1cm Luftspalt in Aussendämmung (12cm WDVS)

Diskutiere 1cm Luftspalt in Aussendämmung (12cm WDVS) im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten Ich habe ein Fertighaus in Holzrahmenbauweise mit 12cm Aussen-WDVS. Beim Stelltag ist mir schon aufgefallen dass an einer...

  1. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo Experten

    Ich habe ein Fertighaus in Holzrahmenbauweise mit 12cm Aussen-WDVS. Beim Stelltag ist mir schon aufgefallen dass an einer Hausecke dort wo die 2 Wände zusammenkommen wohl die Dämmung "zu kurz" war, so dass hier ein Luftspalt von fast einem Zentimeter zu sehen war. Bauleiter sagte mir auf Nachfrage, dass dieser Spalt ausgeschäumt wird. Als ich drei Tage später auf die Baustelle kam hatten 2 Arbeiter schon die Eckenarmierung für den späteren Putz angebracht, so dass nichts mehr zu sehen war. Auf Nachfrage wurde mir bestätigt, dass der Spalt ausgeschäumt war und wenn nicht hätten sie das schon selbst erledigt.
    Glatte Lüge - durch den Hausüberstand und einen 2cm Spalt im Abschlussprofil kann man von unten in den Spalt bis zur vollen EG-Höhe sehen.
    Ich habe also hier eine 1a Kältebrücke.

    Fragen:
    1. Wenn man ausschäumt (einfacher Montageschaum etwa???) hat das dann die gleichen Dämmwerte wie die 12cm WDVS WLG035 oder habe ich hinterher trotzdem noch ne Kältebrücke???
    2. Wie wollen die nachträglich ausschäumen ??? Von unten geht wohl nicht. Also müsste die Eckschiene mit ca. 20cm Armierungsgewebe vorher weg. Geht das überhaupt ohne Verluste an den Dämmplatten (müsste mit Dispersionskleber angebracht sein)?
    3. An dieser (aber auch weiteren) Ecken ist die gummiartige Folie die in der EG-Wand mit Dampfsperre verbunden und ausserhalb mit Kellerwand verklebt wurde (Luftdichte Hülle) ebenfalls unterbrochen, so dass man bis zur Beton-Unterstandsfuge sehen kann. Luftdichte Hülle damit nicht gegeben - oder ???

    Hoffe Ihr habt mir ein paar Antworten.
    Danke schonmal hierfür.

    gruss
    eibaer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    sollte die Luftdichte ebene nicht innen sein? Aber ansonsten wäre das ohne passenden Schaum dazwischen schon falsch.
     
  4. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo Robby

    Luftdichte Ebene ist innen und innere Folie wird auch mit Rohfussboden innen verklebt. Zusätzlich ist diese gummiartige Folie im Wandinneren mit der Dampfsperre verbunden und wird unter dem Wandabschlussprofil nach aussen geführt und mit Keller verklebt.
     
  5. younes

    younes

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Odenwald
    Benutzertitelzusatz:
    aus alt mach neu :-)
    hallo eibear
    bei einem fertighaus ist ein spalt 5mm in den ecken nicht so tragisch. Die häuser sind an den aussenwänden sowieso sehr gut mit glasswolle isoliert und da machen an der fassadendämmung 5mm nichts aus.
    ein 1cm spalt gehört aber ausgeschäumt und wenn du den hinterher ausschäumen willst ist das auch kein problem... einfach alle 30cm ein kleines loch boren so das die schaumpistolenspitze reinpasst und die ecke bis unten hin voll ausschäumen.
    nachdem der schaum hart geworden ist, die löcher mit der armierung zuspachtel oder fals der reideputz schon drauf ist, die locher mit einem pinsel und dem selben reibeputz so austupfen das man da keinen ansatz sieht....
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Es gibt ein WDVS, das gehört den aRdT entsprechend erstellt. Dabei ist uninteressant was innen noch für dolle Sachen sind.

    Wieso soll der AG hinnehmen das da irgendwas durchbohrt und beigetupft wird? Sehen wird mans immer...
     
  7. #6 Herr Nilsson, 18. Oktober 2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    natürlich weiß der Schaum von ganz alleine wo er überall hin soll. Er wird sich ganz sicher über die gesamte Gebäudeecke die vollen 12cm wärmebrückenfrei verteilen:motz.
    Da die Leute auf der Baustelle ja Fachleute waren, haben die auch definitiv KEINEN Kleber in die Fugen geschmiert, so ganz zufällig:shades. Sollten sie doch, haben sie wenigstens das Risiko der Rissbildung ein wenig minimiert, da ja der schubweiche Untergrund durch Mörtel ersetzt wurde.
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Schlauschaum :mega_lol:
     
  9. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    @younes:
    Wenn bei Dir in einer 12cm dicken Aussendämmung ein Rechteck mit 15 x 18cm fehlen würde - fändest Du das dann auch nicht so schlimm?
    (Macht nix, weil dahinter steht ja später der Kühlschrank und dem tut die etwas kältere Wand bestimmt gut...)

    ist wirklich eine ernsthafte Frage !!!
     
  10. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    Es ist im Grunde doch recht einfach.
    Das ist ne fehlerhafte Ausführung. Das mit den Löchern bohren funktioniert aus den angesprochenen Gründen nicht. Also das ganze öffnen und dann den Regeln entsprechend wieder verschließen.
    Der Fehler wurde vorm verputzen angesprochen, Dir wurde zugesichert das der Fehler behoben wird. Dies ist nicht geschehen, also muß nachgebessert werden.

    Mir hat zu meinen Lehrzeiten mal nen Altgesselle, der schon kurz vor der Rente war gesagt:" Wenn Du wirklich mal irgendwo pfuschst, dann mache es so, das es niemand sieht und es mindestens genausolange hält wie der Rest"
    Und das ist bei Dir im Mom nicht der Fall
     
  11. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    @EMunch

    ...genauso sehe ich das auch.

    Ich frage mich nur wie dann geöffnet wird. Die Eckenarmierung ist wohl mit einem Dispersionskleber auf das Styro... geklebt worden. Kann man das so einfach entfernen ohne weitere Beschädigung des WDVS?

    Auf meiner persönlichen Müllhalde habe ich übrigens auch Reste einer Eckenarmierung gefunden mit recht grossen Styroteilen daran. Ich habe leider noch nicht herausfinden können was hier passiert ist oder woher das Zeug stammt.
     
  12. EMunch

    EMunch

    Dabei seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Putzer
    Ort:
    Nrw
    Wie man sowas öffnet??? Das is ne gute Frage. Woher soll ich das wissen? Bei uns in der Firma is so eine Arbeitsweise ehr unüblich :D
    Bei uns kommt erst überall die Dämmung dran, und erst dann kommt der Putz drauf :biggthumpup:

    Ich glaube, ich würd das an der Fuge einschneiden und dann versuchen das Gewebe/die Armierung von innen abzuschälen. Dazu mit nem Messer oder ner Säge nachhelfen. Irgendwie so in der Art.
    Nur abreißen wird -denk ich mal- nicht funktionieren. Aber nen bisschen Dämmung wird wohl auch mit der "abschälmethode" draufgehen.

    Andere Variante wäre:
    Das ganze aufschneiden, die Dämmung an Ort und Stelle bringen und dann großflächig drüber armieren.
    Das geht aber nur, wenn es von der Fläche her möglich ist das halbwegs vernünftig beizuziehen
     
  13. #12 Herr Nilsson, 19. Oktober 2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    ...........wie weit genau ist der Putz momentan denn? Armierung komplett, grundiert, Oberputz, nur Gewebeeckwinkel der Armierung?????????
     
  14. younes

    younes

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Odenwald
    Benutzertitelzusatz:
    aus alt mach neu :-)
    @younes:
    Wenn bei Dir in einer 12cm dicken Aussendämmung ein Rechteck mit 15 x 18cm fehlen würde - fändest Du das dann auch nicht so schlimm?
    (Macht nix, weil dahinter steht ja später der Kühlschrank und dem tut die etwas kältere Wand bestimmt gut...)

    ist wirklich eine ernsthafte Frage !!!


    halloo hier geht es doch um einen 1cm spalt und nicht um eine fläche von 15x18cm...
    also wie kommst du darauf mir solch eine unüberlegte ernste frage zu stellen, wo ich doch selber sage das 1cm zu viel sind...:motz

    ich bin jetzt schon seid 6 jahren im fertighausbau gewerbe tätig und hab schon unzählige male solch einen pfusch, der von subunternehmern verursacht wurde, beseitigt.
    da sind spalte von 1cm noch harmlos dagegen und sehen tut man da jetzt garnichts mehr... also warum dann diese komentare das man das hinterher alles sieht...:irre
     
  15. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo
    @Herr Nilson: Noch kein Putz drauf. Nur die Eckschiene mit Armierung.

    @younes: 15x18cm ist flächenmässig das gleiche wie mein 1cm Spalt...
     
  16. #15 Herr Nilsson, 21. Oktober 2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    @younes: möge er schweigen wenn er nix zu sagen hat:motz. Wenn jeder nach Deinem Gusto arbeiten würde, wo kämen wir denn da hin? Sei mal froh dass ich nicht Dein Chef bin, sonst wärst Du ab morgen Kunde bei der Agentur für Arbeit.
    Im übrigen gibt es auch Mängel die nicht sicht-, dafür aber messbar sind.

    @eibaer: wenn nur die Gewebeeckwinkel drauf sind kann man das relativ einfach reparieren. Gewebe ausschneiden, schäumen, neuen Gewebewinkel drauf (Panzerwinkel, trägt nicht so dick auf wie Kunststoffeckwinkel).
     
  17. #16 Torsten Stodenb, 21. Oktober 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann gibt es jetzt eine stehende Luftsäule von knapp 1 cm Breite, die nach oben und unten hin offen ist. Diese Öffnungen müssen dicht verschlossen werden, das ist alles. Denn was dämmt denn wohl? Luft! Sie muss nur am Austausch mit der Umgebung gehindert werden. Weil ich aber kein Spezialist für diesen Fall bin, ist dies nur meine Meinung vom Dienstag, nicht das Wort zum Sonntag.
     
  18. #17 Herr Nilsson, 21. Oktober 2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    die Armierung/ Kleber ist das Problem, da sie jetzt keinen kraftschlüssigen Verbund mit dem Untergrund hat, oder wie angesprochen die Lücke mit Kleber zu ist (wovon ich mal ausgehe). Also Wärmebrücke und/ oder Putzschäden.
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    also mir könntest das oben / unten verschliessen nicht verkaufen :) bestellt WDVS und nix "oben - unten" gedeckelter Kaminzug
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallöchen

    Komme gerade auf die Baustelle und sehe 3 Mann lustich am Verputzen. Der Kappo hat mir nochmals beteuert, dass ausgeschäumt gewesen wäre. Hab ihn von unten rein schauen lassen und Bauleiter angerufen. Bauleiter hat die Kolonne kurzerhand angewiesen aufzuschneiden und nachzuschauen. Und siehe da: der Spalt war nur vorne etwas zugeschäumt - dahinter nichts als Luft - Man kann bis auf die eigentliche Hauswand sehen.

    Wenn jetzt komplett aufgeschnitten wird - Spalt komplett zugeschäumt - wie wäre denn dann die richtige Vorgehensweise um das wieder zu "flicken". Die Armierung mit Eckschiene kann doch bestimmt nicht ohne Verluste beim WDVS entfernt werden.
    ???
     
  22. eibaer25

    eibaer25

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätskontolleur O+G
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hinweis zu meiner letzten Frage

    Herr Nilson und EMunch hatten ja schon Hinweise gegeben, wie das zu reparieren sei.
    Nur jetzt haben wir auch noch die Situation, dass schon der Endputz darüber ist !!!

    Gibt es da vernünftige Lösungen ausser TNT und neuem Haus (nicht zur Strafe - nur zur Übung).

    gruss
    eibaer
     
Thema:

1cm Luftspalt in Aussendämmung (12cm WDVS)

Die Seite wird geladen...

1cm Luftspalt in Aussendämmung (12cm WDVS) - Ähnliche Themen

  1. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  2. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  3. Außendämmung bei nicht ausgemauerter Fachwerkkonstruktion

    Außendämmung bei nicht ausgemauerter Fachwerkkonstruktion: Hallo Zusammen, ich bin demnächst dabei mein Dachgeschoss zu sanieren. Der aktuelle Aufbau stellt sich wie folgt dar. Außenseite Bretter als...
  4. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  5. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...