50iger Jahre Bad Sanierung

Diskutiere 50iger Jahre Bad Sanierung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo wir haben ein Altbau und würden gerne das Bad renovieren. Dazu müssen zuerst die alten Fliesen raus und die Armaturen und Badewanne. Die...

  1. #1 Haloboy, 25.11.2020
    Haloboy

    Haloboy

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wir haben ein Altbau und würden gerne das Bad renovieren. Dazu müssen zuerst die alten Fliesen raus und die Armaturen und Badewanne.
    Die Fliesen sind in Speis/Mörtel gelegt.

    Bekommt man diese einfach mit dem Bohrhammer mit Flachmeißel ab?
    Und den Mörtel muss man im Anschluss ja auch entfernen korrekt?
    Und dann eine möglichst gerade Fläche schaffen. Wie kann ich denn am besten den Mörtel entfernen und eine gerade Fläche erzeugen. Geht das mit Bohrhammer und Flex? Oder brauche ich dazu eine bestimmte Schleifmaschinen?



    Vielen Dank schonmal

    Mit freundlichen Grüßen

    Haloboy
     
  2. #2 Fred Astair, 25.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.863
    Zustimmungen:
    3.071
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wie schwer oder leicht die Fliesen abgehen, hängt sehr davon ab, ob die beteiligten Handwerker damals ihre Häuschen schon fertig hatten. Die mussten schließlich mit Kundenmaterial gebaut werden.
    Die im Dickbett verlegten Fliesen wirst Du kaum vom Mörtel trennen können. Geh mit dem Stemmhammer gleich bis auf den Ziegelstein runter. Dann ziehst Du eine glatte Putzschicht auf und klebst darauf die neuen Fliesen oder tapezierst.
     
    SvenvH und simon84 gefällt das.
  3. #3 simon84, 25.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.056
    Zustimmungen:
    3.513
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Runter gehts auf jeden Fall
    „Leicht“ oder „einfach“ ist auch ein bisschen definitionssache

    kann man jedenfalls wenn man keine zwei linken Hände hat in eigenleistung machen auch wenn es dauert

    Kommt der Estrich auch neu ? Kommt eine FBH rein ? Kommt Dämmung rein ? Wie viel Aufbau Höhe gibt es ? Passt die Tür und die Höhe im Flur dazu ?

    bei 1950 wenn du jetzt ran gehst auf jeden Fall alle Rohre Leitungen und Kabel gleich mitmachen (lassen)

    ps Sanierungsfräse und Sauger kann man bei Bedarf mieten oder kaufen und später wieder verkaufen .

    große mörtelkübel und kleiner Container oder Anhänger sollten für die Entsorgung vorhanden sein.
     
    SvenvH gefällt das.
  4. #4 Haloboy, 09.12.2020
    Haloboy

    Haloboy

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal vielen Dank und sorry für die späte Antwort. Also wir haben jetzt alle Fliese runter und auch den Mörtel. Bis aufs Mauerwerk. Jetzt sind auch alle Rohre frei gelegt.

    Nun meine Frage. Wie geht man am besten vor. Es sollen 80*60fliessn an die Wand. Außerdem soll eine hängende Toilette rein. Der Fußboden soll drüber gefliest werden, da er noch ok ist. Die Rohre werden erneuert und auch die Elektrik. Die Rohre lassen wir machen.

    Die fließen waren auf einer 10cm dicken schickt verlegt. Die haben wir komplett entfernt. Wir nun wieder so eine dicke schickt an die Wand gemacht oder macht man das mit Trockenbauwänden und verlegt dahinter die Rohre?

    Auf dem Bild kann man das Bad im jetzigen Zustand sehen


    Mit freundlichen Grüßen
     

    Anhänge:

  5. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    783
    :yikes Die Handwerker waren definitiv fertig mit ihrem Eigenen Bau.:mega_lol:
    Wenn die Rohre nun Problemlos in der Wand untergebracht werden können dann reicht eine normale Putzschicht von 1,5 cm.
    Wer erledigt die Putz und Fliesenarbeiten? Bei dem Fliesenformat sollten die Wände sehr gerade und eben sein.
     
  6. #6 Haloboy, 09.12.2020
    Haloboy

    Haloboy

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Naja die Rohre sind ja noch auf der Wand und nicht in der Wand. Sollten diese in die Wand verlegt werden? Also Schlitze rein und dann diese füllen und dann dünn neuen Putz drauf? Putz und fliesarbeiten machen wir eventuell. Deswegen ja auch meine Frage wie man am besten vorgeht.
     
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    1.251
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Sorry, aber in deinem Fall indem man einen Fachmann holt
     
  8. #8 simon84, 09.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.056
    Zustimmungen:
    3.513
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Keller ? Rückstauebene ?
     
  9. #9 Andreas Teich, 10.12.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    409
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Badsanierung

    Festsitzende alte Fliesen können grundsätzlich bleiben und auf diesen neue Fliesen verklebt werden
    Zuerst alte Einrichtungsgegenstände u Armaturen beseitigen.
    Schlitze fräsen für die neuen Installationen,
    Ggf Vorwandmontageelemente befestigen
    Rohre verlegen
    Vorwandelement verkleiden
    Schlitze verschließen
    Fliesen legen

    Besser nicht raumhoch verfliesen, sondern nur Flächen im Spritzwasserbereich, damit genügend diffusionsfähige, wasserdampfaufnehmende Flächen vorhanden sind, was Feuchtigkeitsspitzen verhindert/reduziert.
    Zudem sieht’s wohnlicher aus und kann variabler gestaltet und später ggf farblich geändert werden.
     
Thema:

50iger Jahre Bad Sanierung

Die Seite wird geladen...

50iger Jahre Bad Sanierung - Ähnliche Themen

  1. HILFE, Wasser auf Dampfsperre (Flachdach) seit 3 Jahren

    HILFE, Wasser auf Dampfsperre (Flachdach) seit 3 Jahren: Hallo, ich hab folgendes Problem. Bei meinem EFH mit Flachdach fing es vor 3 Jahren im OG an, dass plötzlich Wasser aus dem Deckenlicht tropfte....
  2. WDVS 11 JAHRE ALT TEILWEISE OHNE ARMIERUNG

    WDVS 11 JAHRE ALT TEILWEISE OHNE ARMIERUNG: Hallo, Wir haben ein 10,5 Jahre alte WDVS Fassade, damals ein Neubau. Vor rund 4 Jahren entstand ein horizontaler Riss, welchen der damalige...
  3. Tückische Wandverkleidung 70er Jahre?

    Tückische Wandverkleidung 70er Jahre?: Geplanter Kauf eines Altbaus. Im Keller ist ein Raum, der mit Wandpaneelen aus Holz verkleidet ist (dahinter keine Isolierung), eine Außenwand,...
  4. Asbest in Geschossdecken der 50iger Jahre?? fotos

    Asbest in Geschossdecken der 50iger Jahre?? fotos: Hallo Allerseits, nach längerer Zeit haben wir endlich mal wieder ein Objekt gefunden, daß sowohl unseren Vorstellungen als auch unseren...
  5. Optimaler Raffstorekasteneinbau bei 50iger Ti

    Optimaler Raffstorekasteneinbau bei 50iger Ti: Hallo ! Ich werde mit Wienerberger 50Ti Planziegel mauern. Dazu meine Frage: Wie löse ich das Problem mit den Raffstorekästen am besten?...