1 cm Spalt zwischen WDVS und Fensteranschluss

Diskutiere 1 cm Spalt zwischen WDVS und Fensteranschluss im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben vor 1 Jahr unser Haus (Baujahr 1960) komplett sanieren lassen - WDVS, neue Fenster, neues Dach, ... Mittlerweile haben...

  1. #1 16nullzwei, 27. August 2013
    16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    wir haben vor 1 Jahr unser Haus (Baujahr 1960) komplett
    sanieren lassen - WDVS, neue Fenster, neues Dach, ...

    Mittlerweile haben sich zahlreiche Risse im Fensterbereich
    gebildet. Ganz extrem ist es bei der Balkon Tür. Dort hat
    sich ein ca. 1cm breiter Spalt gebildet zwischen WDVS und
    Fensteranschluss.

    Der Maler möchte dort Silikon reinschmieren um die Öffnung
    zu verschließen. Generell haben wir aber schlechte
    Erfahrungen mit Silikon gemacht, da dieses nach Jahren ja
    porös wird. Wir möchten eine "dauerhafte" Lösung und nicht
    alle paar Jahre das Silikon ersetzen müssen. Zudem haben
    wir bedenken das dort kleine Wärmebrücken entstehen können.

    Uns ist es wichtig, dass das ganze dicht ist, damit keine
    Nässe hinter das WDVS ziehen kann. Wir haben jetzt Angst vor
    evtl. Schimmelbildung.

    Zur Verdeutlichung ein paar Bilder

    IMG_7799.jpg

    IMG_7813.jpg

    IMG_7814.jpg

    IMG_7815.jpg

    IMG_7816.jpg

    IMG_7807.jpg

    - Ist Silikon für eine solche Arbeit zulässig?
    - Gibt es evtl. Spezialmaterial zur Füllung solcher Risse und Spalte?
    - Was wäre die richtige Vorhenensweise?

    Vielen Dank.

    Viele Grüße,
    Sebastian D.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Ursache für diese Abrisse finden!

    Löst sich das WDVS vom Untergrund? (noch nie erlebt)
    Ist das Fenster nicht richtig befestigt? (schon häufiger erlebt)
    War das Schaumband des Putzprofils überdehnt und reisst jetzt ab? (Eher unwahrscheinlich)

    Wenn die Ursache klar ist, kann über die Behebung nachgedacht werden.

    Oder gehst Du zum Arzt und sagst:
    Mein Apotheker möchte mir Aspirin verkaufen, ich hätte lieber Diclos - oder gibts was spezielles für mein Aua?
     
  4. #3 16nullzwei, 27. August 2013
    16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    Was wäre denn für ein Dichtstoff sinnvoll, um die kleinen Risse zu schließen, wie im folg. Bild?

    IMG_7796.jpg
     
  5. UpsSry

    UpsSry

    Dabei seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Ort:
    Osnabrück
    Aua.
    Bitte beherzige Ralf D. Anmerkungen und versuche diese zu beantworten.
    Wenn jetzt voreilig und ohne Ursachenkenntnis "zugeschmiert" wird, kann es sein, dass in zwei drei Jahren das ganze wieder uppe is und dann evtl. noch schlimmer als vorher da der ursächliche Verursacher nicht behoben war.

    MfG
     
  6. #5 16nullzwei, 27. August 2013
    16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    Ich beherzige Ralf D. Anmerkungen. Würde aber trotzdem auch gerne wissen, was dort als Dichstoff geeignet wäre. Gerade bei den "kleinen Rissen" (nicht bei dem 1cm Spalt) habe wir keine Nerven mehr für, das ganze wieder abreißen zu lassen. Diese können ruhig mit einem geeigneten Material gefüllt werden, aber halt kein Silikon. Der Maler will das ganze natürlich schnell und und für ihn kostengünstig lösen.

    Gibt es evtl. Spezialdichtstoff für so etwas?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es gibt keine "Spezialuniversaldichtstoffe". Es gibt nur Dichtstoffe für bestimmte Anwendungsfälle und die sind über die Ursache zu bestimmen!

    Wer sagt Dir denn, dass diese Risse nicht nur die Spitze eines Eisbergs sind und Du diesen,wenn Du jetzt nicht gegensteuerst, kurz nach Ablauf der Gewährleistung rammst wie dünnemals die Titanic!
     
  8. #7 16nullzwei, 27. August 2013
    16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    Ich glaube auch, das es wahrscheinlich am Fenster liegt. Das WDVS scheint "ordentlich" angebracht worden zu sein (verdübelt und geklebt). Mal angenommen, ich möchte so einen Spalt "privat" füllen, was sollte ich dort nehmen außer Silikon oder Acryl. Wäre über eine Antwort echt dankbar unabhängig davon, ob wir nun alles abreißen lassen um die Ursache zu finden.
     
  9. UpsSry

    UpsSry

    Dabei seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Ort:
    Osnabrück
    Meine meinung:
    Ich denke im Falle dessen können wir dir keine antwort liefern. Bitte versteh das wir dich nicht ins evtl. unglück begleiten wollen. Anamnese diagnose und dann therapie...

    Schmier zu wenn du nur zuschmieren willst aber dies dann ohne unseren rat und beistand sorry

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 4
     
  10. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Wenn das WDVS ordentlich gemacht wurde (habe so meine Zweifel, sind die angeklebten Profile schlagregenfest bzw wurden die Fugen mit Kompriband abgesichert, insbesondere Bild 1 sieht nicht so aus, wurden die Innenecken armiert?= könnte die Ursache an zu grossen Bewegungen der Fenster/RL-Führungsschienen sein (gibt es innen Risse,..).

    Ob man die Ursache ohne Bauteilöffnung findet? Wohl kaum, der Verursacher wird für die Schäden wohl aufkommen müssen (näheres kann ein Baufachanwalt sagen). Was die Ursache sein könnte ? Frag einen öbuv SV. Gerade im Randbereich ist ein WDVS meist nur geklebt, hast du Bilder wie um die Fenster gedämt wurde (ohne Armierung)?

    Silikon ist eine Lösung die von einem Heimwerker kommen könnte, wenn dir ein Malermeister das anbietet dann ist dass meiner Meinung nach unseriös, insbesondere da du alle Nachteile einer Wartungsfuge hast und der Handwerker alle Vorteile einer billigen Zwischenlösung bis in die gewährleistungsfreie Zeit.
    Schimmeln ird es kauum, eher kommt Schlagregen in das WDVS und es wird durchfeuchtet.

    der SV wird 100€/h und mehr kosten, lass ihn ruhig mal für einen ersten unverbindlichen Termin kommen. (bitte unbedingt einen öbuv SV für WDVS holen, keinen Allrounder)
     
  11. malerflo

    malerflo

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister, Farb & Lacktechniker
    Ort:
    Wartburgkreis
    An den TE, wurden die neuen Fenster und Balkontüren rohbaubündig eingebaut oder liegen diese sogar in der Dämmebene? Wenn das der Fall ist, kann man nicht jede x-beliebige Anputzleiste verbauen. Vor allem große bodentiefe Fenster mit schweren Türen schwingen schon ordentlich, wenn diese geschlossen werden oder auch mal zufallen. Da dort die größten Risse sind, rückt die Anputzleiste für mich in den Fokus. Auch eine nicht ganz randnahe Verklebung der Dämmplatte kann die Anputzleiste in Sachen Zugspannung beeinflussen. Ist die Anputzleiste für die Belastung nicht ausgelegt kann diese natürlich abreißen.
     
  12. UpsSry

    UpsSry

    Dabei seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Ort:
    Osnabrück
    Wie sieht der einfluss aus der geänderten bauphysik aus? Veränderung der diffusion, taupunktlinie etc.?

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 4
     
  13. 16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    wir werden jetzt versuchen das mit Architekt, Maler und Fensterbauer ordentlich zu klären.

    @malerflo: Danke! Diese Fragen werden wir Architekt, Maler und Fensterbauer wohl stellen. Die größten Risse sind nämlich bei einer großen, schweren Tür zu finden.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach lieber gemalter floh, sprich bitte nicht von Dingen, von denen Du öffensichtlich nicht ausreichend Fachkenntnis hast!

    Wenn Fenster und Türen -egal in welcher Einbaulage - gemäß den Fachregeln befestigt werden, dann schwingt da nichts so stark, das irgendwelche Wunderanputzleisten verwandt werden müssten!

    Welche Supadupa-Leisten sollten das denn sein? Welcher Leistenhersteller hat eine Zulassung für "doll schwingende Fenster"???
     
  15. 16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    das von "malerflo" hört sich aber trotzdem plausibel an. Vielleicht wurde die Tür ja auch nicht korrekt eingebaut. Zumindest ist der 1cm Spalt dort, wo die Tür zugeht.
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich zitiere aus #2!
     
  17. 16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    das wollen wir ja jetzt mit Architekt, Maler und Fensterbauer klären.
     
  18. 16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    Was gabe es denn für Möglichkeiten bei einer nicht korrekt eingebauten Tür (außer Raus + Neu)?
     
  19. malerflo

    malerflo

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister, Farb & Lacktechniker
    Ort:
    Wartburgkreis
    Mensch Ralf, ganz schön bissig. Ok, unter "schwingen" meinte ich auch nicht, dass die Tür/ das Fenster sonst was für Bewegungen macht. Da gebe ich dir recht, dass sich das doof anhört.
    Jedoch gibts es Anputzleisten die manche Hersteller mit einer Bewegungsaufnahme von ca. 0,3 mm angeben. Das ist eigentlich nichts.
    Und warum Wunderanputzleisten? Umsonst gibts es keine Anputzleisten mit zwei oder dreidimensionaler Bewegungsaufnahme, die je nach Einbausituation der Fenster/Türen gewiss ihre Daseinsberechtigung haben. Deine letzte Frage kannst du dir mit deiner ausreichenden Fachkenntnis selber beantworten ;-)

    Angenommen das Fenster ist nicht richtig montiert, sollten dann nicht auch im Innenraum irgendwelche Risse zu sehen sein? Also auch kleinere Putzabrisse zum Rahmen?

    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 16nullzwei

    16nullzwei

    Dabei seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bielefeld
    Wir stellen jetzt aus allen Beiträgen eine Frageliste zusammen. Wir können überhaupt nicht beurteilen, ob die Tür richtig eingebaut wurde. Von Diffusion und Taupunktlinie haben wir erst recht keine Ahnung. :-) Drückt uns die Daumen, dass ohne Baufachanwalt, Schadensicherungsverfahren, usw. die Ursache gefunden werden kann!
    Vielen Dank für die vielen Hinweise!
     
  22. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    viel Glück.
    Wenn es 'nur' die eine grosse Tür ist so könnte man heimwerker-mässig eine Leiste mit abdichtender Funktion an die Fuge kleben (sieht etwas bescheiden aus aber immer noch einfacher als die Leibung neu zu machen).
    Bei den kleinen Rissen würde der ambitionierte Heimwerker allenfalls Acryl nehmen und nachstreichen. Da es Faschen sind vereinfacht das ganze, bei grösseren Farbabweichungen wäre die ganze Fasche neu zu streichen.

    Halte uns bitte auf den Laufenden was der Architekt und die Fachhandwerker für Lösungen anbieten werden. Du hast ja gesetzlichen Anspruch auf Gewährleistung und hast dir anscheinend auch einen Architekten geleistet.

    Vergiss die Frage nach der dauerhaften äusseren Abdichtung (z.B. durch Kompriband ) nicht, die Anputzleisten können diese Funktion nach deinen Bilder garantiert nicht mehr übernehmen.
     
Thema: 1 cm Spalt zwischen WDVS und Fensteranschluss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wdvs kompriband fensterrahmen

    ,
  2. anputzleiste fenste

Die Seite wird geladen...

1 cm Spalt zwischen WDVS und Fensteranschluss - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Max Spalt PU Schaum?

    Max Spalt PU Schaum?: Hallo Liebes Bauexperten Forum, Ich habe mir eine ETW zugelegt.. Diese befindet sich momentan im Rohbau. Da ich oben eine Dachgeschosswohnung...
  4. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  5. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...