12cm Aufbau auf Betonplatte

Diskutiere 12cm Aufbau auf Betonplatte im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, Ich bin neu hier und würde mich über jeden konstruktiven Beitrag freuen. Würde gerne meine Terrasse mit Feinsteizeugfliesen belegen....

  1. #1 myCastle, 30.04.2018
    myCastle

    myCastle

    Dabei seit:
    30.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich bin neu hier und würde mich über jeden konstruktiven Beitrag freuen.

    Würde gerne meine Terrasse mit Feinsteizeugfliesen belegen. Diese werden wohl eine dicke von 2 cm haben.
    Meine Terrasse hat aktuell ein Betonfundament (Gefälle ca. 1,5 %) welches 12 cm zu tief liegt.

    Folgende Varianten fallen mir ein:
    - Auffüllen mit 10 cm Splitt ( max. sollte wohl nur mit ca.5 cm aufgefüllt werden )
    - 6 cm Schotter + 4 cm Splitt
    - Stellzenlager ( möchte meine Frau aber nicht)
    - Drainagemörtel ( zu teuer und zu Aufwendig)

    Gibt es ggf. noch andere sinnvolle Alternativen, bzw. was haltet ihr von Variante 2 mit Schotter.

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.
     
  2. #2 Fabian Weber, 30.04.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.306
    Zustimmungen:
    1.089
    Vielleicht sind Dämmplatten ja günstiger als Schotter.

    Zum Beispiel:

    5cm Dämmplatten xps
    Schutzvlies
    Drainmatte
    Split
    Platten

    Weil die Betonplatte ja schon das Gefälle hat, kannst Du die Platten ja in Waage legen. Die Rinne vor der Terassentür nicht vergessen.

    Grüße Fabian
     
  3. #3 Lexmaul, 30.04.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Platten würde ich nicht in Waage legen, da so viel durch die winzigen Fugen nicht durch geht. Und das Dämmplatten günstiger als Schotter sind, bezweifel ich mal ;)

    Rinne würde ich weglassen, wenn Du Gefälle im Belag hast - ich weiß, dass das nicht regelkonform ist, aber anständig verlegt kann da gar nix passieren - und die häßliche Rinne will doch niemand ;).

    Habe Schotter /40 cm, aber darunter ist ja auch keine Betonplatte), dann 3-7 cm Splitt und darauf die Fliesen auf Kiesbettlagern.

    Fugen sind nur schwierig bei der Verlegeart, denn dann kannst keine Harzfugen machen. Werde nun Polymersand mal versuchen...
     
  4. #4 driver55, 01.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.272
    Zustimmungen:
    227
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    zu viel Splitt...

    Das kannst auf der Betonplatte nicht wirklich gut verdichten...

    Bei beiden Varianten müsste zudem der Rand wg. 12 cm Aufbauhöhe eingefasst werden.

    Die Stelzlager bieten sich bei dieser Ausgangssituation geradezu an. Damit bekommst du eine dauerhafte ebene Fläche hin, wenn die Stelzlager nicht von minderer Qualität sind. Bei einer entsprechenden Größe der Terrasse allerdings auch kein Schnäppchen. Vorausgesetzt, die 2 cm Platten sind dafür geeignet.
    (Der Aufbau muss funktionieren und haltbar sein, wie die Ausführung gemacht wird, kann der Frau doch egal sein...)

    Evtl. Mörtelsäckchen?
     
  5. #5 myCastle, 01.05.2018
    myCastle

    myCastle

    Dabei seit:
    30.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure gute Ideen !!!

    Hab noch vergessen zu erwähnen das meine Terrasse ( also auch der Betonsockel) ca. 36 m2 groß ist.

    Zu der Dämmung:
    Hätte da ein bisschen bedenken das die xps Platten nach Jahren nachgeben und ggf. die Witterung ihr übriges tut. Preislich würde ich da bei einer Aufbauhöhe von 50 mm auf ca. 10 € pro m2 kommen.Wäre also zu verkraften.

    Schotter:
    Das ist mit dem Verdichten von Schotter auf Beton könnte natürlich ein Problem sein..Mist ..

    Stelzenlager:
    beim Tritt leider hohle Geräusche, somit ein Ausschlusskriterium .Vermutlich dürfte das zu den
    Mörtelsäcken auf's gleiche zutreffen. Apropo: diese Verlegart war mir bisher unbekannt.

    Noch eine Idee von mir:
    - 2 cm mit Splitt auffüllen (damit das Wasser ablaufen kann),
    - anschließen ganz einfache günstige Beton-Gehwegplatten mit einer Stärke von 5 cm ( ggf. 4 cm) verlegen
    - auf die Gehwegplatten 3 - 4 cm Splitt
    - dann die Fliesen mit 2 cm

    Was meint ihr, hab ich da einen Denkfehler, könnte das auch funktionieren?
     
  6. #6 Lexmaul, 01.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das ist ne wacklige Angelegenheit - würde ich so nicht tun.

    Verdichten kannst Du den Schotter schon auf der Betondecke, sollte man aber behutsam und nicht mit voller Power mit dicker Rüttelplatte machen. Der Schotter soll sich ja nur verzahnen, nachsacken nach unten ist ja nicht.
     
  7. #7 driver55, 01.05.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.272
    Zustimmungen:
    227
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ich sag nur "Doppelkippel".:biggthumpup:

    DIe Akustik könnte bei den Stelzlagern (es gibt keine Stelzenlager!) i.d.T. etwas anders sein, Probleme bereiten.
    Abhilfe: Spezielle, bessere Stelzlager, in der Mitte der Platte zusätzliche einbringen und/oder den Hohlraum mit Splitt füllen.

    @Lexmaul: Beim Verdichten schon Schotter auf einer Betonplatte hat man doch das Problem, dass die erste Lage (die ersten paar cm) sich nirgends "reinkrallen" kann und der Aufbau somit nie wirklich sauber, in Form von stabil, sein wird/kann. Ausserdem überträgt die Betonplatte die Stöße doch direkt wieder auf den Schotter und macht diesen lose. (vielleicht etwas zu drastisch dargestellt, aber in die Richtung wird es gehen...).
     
  8. #8 Lexmaul, 01.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, das ist so - kann man aber mit einer feineren Schicht als erstes bisserl entgegen wirken.

    Aber angenehm ist das nie.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 myCastle, 03.05.2018
    myCastle

    myCastle

    Dabei seit:
    30.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    also nochmals vielen Danke für eure Ideen und Vorschläge.

    hatte zwischenzeitlich vor Ort ein Gespräch mit einem Landschaftsgärtner, welcher dann wiederum Rat bei einem Maurermeister eingeholt hat.
    Der Maurermeister würde das Problem mit der Aufbauhöhe dahingehend lösen, das er Split mit Beton anmischen würde und diesen dann gleichmäßig verteilt. Anschließend sollten die Fliesen dann verklebt werden.

    Dachte eigentlich, das hierfür Drainmörtel besser geeignet wäre, da Wasserdurchlässig (halt sehr teuer). Habe bei obiger Lösung schon bedenken, das Frost hier sein übriges tut, und die Fliesen schneller als gedacht wackeln.

    noch eine kurriose Idee zum Schotter:
    um das entweichen bzw. verschieben des Schotters zu vermeiden, könnte man ja ggf. ein Noppenbahn oder ähnliches als Auflage für den Betonsockel benutzen. "Reinkrallen" ist damit aber auch nur bedingt möglich.
     
  10. #10 Lexmaul, 03.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Es muss zu den Seiten abgesichert sein, dass sich nix verschiebt. Lass das mal mit der Noppenbahn...

    Und auch der Mauerertipp wird Dir in wenigen Jahren wieder Ärger bereiten.
     
  11. bortel

    bortel

    Dabei seit:
    23.01.2015
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Worbis
    Lass dir Split 5-8 liefern, den mischt du 1:4 mit Zement und schon hast du deinen Drainagemörtel...so werden wir unsere Platten auch verlegen, mind. 8cm Drainagemörtel, dann 2cm Feinsteinzeug, die werden mit flexiblem Fliesenkleer vauf den Drainmörtel geklebt
     
  12. #12 Lexmaul, 04.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Und irgendwann werden so die Platten hochkommen..
     
  13. bortel

    bortel

    Dabei seit:
    23.01.2015
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Worbis
    weil?
    Hast du Erfahrung oder bist Fachmann?
     
  14. #14 Lexmaul, 04.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Erfahrung und gleichzeitig viele Gespräche mit welchen, die das beruflich getan haben.

    Man sollte evtl noch sagen, dass das meist dann lange funktioniert, wenn es nicht frei bewittert wird.
     
  15. bortel

    bortel

    Dabei seit:
    23.01.2015
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Worbis
    Also ich habe davon noch nichts gelesen. Unser Steinmetz arbeitet immer so und hatte auch noch keine Probleme, der führt die Arbeiten auch aus.
    Eventuell minderwertigen Kleber eingesetzt?
    Egal wo und wen ich gesprochen habe, da gab es keine negative Einschätzung bei dem Vorgehen.
     
  16. #16 Lexmaul, 04.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ne, ganz sicher nicht - wie gesagt, wenn der teil überdacht ist, ist das alles kein Problem. Frei bewittert frieren die Fliesen über die Jahre hoch - das ist so.

    Nicht umsonst haben die diversen Hersteller (z.B. Schlüter) sich da x Sachen ausgedacht (Drainmatten, spezielle Komponenten, Verlegehinweise etc.) und immer wieder geändert - hilft bisher alles nichts bzw. muss sich noch beweisen, dass das mehr als 5 Jahre funktioniert.

    Habe mich genau deswegen dagegen entschieden und sie in ein Splittbett gelegt. Da friert mir nix hoch...
     
Thema: 12cm Aufbau auf Betonplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drainagemörtel teuer

    ,
  2. news

    ,
  3. best cameras

    ,
  4. azs
Die Seite wird geladen...

12cm Aufbau auf Betonplatte - Ähnliche Themen

  1. Garage mit Bodenplatte um 12cm erhöhen, welche Möglichkeiten gibt es?

    Garage mit Bodenplatte um 12cm erhöhen, welche Möglichkeiten gibt es?: Guten Morgen liebe Bauexperten(innen), ich bin bereits seit längerem aufmerksamer Leser des Forums und habe jetzt auch eine eigene Frage und...
  2. Architekt plant mit 24cm Gasbeton + 12cm Dämmung ?

    Architekt plant mit 24cm Gasbeton + 12cm Dämmung ?: Hallo wir wollen ein Winkelbungalow mit Keller bauen. Garagen mit integriert.Das Haus liegt an einem Hang Unsere Architektin Plant im Keller...
  3. Kann eine 12cm Wand tragend sein?

    Kann eine 12cm Wand tragend sein?: hallo, haben ein haus gekauf,und wollen nun eine tür versetzen.Der verkaäfer meinte das diese Wand eine Tragende sei.Die Blaue linie zeigt die...
  4. 24er T14 und 12cm WDVS

    24er T14 und 12cm WDVS: Hallo, unser Architekt hat für die Außenwände unseres geplanten Einfamilienhauses einen 24er T14 Ziegel und ein 12cm starkes WDVS WLG 035...
  5. Wie 12cm kurze Mauer erstellen?

    Wie 12cm kurze Mauer erstellen?: Hallo, wie wird ein 12cm kurzes Mauerstück gemauert? Es ist ein Teil einer Türöffung, darüber kommt ein Türsturz. Material ist 11,5er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden