Ergebnis 1 bis 2 von 2

Etage unterhalb Dachboden feucht!

Diskutiere Etage unterhalb Dachboden feucht! im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Koch
    Beiträge
    1

    Etage unterhalb Dachboden feucht!

    Guten Abend

    Ich habe versucht anhand von Bildern im Internet eine ähnliche Färbung der Innenwand ausfindig zu machen, um bestimmen zu können, um was es sich da genau handelt.

    Ich hoffe, hier gibt es den ein oder anderen, der mir da wohl auf Anhieb sagen kann was es ist.

    Kurz zur Geschichte.
    Ich wollte eigentlich nur die Tapete am Aufgang zum Dachboden entfernen, da alt und hässlich. Direkt hinter der farblichen Schicht viel mir der Ansatz von Feuchtigkeit auf.
    Recht gross das ganze. Habe dann noch etwas weiter geknibbelt und auf der blanken Wand befindet sich ein grünlicher, stellenweise fast vollflächiger Belag. Das Mauerwerk selbst kann man mit dem Fingernagel abkratzen.

    Ich gehe davon aus, das oben vom Dach, dort wo der Schacht verläuft irgendwo Feuchtigkeit ist oder war. Denn richtig nass fühlt sich das nicht an. Es scheint fast so, als stand die Wand unter Wasser. Für die 2. Etage eher unwarscheinlich

    Bilder sagen aber mehr als tausend Worte.

    Ich wüsste gerne, wie lange es braucht, um so auszusehen?
    Vor allem aber, was das ist?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Etage unterhalb Dachboden feucht!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Samy05 Beitrag anzeigen
    Für die 2. Etage eher unwarscheinlich
    Warum? Z.b: Tauwasser oder ein mini Leck im Dach.

    Es gibt Feuchtigkeitsmessgerät und wenn du wissen willst ob das Schimmel ist, dann kann man eine Probe nehmen und im Labor untersuchen.
    Kostet beides nicht die Welt.

    Du muss sowieso herrausfinden warum da feucht oder nass ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen