Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?

Diskutiere Abbruch der Wand in Eigenregie möglich? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Vorbemerkung: Nimm´ Dir einen Statiker, ich schreibe hier meine Privatmeinung ohne jegliche Gewähr: Zweitens spannt die Decke dann an einigen...

  1. #21 11ant, 28.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2017
    11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Vorbemerkung: Nimm´ Dir einen Statiker, ich schreibe hier meine Privatmeinung ohne jegliche Gewähr:

    Ich sehe wohl, welche Stelle Du meinst, allerdings spannt da kein Deckenfeld 12 Meter, sondern da stoßen Deckenfelder aneinander.

    Um den Träger (13) scheint sich mir die Stütze (20) zu kümmern, und um den Träger (14) der Einsatz druckfesterer Mauersteine in diesem Abschnitt, insofern sehe ich diese beiden Stürze von der Aktion nicht berührt.

    Die Auflager dieser Deckenfelder durch den Einbau eines unnötigen Unterzuges schwächen würde ich allerdings nicht. Aber wie gesagt: der Rat eines Statikers wäre hier nicht zu viel :-)

    Das sehe ich ebenso, auch was die Last aus dem Eigengewicht solcher Wände anbelangt. Ich gehe hier mit hoher Wahrscheinlichkeit von Gipsdielenwänden oder dergleichen aus.
     
  2. #22 bauspezi 45, 28.10.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    Herr Unternehmensberater, sind sie sicher den bautechnischen "Durchblick" haben ?
     
    Canyon99 gefällt das.
  3. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Ach was, Unternehmensberater, von nix ´ne Ahnung, das ist doch bekannt ;-)

    An welcher Stelle, meinst Du, müßte meine Brille mal wieder geputzt werden ?
     
    Canyon99 gefällt das.
  4. #24 Canyon99, 30.05.2018
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Möchte den Thread noch zum Abschluß bringen, evtl. nutzt es anderen Usern, die vor ähnlichen Problemstellungen im Rahmen Anbau/Umbau stehen.

    Die von mir im initialen Post eingezeichneten rot markierten Wände sind jetzt weg, war kein Problem. Wir haben uns final für die große Lösung des Umbaus entschieden, dafür einen Architekten mit der Planung des Anbaus beauftragt und einen Statiker hinzu gezogen. Wie einige hier schon in der Diskussion angemerkt hatten, haben die markierten Wände KEINE Funktion. Materialtechnisch waren das Bims-Wände, die sich nicht sonderlich gegen den Stemmhammer gewehrt haben. ;) Es ist auch kein Unterzug / Stütze oder dergleichen notwendig.

    Der Wohnbereich ist jetzt nach unseren Wünschen schön offen gestaltet, der Anbau hat eine Raumhöhe von 2,85. Leider konnten wir den ursprünglich geplanten Anbau an das Bad und die anderen Räume auf der Vorderseite des Hauses nicht realisieren, da der Bebauungsplan an der Stelle leider KEINE Erweiterungen zulässt.

    Für alle Interessierten hier noch der neue Grundriß:

    Grundriß_EG.png

    Ich werde evtl. noch die ein oder andere Hilfestellung des Forums zu Detailfragen in den kommenden Bau-Phasen benötigen. Das ist schon sehr hilfreich hier :28:
     
Thema: Abbruch der Wand in Eigenregie möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wand gerade abbrechen

Die Seite wird geladen...

Abbruch der Wand in Eigenregie möglich? - Ähnliche Themen

  1. Brüchige Estrich - Reparatur möglich?

    Brüchige Estrich - Reparatur möglich?: Hallo zusammen, Wir wollten bei unserem Haus den alten Granitboden entfernen und einen neuen Vinylboden schwimmend verlegen. Das entfernen der...
  2. Kellerumbau (28m2) mit Rigips möglich?

    Kellerumbau (28m2) mit Rigips möglich?: Hi, wir wollen unser Keller mit ca 28 m2 (aktuell ein alter Partyraum) zu einen bewohnbaren Raum ausbauen . Erstmal ein Ankleide / Gästezimmer....
  3. Spanverlegeplatten auf spanverlegeplatten möglich auf Dachboden?

    Spanverlegeplatten auf spanverlegeplatten möglich auf Dachboden?: Hallo ich hatte vor paar jahren dachboden mit spanverlegeplatten (20mm stärke) verlegt. Leider habe ich irgendwo gelesen dass man mindestens 22 mm...
  4. LWWP Optimierung möglich???

    LWWP Optimierung möglich???: Nach einem Jahr in unserem Neubau wollte ich mal die Experten hier im Forum Fragen was sie zum Verbrauch unserer LWWP sagen und vllt denn ein oder...
  5. Diffusionsoffene Wand in der Dusche

    Diffusionsoffene Wand in der Dusche: Hallo liebe Bauexperten, Ich habe folgendes Problem: In meinem Bad sind die Wände mit Rigips verkleidet und im unteren Bereich auch gefliest....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden