Abdichten einer Zisterne!

Diskutiere Abdichten einer Zisterne! im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich hab ein Problem! Meine Betonzisterne ist undicht. Im Beton sind fingerdicke Risse, was dazu führt, dass das gesammelte...

  1. #1 Tschuffi, 30. Mai 2009
    Tschuffi

    Tschuffi

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    84130 Dingolfing
    Hallo Leute,

    ich hab ein Problem! Meine Betonzisterne ist undicht. Im Beton sind fingerdicke Risse, was dazu führt, dass das gesammelte Zisternenwasser im Erdreich versickert.
    Die Zisterne fasst in etwa 9 cm³ Wasser.

    Um das zu reparieren, benötige ich ein Material, das zum einen abdichtet und zum anderen das Wasser bzw. den Wasserdruck aushält.

    Natürlich sollte die Lösung kostengünstig für mich sein.

    Ich bedanke mich im Voraus für jede Antwort!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Boden oder Wandung?

    Ist das Ortbeton oder Fertigteil(e)?
     
  4. #3 wasweissich, 30. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    kann einer ,der das kann , mit folie auskleiden......... epdm , pvc , pe ........
     
  5. KyleFL

    KyleFL

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zersp.-Fr.-Drehtechnik
    Ort:
    Flieden
    --> Die Zisterne fasst in etwa 9 cm³ Wasser

    Das wären ~9ml Wasser :)
    Lohnt sich so ne riesen Zisterne überhaupt ?

    Sollten vermutlich eher 9m³ (9000Liter) sein, oder?


    Gruss, KyleFL
     
  6. #5 Maverick82, 30. Mai 2009
    Maverick82

    Maverick82

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Kaiserslautern
    finger dicke risse?? Die Zisterne einstampfen.

    Wie alt ist denn die Zisterne und vorallem hersteller? War es eine monolithischer Behälter?

    Gruß
     
  7. #6 Tschuffi, 3. Juni 2009
    Tschuffi

    Tschuffi

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    84130 Dingolfing
    Na ja,

    die Zisterne ist ca. 3 Jahre alt. Es handelt sich um mehrere Fertigteile, die aufeinandergefügt und mit Mörtel verbunden wurden.

    Die Risse tauchten ziemlich schnell bei bzw. in den Fertigelementen in der Wandung auf. Ich hab das natürlich sofort reklamiert und nach langem Hin und Her am Ende für das Ganze nichts bezahlt. Der Hersteller war die Fa. Linden in Wörth/Isar. Bestellt hatte ich es bei der BayWa.

    Das Fassungsvermögen beträgt 9000 l.

    Ich gehe schon davon aus, dass die Zisterne reparabel ist. Ich hab nicht vor, sie rauszureissen.
     
  8. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Servus,
    also ich würd da Sockeldicht von Mamorit nehmen. Das kann man mit einer Bürste steichen. Oder spachteln, wenn es dicker angrührt wird.

    Allerdings muss dazu die Zysterne leer sein :shades

    Gruß
    Nobbe
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber erst die Risse zementös verschließen, oder...? :e_smiley_brille02:
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 wasweissich, 7. Juni 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    julius , bei maschinen werden risse verschweisst........:shades

    und zugeschmierte risse werden eher nicht lange halten .(erddruck bei schwankendem wasserstand?)
    ich bin für folie
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ich auch...
    Das sind keine Risse mehr.....

    gruss
     
Thema:

Abdichten einer Zisterne!

Die Seite wird geladen...

Abdichten einer Zisterne! - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung einer Dachterrasse

    Abdichtung einer Dachterrasse: Hallo, wir interessieren uns für ein älteres Einfamilienhaus (Baujahr: in den 50er Jahren). An das ursprüngliche Haus wurde Ende der 80er Jahre...
  2. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  3. Abdichten der Balkontür, fixieren der noppenfolie

    Abdichten der Balkontür, fixieren der noppenfolie: Hallo zusammen, Da es jetzt wieder nass wird und ich endlich die Zeit dazu habe, möchte ich die Balkontüren abdichten. Die Aussenanlage wird...
  4. Stützmauer ohne Fundament - Abdichtung Bodenplatte

    Stützmauer ohne Fundament - Abdichtung Bodenplatte: Hallo zusammen, da unser Architekt noch 2 Wochen im Urlaub ist, wende ich mich an Euch und bitte um Hilfe."Die Im UG unseres Hauses haben...
  5. Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter

    Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter: Hallo, habe bei meinem Haus mit Aufsparrendämmung ein neues GPU 0060 SK 08 mit Eindeckrahmen für Ziegel inkl. Dämm- und Anschluss-Set BDX...