Ergebnis 1 bis 1 von 1

U Wert Wand bei Fenstertausch - Verständnisfrage Wärmebrücken

Diskutiere U Wert Wand bei Fenstertausch - Verständnisfrage Wärmebrücken im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Dienstleistung
    Beiträge
    120

    U Wert Wand bei Fenstertausch - Verständnisfrage Wärmebrücken

    Hallo

    aus meinen Unterlagen geht hervor das der Wandaufbau Mitter der 80er Jahre aus folgendem besteht:
    HLZ 20/IIa (dort wo wohl höhere Last) sowie HLZ 12/IIa

    Die Mauerdicke beträgt 24cm - zusätzlich wurde Dämmung durchgeführt (genaue Art unbekannt dürften 8 oder 12 cm Styropor sein?)

    Es kann wohl ein U Wert von 0,6 für den HLZ für diese Zeit angenommen werden? Wenn ich dasbisher richtig lese. Was für einen Einfluss könnte die Dämmung haben? (Wenn es hierfür eine Faustregel gibt)

    Nun ließt man wenn der U Wert neuer Fenster schlechter als die Wand bleibt würden wohl (immer nach Pauschalüberschlag) kein Schimmel zu erwarten sein (an den Wänden) - Schimmel entsteht ja aber gerne an Wärmebrücken wie Ecken.

    Nun frage ich mich: diese 0,6 kann man diese für die gesammte Wand annehmen`? An den Wärmebrücken wie Ecken müsste es doch schlechter aussehen? Und wenn dort dann das doppelte vorliegt (z.B. 1,2) hätten wir den Fall das dies schlechter als der Wert der neuen Fenster wäre?

    Danke vielmals,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. U Wert Wand bei Fenstertausch - Verständnisfrage Wärmebrücken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren