15 cm dicke Wand tragend?

Diskutiere 15 cm dicke Wand tragend? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo liebes Bauforum, ich möchte meine Wohnung renovieren und möchte auch ein wenig meine Wohnfläche "erweitern". Zum Haus selber: Altbau...

  1. #1 Wandausbauen, 31.05.2011
    Wandausbauen

    Wandausbauen

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    München
    Hallo liebes Bauforum,

    ich möchte meine Wohnung renovieren und möchte auch ein wenig meine Wohnfläche "erweitern".

    Zum Haus selber:
    Altbau von ca. 1950
    8 Stockwerke, ich selber wohne im 4ten
    die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer ist 15 cm dick und soll ein wenig gekürzt werden.

    Was muss ich beachten?
    Ist die Wand tragend? - da ich jetzt mehrere Aussagen gehört habe, das sogar eine 12 cm dicke Wand hin und wieder tragend sein kann
    Wer kann mir hier genauer weiterhelfen?
    Wäre hier ein Statiker genau richtig?
    Wieviel würde so ein Gutachten überhaupt kosten?
    Bzw. kann mir sagen das die restlichen Stockwerke nicht einbrechen werden nur weil ich ein wenig von der Wand weggenommen habe...

    Ich wäre Euch sehr Dankbar über antwortende Antworten!

    Grüße Bettina
     
  2. #2 Wandausbauen, 31.05.2011
    Wandausbauen

    Wandausbauen

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    München
    nicht zu vergessen

    die Wand ist 3813 mm lang und soll zur hälfte gekürzt werden
     
  3. #3 JamesTKirk, 31.05.2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Die Fragen beantwortet Dir alle ein Tragwerksplaner, der die Situation vor Ort gesehen hat.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das klingt nach Eigentumswohnung?

    Wenn dem so ist, brauchst Du dazu ggf. auch noch einen Beschluß der Eigentümerversammlung.

    Nicht zu vergessen:
    Knapp zwei Meter Kürzung ist alles andere als "ein wenig"...!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber die Längenangabe auf den Millimeter genau finde ich gut. :D

    Gruß
    Ralf
     
  6. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Erinnerung

    Und als Anmerkung: in Russland haben 5-Geschosser im EG tragende 8cm Innenwände - kleine Räume, die resultiernede Aussteifung, und kein Verputz auf den Wänden machens möglich.
    Also ohne Tragwerksplaner und einen Blick in die ursprüngliche Statik geht da nichts.
     
  7. #7 Wandausbauen, 02.06.2011
    Wandausbauen

    Wandausbauen

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    München
    Danke schon mal für die ersten Antworten,

    eider fehlt mir die Antwort auf - wieviel so ein Gutachten kosten würde - weil wenn allein schon ein Gutachten mehr kostet als gedacht - lohnt sich der ganze Aufwand nicht einen Tragwerksplaner zu beauftragen....

    Also nochmals um die wichtigste Frage nicht zu überlesen - wieviel würde mich das ungefähr kosten den zu beauftragen!
     
  8. #8 siemenlufthaken, 02.06.2011
    siemenlufthaken

    siemenlufthaken

    Dabei seit:
    01.06.2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Harburg
    ich würde vielleicht so vorgehen? In M. gibt immer genügend Altbau-Baustellen, drauf achten nach der Bautafel gucken - mindestens ein weißes A4-Teil hängt da wo Richtung Bürgersteig. Oft auch große Bautafeln. Mit dann 2,3 Statikeradressen dort mal anrufen, und fragen was eine Vorortbesichtigung kostet. So bei 65 Euro/h sollte es sich einpendeln können. Mal 2 oder 3 Stunden ansetzen. Erst wenn jemand vor Ort die Situation auch gesehen hat, kann er sagen, wie weiter verfahren werden sollte. In jedem Fall bitte keine Eigenmächtigkeiten, in M. gabs vor 5 Jahren wegen genau einer solchen Wand einen ziemlich spektakulären Einsturz!
     
  9. #9 SteineErden, 06.06.2011
    SteineErden

    SteineErden

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Düsseldorf
    Eine 15 cm Wand (also wahrscheinlich eine verputzte 11,5 er Wand in einem 8-stöckigen Haus ist wahrscheinlich eher nicht tragend und wohl auch nicht aussteifend.

    Wohlgemerkt: Ich vermute es, weiß es aber nicht.

    Um diese Frage zu klären, solltest du allerdings zu einem Statiker gehen, der dir das dann schriftlich gibt.

    Allerdings ist es nicht ausreichend, wenn der Statiker sich das nur vor Ort ansieht. Was soll das bringen? Soll er gegen die Wand klopfen?:biggthumpup:

    Der Statiker braucht Bestandsunterlagen (Pläne, statische Berechnungen), diese liegen im Regelfalle dem Eigentümer, bzw. der Hausverwaltung und/oder dem Bauamt vor. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um dicke Aktenordner. Es wird schwierig für dich als Laiin, hier die richtigen Unterlagen rauszusuchen.

    Also:

    1.) Kontakt zur Hausverwaltung. Vorhaben mitteilen und nach Bestandsunterlagen fragen. Falls keine da:
    2.) Beim Bauamt anrufen, sagen, du bist Eigentümerin einer Eigentumswohnung und möchtest einen Statiker mit einer Vollmacht zur Einsichtnahme in Baupläne hinschicken. Reicht es, wenn du die Vollmacht unterschreibst? Öffnungszeiten erfragen.
    3.) Nachdem alles schön vorbereitet ist, Statiker kontaktieren, Vollmacht rüberfaxen.
    4.) Rest erzählt dir der Statiker
     
Thema: 15 cm dicke Wand tragend?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tragende wand 15 cm

    ,
  2. kann eine 15 cm dicke Wand tragend sein

Die Seite wird geladen...

15 cm dicke Wand tragend? - Ähnliche Themen

  1. Wie dick muss Wand vor, um WDVS zu tragen?

    Wie dick muss Wand vor, um WDVS zu tragen?: Hallo, Ich möchte die gemauerten Giebel meines Hauses dämmen lassen. Die Wand ist 24 cm dick, im seitlichen Bereich, zwischen Stütze...
  2. Brüstungshöhe unterschreiten bei "dicken" Wänden

    Brüstungshöhe unterschreiten bei "dicken" Wänden: Hallo und vielen Dank für Ihr Interesse! Unser Planer sieht im Haus eine Brüstungshöhe von 64cm im OG als unproblematisch an und meint, bei der...
  3. extrem dicke Wand (>50cm) - Fensterlaibung Bespielfotos gesucht

    extrem dicke Wand (>50cm) - Fensterlaibung Bespielfotos gesucht: Hallo in die Runde, wir stehen vor der Entscheidung für unseren Außenwandaufbau. Ich möchte hier nicht Sinn und Unsinn der Werkstoffe...
  4. Aussteifende Wand nur 9 cm dick?

    Aussteifende Wand nur 9 cm dick?: Hallo in die Runde der Bauexperten. Kurz zu Vorgeschichte. Wir haben ein im Rohbau befindliches Fertighaus in Holzständerbauweise ersteigert....
  5. Abbruch einer dicken Wand

    Abbruch einer dicken Wand: Guten Tag. Ich bin hier her gestoßen weil ich eine äußerst wichtige Frage hätte bezüglich eines Wandabbruchs. Es ist so: Wir wohnen in einer 75qm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden