiner eine T30 Außentür, Sonderlösung, ergo teuer, Bestellung.

    Also kommt der TE nun auf eine normale Kunststofftür, da diese nicht rostet.....

    Ob man da nun eine Tür mit Brandschutzanforderungen benötigt? Ist das baurechtlich überhaupt ein Heizraum, Ist der Zugang im Grenzabstand ...Fragen über Fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen