220 jahre altes Haus-> streichen, verputzen???

Diskutiere 220 jahre altes Haus-> streichen, verputzen??? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; sers hab ein uraltes haus neben meinem haus stehen, altes bauernhaus, die untere hälfte des hauses ist von 1790 und im jahre 1950 wurde oben drauf...

  1. #1 Bauernbua, 30. Juli 2015
    Bauernbua

    Bauernbua

    Dabei seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mechaniker
    Ort:
    traunstein
    sers
    hab ein uraltes haus neben meinem haus stehen, altes bauernhaus, die untere hälfte des hauses ist von 1790 und im jahre 1950 wurde oben drauf neu gemauert ein 2ter stock..... unten rum fällt der putz ab wo das alte gemäuer ist und alles total feucht. die wände sind gelb und grau und einfach nur hässlich. es soll dort drinnen keinen mehr wohnen, es wird nicht mehr genutzt, es soll einfach nur schön aussschauen, denn es ist ein super sichtschutz und da wird auch nimals jemand ein neues haus hinbauen wollen, es soll erhalten bleiben und einfach nur einen weissen anstrich bekommen. jetz die frage, muss das ganze neu verputzt werden komplett oder gibts da irgenteine lösung damit da dran farbe hält? es soll eine billig lösung sein, ob dahinter iwas schimmelt interessiert keinen mensch. soll einfach bissl nach was aussschauen.. bin da total überfragt und vll hat ja jemand einen tipp. würd ein neuer putz da dran überhaupt halten?? gemauert wurde da übringens einfach mit irgentwelchen steinen, rund eckig, alles dabei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    denkmalschützer beim bauamt kontaktieren.
    ein gebäude von 1790? bist du noch zu retten,
    mal eben einen weissen anstrich aufzubringen!
     
  4. #3 Bauernbua, 1. August 2015
    Bauernbua

    Bauernbua

    Dabei seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mechaniker
    Ort:
    traunstein
    Das war doch nicht die Frage mir geht rein ums technische:)
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Klar warum nicht. Weißkalkhydrat und Bürste und los gehts. Alle Zwei Jahre nachstreichen. Von der (Arbeits-)Zeit abgesehen, kann er da mit 15,00 EUR 10 Jahre lang die Hütte weis halten und richtet keinen Schaden an. Ganz nebenbei wird durch den fortwährenden Kalkeintag die Substanz gesichert.
     
  6. Bauklaus

    Bauklaus

    Dabei seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Bautechniker
    Ort:
    irgendwo
    Alten, losen Putz runter. Sandputz mit Sumpfkalk drauf und mit Kalk weißeln. Schon oft in Absprache mit dem Denkmalamt ausgeführt.Material kostet fast nix, Kostenfaktor ist nur die Arbeitsleistung.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich hab mich grade selbst aufgenommen um zu testen, ob ich chinesisch spreche.
     
  9. #7 Bauernbua, 2. August 2015
    Bauernbua

    Bauernbua

    Dabei seit:
    24. Juli 2015
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mechaniker
    Ort:
    traunstein
    Das mit dem kalk wär nicht schlecht, das haben wir mal im kuhstall gemacht, da gibts ja extra so eine spritze zum auftragen geht recht gut. Hatte nur angst dass das abgewaschen wird bei regen wenn ich das aussen auftrag, da im stall sobald man mit wasser an die wände kam auch die weisse brühe am boden war. Hmm versuch wäre es wert.
     
Thema:

220 jahre altes Haus-> streichen, verputzen???

Die Seite wird geladen...

220 jahre altes Haus-> streichen, verputzen??? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  2. Alte Dachlatten behalten damit es nicht wellig durchhängt?

    Alte Dachlatten behalten damit es nicht wellig durchhängt?: Hallo, mir hat ein Dachdecker empfohlen, dass es besser ist, die alten Dachlatten zu behalten damit die Unterspannbahn nicht wellig durchhängt. Es...
  3. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  4. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  5. Verputzen mit Amierungskleber

    Verputzen mit Amierungskleber: Hallo, Habe meine Garage abgerissen. Diese war beim Nachbar angedauert, jedoch hat jede ihre eigene Wand. Durch den Abriss ist jetzt die eine...