Abdichten WU Keller an KS Keller

Diskutiere Abdichten WU Keller an KS Keller im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Ein Hallo in die Runde.:winken Brauche mal euren Rat.Wir sind stolze besitzer eines Reihenmittelhauses(RMH).Doch jetzt ist unser Stolz vieleicht...

  1. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ein Hallo in die Runde.:winken
    Brauche mal euren Rat.Wir sind stolze besitzer eines Reihenmittelhauses(RMH).Doch jetzt ist unser Stolz vieleicht in Gefahr.Es soll jetzt das fehlende Reihenendhaus(REH)angebaut werden.Wie ich schon an andere Stelle geschrieben habe. Meine /unsere Angst besteht darin das wir einen Keller aus KS haben der mit einer dickbeschichtung und Dämmung versehn ist.Mein neuer Nachtbar baut aber einen WU Keller. Dieser WU keller besteht aus 2Schalinger Wu Beton der dann mit Beton ausgegossen wird.Doch die WU Kellerteile sind an unsere Keller(innen)aussenwand hin offen.So das nur der ca.4cm Schallschutzuns trennt. Meine frage ? Besteht nicht die Gefahr das er beim ausgiessen der Kellerteile den Schallschutz zu sehr zusammen presst und an unsere Kellerwand kommt.Desweiteren sieht es so aus das er die direkt anliegende Kellerwand nicht aus WU-Teil sondern aus KS machen will. Geht das überhaupt (Statik) wie dichtet mann einen WUkeller gegen ein KS-Keller richtig ab? Siehe Bild

    Vielen Dank im voraus J.L.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das die Dämmung für den verwendungszweck geeignet ist wage ich zu bezweifeln... Die Dämmung wird mit Betonwasser volllaufen und das wird erhärten. Ebenso gehe ich davon aus das die Dämmung wie oben bemerkt wurde, gestaucht wird.

    Wie ist der Anschluß an eure Bodenplatte hergestellt?

    Eine Möglichkeit wäre das überdecken der Fuge mit Fugenbändern welche für die verarbeitung entsprechend KMB - Richtlinie (Fugen) zugelassen und geeignet sind...
     
  4. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wie ist der Anschluß an eure Bodenplatte hergestellt?

    Also erst mal vielen Dank für die antwort. Und nun zur frage.Eines vorweg die Bodenplatte des REH ist ca.25cm tiefer wie unsere.Die Baufirma hat genau an unserer Bodenplatte ein Fundament ausgehoben in meheren Schritten.Wir dachten erst an eine unterfangung, die wir nicht genehmigten, da wir sie erst von einen Statiker überprüfen wollten. Darauf hat die Baufirma jeweils zuerst rechts in der mitte und links ein etwa 1 x 0.4mtr. breites und ca.0.6mtr.löcher gegraben. Diese mit Eisengeflecht versehen und mit Beton gefüllt.Einen Tag später wurden die zwischen geblieben ebenfalls ausgegraben und wie vorher verfüllt.2 Tage später hat man die Bodenplatte(nur auf dem Lehmboden legentlich mit einen Folie versehn war)gegossen.Diese hat man bis an unsere Bodenplatte gegossen. Die bodenplatte des REH ist nur mit ca.2cm. auf unsere Höhe. Nach dem erhärtem hat die Baufirma die angrenzungen zur unserer Patte und Wand mit BOTAZIT BE 91 und Cersit versehen.

    MFG J.L.
     
  5. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Anmerkung.

    Das zerbröselte auf der Bodenplatte ist unsere alte Isolierung(Perimeter) die die Firma mit einem Spaten entfernt hat.

    MFG
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wenn ich mir den Boden ansehe dürfte der eigentlich lehmig, schluffig sein? Also liegt der Lastfall :"zeitweise drückendes Wasser aus aufstauendem Sickerwasser" vor?

    Eure Kellerwand ist gemauert?

    Das wäre eh falsch da die KMB nicht unter das Mauerwerk des Nachbargebäudes darf.

    Die Abdichtung auf eurer Seite ist mit KMB ausgeführt und auf die Bodenplattenstirnseite geführt?

    Eure Abdichtung wurde vor der anbetonierten Bodenplatte geschützt (Beschädigung und unterschiedliche Setzung der Gebäude?
     
  7. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo
    erst einmal,ja unser Keller ist aus 17,5 cm KS gemauert.Zweitens,was heist KMB?Von uns aus ist nichts am Nachbarkeller (Bodenplatte) gemacht worden,denn unser Haus steht schon seit 3 jahren.Zur damaligen Zeit wurde unsere Btreffende Kelleraussenwand und Bodenplatte gegen Feuchtigkeit geschützt.Die Abdichtung mit BOTAZIT BE 91 und Cersit ist von der neuen Baufirma die das REH erstellt gemacht worden.
    Heist das jetzt das man unsere Bodenplatte beeinträchtigt hat?
    Das Foto zeigt den Zustand wärend der Streifenfundamentserstellung (hat uns der Bauleiter zumindes so erklärt).Danach wurde die Bodenplatte auf Folie gegossen.
    Mfg J.L.
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    die Unterfangung ist schon ein Highlight (!) ... hat der Nachbar schon Risse ???
    warum sollte es jetzt bei der Abdichtung der Bodenplatte bzw. Wände
    anderst laufen ???

    awengerl KMB auf die Bodenplatte bzw. an die Kellerwände des Nachbarn
    und dann wird fleissig da drauf gemauert ... jede Wette der Tag wird
    noch kommen an dem hier gefragt wird wie man die eindringende
    Feuchte in dem Bereich beseitigen kann (!)

    das was man in beiden Treads sieht sollte als Abschreckungsbeispiel
    für kommende Bauherrn dienen, so sieht´s aus wenn man ohne
    Fachbeistand (Tragwerksplaner/Bauüberwachung etc.) die
    Baufirma munter vor sich her murksen lässt (!)
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ahja" bei meinen draufgehaue bin ich noch schuldig wie
    man richtig ausführen hätte sollen:

    - Böschung nach Vorschrift herstellen oder Verbau (!)

    - abschnittsweise unterfangen e= <1.25m natürlich mit
    Tragwerksplanerischer Aufsicht und das press mit Quellmörtel (!)

    - Sauberkeitsschicht (ich könnt kot... wenn ich nur Folie unter Bopla lese)

    - Weisse Wanne ... und zwar auch im Bereich der Haustrennwand,
    natürlich Tragwerksplanerisch sauber berechnet samt Abdichtungskonzept.

    noch ne Wette richtig ausgeführt hätte des auch ned viel mehr
    gekostet ... "ABER" man könnt abends ruhiger schlafen (!)
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ähhh ist das der gleiche mit der Unterfangung letztens?
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    JA ist es... also mehr Hilfestellung konnte man von Anfang an kaum geben!
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    was ist das eigentlich für ein Foto :???

    http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?do=displayimg&imgid=530

    der Keller ist doch schon verfüllt und das Erdgeschoss gemauert ???
    dann hat sich die Abdichtung eh schon erledigt ... ist es etwa schon undicht ???
    das Foto ist auch wieder so ein Highlight mit dem Überstehenden Stein
    und mit viel Wärmedämmörtel ... viel hilft viel ??? ... und der Dämmörtel wieder
    für unter der 1ten. Steinreihe :mauer
     
  13. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Bis jetzt wohen wir noch rissfrei,und möchten es auch gerne bleiben.Das Bauamt hat dem neuen Bauunternehmen grünes Licht gegeben und uns im dunkeln stehen lassen.Es heist vereinfachtes Verfahren,geprüft wird nur auf dem Papier.
    Wie können wir uns denn jetzt wehren,denn morgen früh(wenn Gott will)wird fleissig weiter gemurkst.
    Ja wir sind das mit der angeblichen( Nicht)unterfangung.
    Mfg J.L.
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ah" versteh ich des jetzt richtig ... Ihr seid diejenigen dessen
    Haus unterfangt wurde ???

    wenn "ja" dann entschuldige ich mich mal gleich pauschal
    für mein aufbrausen (!)
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ja und es geht weiter, es wird überdeckt und unprüfbar...
     
  16. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Josef.
    Das Foto mit dem vielen Mörtel und dem überbauten Mauerwerk ist vom gegenüberliegenden Haus,(hat die gleiche Firma die jetzt das REH baut
    erstellt)Und hat nichts mit dem REH zu tun.
    Mfg
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja" da war ich wahrlich awengerl vorschnell mit dem Feuer frei (!)

    mein Hauptproblem ist wenig Zeit ... ergo hab ich den Unterfangungs-
    tread zwar gesehen, aber mich nicht rein gelesen weil eh schon ein
    paar kompetente Antworten abgegeben wurden, jetzt der neue
    Tread ich in´s Profil geklickt was der Fragesteller noch alles wissen
    wollte, dabei den Unterfangungstread erneut geblickt und den
    Knüppel rausgeholt.

    was ich auf´n Tod ned leiden kann sind Beratungsresistente
    Fragesteller bzw. Bauherrn ... und so einen dacht ich hätte
    ich jetzt vor mir ... also nochmal sorry ich hätte mich
    besser einlesen sollen :konfusius
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Selbes ist mir auch passiert Josef... keine Sorge... ;)
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    und jetzt mal produktiv extra für dich:

    dein KS Keller wurde seinerzeit abgedichtet und wärmegedämmt,
    die Dämmung wurde doch jetzt abgenommen, das heisst auch deine
    Abdichtung dürfte in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

    auf´n Bild sieht man eine neue teilweise aufgebrachte Dickbeschichtung,
    hier hätte man den Typen bereits auf die Finger kloppen müssen,
    beschädigt er Deine Abdichtung hat er die zu erneuern, und ich
    an Deine Stelle hätte mir jemanden geholt der diese Abdichtung
    für Dich vor Ort abgenommen hätte.

    Punkt 2 sobald der Typ an Deine KS Wand anbetoniert muss
    er dämmen, sobald da Ortbeton an diese Dämmung trifft muss
    daß eine zugelassene Dämmung gegen Beton sein z.b. Isover HW (alte
    Bezeichnung) ... nimmt er die nicht kannste davon ausgehn
    das sich die Platten mit dem flüssigen Beton bzw. der Feinteile darin
    verfestigen und der Schallschutz dahin ist (!)

    Punkt 3 ... seine Gebäudeabdichtung wird ned funkionieren, er
    dichtet zwar dein Bauwerk läuft aber Gefahr hinsichtlich Setzung
    des neuen Gebäudes bzw. dem Materialwechsel von Aussenwand
    zu innen das seine Abdichtung aufmacht ... das kann Dir aber
    als Nachbar egal sein wenn der absäuft ... er ist selbst schuld
    wenn er ohne Fachbeistand murksen lässt (!)

    P.s. und tu mir bitte einen Gefallen und kennzeichne das
    nächste Mal deine Beiträge mit "DAS ist nicht MEIN Bau" (!) :)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. J.L.

    J.L.

    Dabei seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlarbeiter
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen in die Runde.
    Erst einmal,Entschuldigung angenommen.:winken
    Und danke für die Antworten.Es werden wohl noch einige Probleme auf uns zukommen.Denn heute hat unser neuer Nachbar seiner Baufirma einen Baustop erteilt.Und das ist unser neues Problem.Jetzt ist unsere Wand ungeschützt.
    Dem Nachbarn ist aufgefallen das erstens 3/4 WU und 1/4 KS Keller sogarnicht miteinander harmonieren.Leider sind schon einige Steine verbaut.Für Mittwoch hat unser neuer Nachbar auf unser anraten einen Bausachverständigen bestellt.Sein Bauleiter und wir werden dann auch dabei sein.Wir hoffen das es noch eine Rettung gibt und wir vor noch grösseren Schaden bewart werden.Auf dem Bild ist der jetzige Zustand zu sehen.
    "DAS ist nicht MEIN Bau"
    P.S wir werden euch auf dem laufenden halten.
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Na da bin ich mal gespannt :)
     
Thema:

Abdichten WU Keller an KS Keller

Die Seite wird geladen...

Abdichten WU Keller an KS Keller - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...