11,5er Wand waagerecht schlitzen...

Diskutiere 11,5er Wand waagerecht schlitzen... im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Moin, ich habe gerade etwas Ärger mit meiner Gebäudeversicherung. Wir haben ein Badezimmer mit UP-Spülkasten, Bidet und Badewannen-Armatur in...

  1. #1 plattypus, 02.10.2017
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Moin,

    ich habe gerade etwas Ärger mit meiner Gebäudeversicherung. Wir haben ein Badezimmer mit UP-Spülkasten, Bidet und Badewannen-Armatur in einer 11,5er Wand aus Kalksandstein-Mauerwerk. In der Wand verläuft auch noch ein Steigschacht mit DN110 HT-Rohr. Man kann, wenn man den Steigschaft öffnet, auf der Rückseite die Matten aus Ziegelgewebe sehen, die den Putz auf der Rückseite tragen. Diese Wand geht durch vom Keller bis ins 1. OG. Der Wasserschaden befindet sich im EG.

    Vor einigen Wochen kam es zu einem Wasserschaden und der installateur weigerte sich (aus verständlichen Gründen) die Wand auf kompletter Tiefe auf einer Breite von ca. 3m in 5cm Höhe über dem Fußboden aufzuschlitzen, um die alten Wasserrohre freizulegen und durch neue zu ersetzen. Wie es aussieht, haben die damals die Wasserrohre auf die Betondecke gelegt und dann die Wand auf diese Rohre (Kupferrohr von der Rolle) gestellt. Das Kupferrohr verläuft auch nicht auf einer Seite sondern ist anscheinend etwas wellig (wohl vom Abrollen) auf kompletter Wandtiefe verlegt. Ein Stückchen ist also direkt hinterm Putz im Badezimmer und 1m weiter liegt das leiche Rohr direkt hinterm Putz auf der Rückseite der Wand. Außerdem steht natürlich noch die Wand im 1. OG auf der Wand im EG. Inwiefern die Betondecke die Last abfangen würde, wenn man die Wand im EG da abträgt, ist für mich als Laien zweifelhaft. Das ist zwar gemäß Bauplan keine tragende Wand, aber sie muß ja zumindest sich selber tragen.

    Wir sind zu der Lösung gekommen Vorwandelemente einzusetzen, um die neuen Rohre "auf Putz" auf der alten Wand installieren zu können und dann hinter den Elementen zu verstecken.

    Jetzt stellt sich die Versicherung quer, weil gemäß der Meinung der Versicherung die Wand hätte auf 3m Breite aufgeschitzt werden sollen, um dort das Stückchen Rohr zu ersetzen. Das dabei dann noch ein Ende dieses 3m Schitzes auf kompletter Wandtiefe in der Luft hängt, weil dort der Steigschacht ist, der ebenfalls die komplette Wandstärke beansprucht, interessiert auch nicht.

    So.. und nu?
     
  2. #2 bauspezi 45, 02.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
  3. #3 petra345, 02.10.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Waagrecht darf eine 11,5er Wand überhaupt nicht geschlitzt oder geschwächt werden.
    Senkrecht kann sie völlig in zwei "Säulen" getrennt werden. Dann sind es ggf. zwei Pfeiler mit ihren besonderen Regeln, aber keine Wand mehr.
     
  4. #4 Lexmaul, 02.10.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.156
    Zustimmungen:
    1.161
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Seid Ihr sicher mit dem allgemeinen waagerechten Schlitzverbot bei 11,5er Wänden?

    Bei tragenden ist das klar, aber bei toten Wänden im OG, womöglich mit Ringanker oben drüber?
     
  5. #5 bauspezi 45, 02.10.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    in dem Fall war es ein DN110 HT-Rohr , also 11cm +Muffe, dableibt nichts mehr an Wand übrig,
    sowas geht statisch nun mal nicht.
     
  6. #6 thejack, 02.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Wo steht denn was davon, dass das DN110 HT-Rohr waagerecht verschwinden soll?????
     
  7. #7 bauspezi 45, 02.10.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ach herje, das war das senkrechte Rohr,zu flott gelesen.
    egal, da sollten die alten Wasser-Leitungen im unteren Bereich rausgestemmt werden und durch neue
    ersetzt werden.
     
  8. #8 plattypus, 05.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2017
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Moin,
    das HT-Rohr geht ausschließlich senkrecht. Aber da gibt es noch Frischwasserrohre (15mm WiCu Rohr von der Rolle) für Warm- und Kaltwasser. Diese Rohre haben sie damals wohl einfach auf dem Betonboden abgerollt und die Wand draufgemauert. Die Versicherung meint, daß ich diese Rohre jetzt wieder rausholen kann, ohne das die Wand darüber zusammenbricht. :not_w1:

    Um da dran zu kommen, müssen rechts und links von der Wand auf ca. 10cm Breite der Estrich weggestemmt werden, der ist nämlich später reingekommen und die Rohre liegen entsprechend unterhalb des Estrichniveaus wirklich auf der Betondecke. Außerdem müßte die Wand auf 3m Breite komplett (also auf kompletter Tiefe) durchgeschlitzt werden. Also nicht nur 2cm am Putz kratzen sondern wirklich die Wand wegschlitzen.
     
  9. #9 Fred Astair, 05.10.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das schreibt wirklich die Versicherung?
    Kannst Du das Schreiben anonymisiert hochladen?
     
  10. #10 Jürgen V., 05.10.2017
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Osnabrück Niedersachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
  11. #11 thejack, 05.10.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Also grundsätzlich ist das verlegen von Rohr auf bem Betonboden ja nicht unüblich. Ne komplette Mauer draufsetzen dann aber schon.
    Oder sitzt die Mauer gar auf dem Estrich?
    Wie dem auch sei. Um dem Schlitzproblem ganz zu entgehen, wäre es wohl doch am sichersten den Estrich nicht nur rechts und links zu öffnen, sondern auf der ganzen Länge und dort eine neue Verbindung herzustellen, mit dann senkrechten Stichen an die Verbraucher?
    Und das alte, defekte Stück Rohr einfach da lassen wo es ist.
     
  12. #12 KJulian, 12.10.2017
    KJulian

    KJulian

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Paderborn
    Ich klinke mich hier mal ein. Ich hätte auch eine Frage hinsichtlich der Freilegung von Ausparungen in einer 11.5er Kalksandsteinwand für Leitungen u.ä. Ist es normal, dass für Armaturen etc. fast wie ein Berserker mit einem Meißel die Ausparung reingekloppt wird, so dass der Stein auf der anderen Seite ausbröselt? Oder gibt es elegantere Lösungen dafür bzw. wie macht man es u.U. korrekt?
     
  13. #13 Lexmaul, 12.10.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.156
    Zustimmungen:
    1.161
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Vorwandelement
     
  14. #14 plattypus, 29.07.2019
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Moin,

    ich greife meine alte Frage mal wieder auf, weil es an anderer Stelle wieder zwickt, was Wasserrohre in 11,5er Wänden angeht. Diesmal geht es allerdings um ein HT-Rohr (DN110) in einer Wand. Von der Wand ist also an der Stelle außer Ziegelgewebe mit Putz auf beiden Seiten nichts mehr übrig.

    Könnte man so ein HT-Rohr 80cm waagerecht verlegen, wenn man die Wand darüber mit Hilfe eines Türsturzes abfängt? Bei der Wand handelt es sich um eine nicht tragende Gasbeton-Wand im Obergeschoß.
     
  15. #15 Fred Astair, 29.07.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Seltsame Frage.
    Wenn Du einen Türsturz einbaust, ist der Bereich unter dem Sturz keine Wand mehr sondern eine Nische, ein Durchbruch oder was auch immer.
    Spannend wird nur die Frage, wie Du an den beiden Auflagern vorbei kommst.
     
  16. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.763
    Zustimmungen:
    1.194
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Theoritisch ja, praktisch stellt sich die Frage 'umfährst' die Endlager oder geht es nur um ein Stück und dann vor und hinter der Wand laufend?
     
  17. #17 plattypus, 30.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2019
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Genau so ist es. Das Rohr kommt aus dem Fußboden senkrecht hoch (oberes Ende des Steigschachts) und soll von dort 80cm mehr oder minder waagerecht nach rechts verschwenken, um dort dann in ein WC-Vorwand-Element zu laufen.

    Problem: Was alte WC-Element ist in der 11,5er Wand eingemauert und befindet sich hinter der Badtür. Man kann die Tür also nur genau 90° öffnen bevor das Türblatt vorne an die Kloschüssel anstößt. Ich plane jetzt das neue WC-Vorwandelement entsprechend zu versetzen, da es gut 20cm vorbaut und sich so die Tür kaum noch öffen lassen würde, würde ich das Vorwandelement an die alte Stelle einfach platt vor die Wand setzen. Den Sturz könnte ich links vom Steigschacht (es führt kein weiteres Rohr nach oben, da steckt nur noch ein Geruchsverschluß/Belüfter drauf) und rechts vom geplanten Vorwandelement abfangen.

    Kurz zur Erklärung der Zeichnung:
    • schwarz: Wände (alles 11,5er)
    • blau: Kloschüssel
    • rot: Abflußrohr (Frischwasser liegt gleich daneben)
    • grün: neues WC-Vorwandelement
    • schwarzer Pfeil: Verlauf der Rohre unter dem Türsturz
     

    Anhänge:

  18. #18 petra345, 30.07.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Bei dieser, etwas fragwürdigen Konstruktion, würde ich zumindest das "waagrechte Rohr" mit dem größtmöglichen Gefälle versehen.

    .
     
Thema: 11,5er Wand waagerecht schlitzen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 11 5 Wand Schlitz

    ,
  2. waagrecht schlitzen 11 er mauer

    ,
  3. 11 5 wand schlitzen

    ,
  4. 11.5 wand schlitzen,
  5. wand bewehrung längeisen getrennt wand schlitz,
  6. schlitze in 11 5 wand,
  7. 11 5er wand nicht tragend horizontaler schlitz,
  8. 11.5 er mauer porenbeton schlitzen,
  9. azs
Die Seite wird geladen...

11,5er Wand waagerecht schlitzen... - Ähnliche Themen

  1. Welche Materialien für Vliestapete an Wand?

    Welche Materialien für Vliestapete an Wand?: Hallo zusammen, ich habe in meinem Neubau Gipsfaserwände und Gipskartondecken. Diese wurden verspachtelt und jetzt soll Vliestapete/Malervlies...
  2. 3 Wände im Obergeschoss, warum?

    3 Wände im Obergeschoss, warum?: [ATTACH] Schönen guten Tag, ich nutze hier mal die Expertise des Forums. Ich habe mir einfach mal aus Interesse die Grundrisse des Hauses meiner...
  3. Decken- und Dachschrägen verkleidet mit verp. HWL Platten/ Risse ausbessern und Anschlussfuge Wand

    Decken- und Dachschrägen verkleidet mit verp. HWL Platten/ Risse ausbessern und Anschlussfuge Wand: Hallo an alle Bauexperten :-) Ich bin neu hier und habe leider vom Thema Bau relativ wenig Ahnung. Ich bin allerdings Möbelschreiner und daher...
  4. Wände streichen im Bungalow

    Wände streichen im Bungalow: Hallo, ich habe einen Bungalow , gemauerte Wände, aber ohne Heizung. Nun habe ich Raufaser tapeziert und will streichen, aber welche Farbe? Da...
  5. Waagerechte Abdichtung unter Wänden

    Waagerechte Abdichtung unter Wänden: Tach zusammen. Habe auf meinem Schreibtisch Pläne eines Fertigteilkellers (Bimsbetonwandelemente) liegen ,indenen die Horizontalabdichtung auf der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden