§10 EnEV bei Altbau

Diskutiere §10 EnEV bei Altbau im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...

  1. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs.
    Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes:
    "auf mögliche Nachrüstpflicht nach §10 EnEv, wonach innerhalb von zwei Jahren nach einem Eigentümerwechsel Heizkessel außer Betrieb zu nehmen sind, die vor dem 01.01.1985 eingebaut wurden oder länger als 30 Jahre in Betrieb sind, sowie ungedämmte Warmwasserleitungen und die oberste Geschossdecke bzw. das Dacg wärmegedämmt werden müssen wurden die Beteiligten vom Notar darüber belehrt"


    1. Die Heizung und Warmwasser, Gasdurchlauferhitzer wurden 2005 neu eingebaut, das können wir also abhacken.

    2. In §10 der EnEv steht aber noch: "DIN 4108-2 : 2013-02 erfüllen, nach dem 31. Dezember 2015 so gedämmt sind, dass der Wärmedurchgangskoeffizient der obersten Geschossdecke 0,24 Watt/(m2·K) nicht überschreitet"

    Die Decke zwischen Dachgeschoss und Dachboden ist gedämmt mit Styropor, siehe Bild im Anhang. Wie dick und was darunter ist, weiß ich nicht und hatten wir bei der Besichtigung auch nicht begutachtet, da wir den §10 EnEv nicht kannten.

    Wie kann also der Wärmedurchgangskoeffizient gemessen werden, ist die aktuelle Dämmung ausreichen?
    Was würde eine weitere Dämmung des Dachbodens ca. kosten, also der Boden, nicht das Dach. Fläche ca. 65m2.

    Vielen Dank euch!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 16.11.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    264
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    du gehst nun ins Internet auf www.u-wert.net, gibst den Aufbau der Dachdecke ein.
    Geh mal von einer Betondecke aus, das ist per se schlecht.
    + Dämmstärke mit WLG 040 (als Durchschnittswert) und schaue was rauskommt.
     
  4. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Betondecke ist nur im Keller. Zwischen Dachgeschoss und Dachboden ist eine Holzbalkendecke drinnen.
    Habs mal durchgerechnet und bin grob auf 0,034W/m2K gekommen. Allerdings habe ich mit dem Minnimum gerechnet wie nur 100mm Styropor Platten.
    Die Schüttung in der Holzbalkendecke habe ich nicht ganz hinbekommen.
    Aber das sollte schon passen, ansonsten werden einfach oben noch mal 100mm Styropor drauf gemacht.

    Passt doch so?
     
Thema: §10 EnEV bei Altbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. altbau loc:DE

    ,
  2. best cameras

Die Seite wird geladen...

§10 EnEV bei Altbau - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster im Altbau?

    Neue Fenster im Altbau?: Hallo Forum, wir kaufen im Januar einen Altbau (1900). Aktuell sind 2-fach verglaste Alufenster verbaut. Die Außenwände sind nicht gedämmt. Wir...
  2. DSL Kabel im Altbau

    DSL Kabel im Altbau: Hallo, Ich wohne in einem Altbau und das Haus gehört mir, dh bohrungen etc sind kein Problem. Ich möchte gerne ein Lan Kabel ( habe mich im...
  3. Holztreppe im Altbau sanieren

    Holztreppe im Altbau sanieren: Hallo zusammen, meine Eltern habe in ihrem Altbau eine Holztreppe. Sie haben das Geländer abgeschliffen und lackiert. Bei den Stufen sind sie nun...
  4. Holzbalken in der Decke „durchbohren“ altbau

    Holzbalken in der Decke „durchbohren“ altbau: Hallo. Ich bin neu hier, und hoffe doch das meine Frage an der richtigen Stelle ist im Forum. Ich habe vollende frage. Und zwar wir haben einen...
  5. Altbau Bauwerksabdichtung

    Altbau Bauwerksabdichtung: Hallo Bauexperten, wir haben ein Haus aus den 80’iger Jahren. Damals lag den Bauherren wohl nicht viel an einer guten Bauwerksabdichtung, sodass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden