Ergebnis 1 bis 6 von 6

Absperren von alten Bahnschwellen

Diskutiere Absperren von alten Bahnschwellen im Forum Baubiologie auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiotherapeut
    Beiträge
    33

    Absperren von alten Bahnschwellen

    Unser Gartenhaus ist durch dem Vormieter ohne Kiesbett errichtet worden und da es einseitig abgesackt ist, wurde im Rahmen einer "Schnell-Schnell-Lösung" das Haus angehoben und eine Bahnschwelle untergelegt, die das Haus zumindest halbwegs wieder ins Lot gebracht hat.

    Ich möchte diese "dampfende" Schwelle gern absperren. Wäre der Anstrich mit einer entsprechenden Farbe erfolgversprechend?
    Wie sieht eine tatsächliche Gefährdung aus im Außenbereich? Den Geruch nehme ich nur wahr, wenn ich in nächster Nähe zum Gartenhaus bin.

    VG, Indiana
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Absperren von alten Bahnschwellen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Inkognito
    Gast
    Der Anstrich "Entsorgungsfachbetrieb". Und das über den Vermieter laufen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    vormieter


    der sondermüll sollte fachgerecht entsorgt werden .... da gibt es nichts ,was das einsperrt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiotherapeut
    Beiträge
    33
    Der Vormieter ist verstorben (nicht an der Aufnahme von zu viel PAK), da wir Eigentümer sind liegt die Entsorgung also bei uns, das war mir aber auch klar.

    Ich habe mich bereits über die fachgerechte Entsorgung informiert, allerdings ginge damit leider der komplette Abriss einher, da ein erneutes Anheben des Hauses hinsichtlich der Kosten nicht verhältnismäßig wäre.

    Ich hab zur Gefährdung was bei der AKNW gefunden, das hilft mir tatsächlich schonmal hinsichtlich unserer Gefährdung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Stolzenberg
    Gast
    Dann hilft vielleicht dir vielleicht diese Verordnung: Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Seite 131, Punkt 31.

    Weg damit!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Wir reden von einem Gartenhaus, das vielleicht 500-600kg wiegt, wenn überhaupt. Hochheben schafft jeder Wagenheber oder man holt sich einen kleinen Stempel bei einer Mietfirma. und dann machst du da irgendwas weniger giftiges drunter. Ich würde so ein Giftzeug sofort entsorgen, denn alles andere wäre einfach unverhältnismäßiger Aufwand vor allem da du ja gar nicht alle Seiten erreichen kannst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen