Abdichtung Bodenplatte nach Kernbohrung

Diskutiere Abdichtung Bodenplatte nach Kernbohrung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, als wir die Bodenplatte gegossen haben, haben wir für einen Bodenablauf ein KG2000 Rohr bindig mit Oberkante Betonplatte einbauen...

  1. #1 Willie72, 07.10.2018
    Willie72

    Willie72

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    als wir die Bodenplatte gegossen haben, haben wir für einen Bodenablauf ein KG2000 Rohr bindig mit Oberkante Betonplatte einbauen lassen. Hierauf ist noch Estrichdämmung und Gefälleestrich geplant.

    Dabei hatten wir allerdings nicht bedacht, dass die ACO Hygienerinne bereits in den Boden eingegossen werden muss (kommt sonst mit der Höhe des restlichen Bodenaufbaus nicht hin). Daher scheint der einzige Weg eine Kernbohrung durchzuführen, so dass der Ablauf eingebaut werden kann. Ich habe euch dazu einen Screenshot aus der ACO Broschüre beigelegt (Quelle: Kundenberater ACO Passavant). Da wir den Bodenablauf in Eigenleistung durchführen wollten nun die Frage: Wir dichten wir die Kernbohrung nach Einbaus des Bodenablaufes wieder ab?

    Vielleicht könnt ihr mir aus der Misere helfen. Ich würde mich sehr freuen.


    Viele Grüße
    Willie
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Druckwasserdichte Bodenplatte? EG/Keller?

    Hier kann man mit Ringraumdichtungen von Hauf oder Doyma arbeiten.


    Mfg.
     
    Willie72, simon84 und SIL gefällt das.
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Das geht nicht mehr, alle passvant Sätze haben eine Schraubring oder Manschetten Anschluss dort wird die Dichtebene hergestellt, wie auch in Ihrem Schnitt dargestellt. Darunter geht bei einer BP schlecht- liegt auf Ihrer BP überhaupt eine Dichtbahn/Abdichtung? Ansonsten bliebe nur Herstellen einer ziemlich großen Bohrung, absenken des Einsatzes und dann vergießen PU oder, was aber dann eine richtig große Kernbohrung wäre, Sumo oder Hauff Dichtring für den 200er Querschnitt und versuchen das drunter zu spannen. Ist die Platte 'WU' Konstruktion?
     
    Willie72, simon84 und Yilmaz gefällt das.
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Er kommt nicht vorbei @Yilmaz die passa sind oben ziemlich breit, da sitz der Klemmsatz.
     
    Willie72, simon84 und Yilmaz gefällt das.
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.659
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wofür ist dieser Bodenablauf gedacht?

    Ich würde aufgrunddessen auf eine Kessel bodensinkkasten 45210.40 wechseln.
    Diese braucht man nur auf das Bündige KG2000er Muffe überzustecken.
     
    Willie72, simon84 und SIL gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Na für eine Hygiene Rinne, obwohl 200er KG da schon dick ist, ich würde auch einen anderen Hersteller suchen, die passa gibt es auch mit Thermomantel, wenn dort beheizt ist - fällt der Standardgussatz eh aus, das heisst aber so 350er Kernbohrung so ca, etwas basteln kann man da schon - zumal der Anschluss eh nicht mehr passt je nach Führung des KG unter der Bopla der 100 passa hat ja schon eine Länge von mind 200 mm
     
    Willie72 und simon84 gefällt das.
  8. #7 Willie72, 07.10.2018
    Willie72

    Willie72

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Hilfe.

    Ich möchte euch ein paar Infos nachreichen:
    - Durchmesser von dem Rohr ist 100mm (KG2000 war die Bezeichnung von dem grünen KG-Rohr, aber das ist ja eigentlich egal )
    - Die Bidenplatte ist im EG, wir haben ohne Keller gebaut.
    - Der Raum soll gefliest werden - ist jedoch nur gedämmt und nicht beheizt, auf den Bodenablauf soll eine Hygiene-Kastenrinne.

    Könnt ihr mir ein paar Hersteller für eine Alternative empfehlen? Welche Dichtung ist in meinem Fall die Richtige?


    Vielen dank :)
    Willie
     
  9. #8 Willie72, 07.10.2018
    Willie72

    Willie72

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Habe eben mal geschaut. Die Idee ist ziemlich genial, allerdings kann ich den Sinkkasten leider nicht einbauen... ich benötige eine Hygiene-Kastenrinne mit Geruchsverschluss und Eimer (ca Abmessungen Breite 300mm; Länge 1500mm).
     
  10. #9 Willie72, 07.10.2018
    Willie72

    Willie72

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigend Sie bitte, ich muss die Nachricht übersehen haben.

    Zu Ihren Fragen:
    - die Dichtbahn (im angrenzenden Haus wurde Vedag Twin verwendet) liegt noch nicht drauf, soll aber nach dem Ablauf noch kommen.
    - das der Ablauf oben mit der Dichtbahn verschraubt wird habe ich gesehen. Frage von mir dazu: Ist die Abdichtung in der Form ausreichend oder muss der zwischen Ablauf und Bodenplatte entstandene Spalt mit z.B PU vergossen werden?
    - Bei der Konstruktionsfrage hinsichtlich ‚WU‘ müssen sie mir helfen. Was heißt ‚WU‘?

    Ursprünglich dachte ich an folgendes (bin mir aber nicht sicher, ob so korrekt ausgeführt):
    - Kernbohrung von 110 mm um den Anschluss auszubohren
    - Einsetzen des Ablaufes bündig mit der Bodenplatte
    - Abdichten — Frage hier an euch (wenn erforderlich): Wie und womit?
    - Estrichbahn (Vedag Twin) einbauen und mit Ablauf verschrauben
    - Dämmung/Estrich einbauen

    Aber ist das so richtig?
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Na 110 mm ist zu wenig, die passa sind ja konisch, und sie müssen den ringsum vergiesen eher so 150 oder 160 mm, also Kernbohrung passend den passa setzen - Verguss einfüllen-die Vedag ist eine PYE soweit ich mich errinnere, wenn die ordentlich verklebt ist sollte das gehen -haben Sie drückendes Wasser? normal kann der Flansch nicht mit selbstklebenden Bahnen gedichtet werden. Anarbeitung an den Flansch ggf mit FLK, dann alles weitere aufbauen( Dämmung Estrich etc) . Achtung passa gibt es mit 100er und 95er Anschlussweite (unten) ggf brauchen sie den Übergangssatz auf DN100.
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Im Prinzip haben sie das richtige Vorgehen erkannt, bestellen Sie den passenden ACO Satz und dann funktioniert das auch. Zum vergießen halt einen 'Feinbeton' verwenden max 8 mm Körnung, FLK Flüssigkunsstoff, oder Bitumenbahn geschweißt geht auch oder Multibaudicht mit Flies anarbeiten.... Da gibt es einige Wahlmöglichkeiten.
     
  13. #12 Willie72, 07.10.2018
    Willie72

    Willie72

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Klasse. Herzlichen Dank, Sie haben mir sehr geholfen. Drückendes Wasser haben wir nicht.

    Was meinen Sie mit „passa“?
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Ich war zu faul passvant auszuschreiben :lock
     
  15. #14 Fabian Weber, 07.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    321
    Warum so kompliziert? Man kann doch auch reduzieren auf DN 50 und dann einfach eine Duschrinne mit Geruchsverschluss z.B. von Viega oder Tece einbauen.
     
  16. #15 Willie72, 08.10.2018
    Willie72

    Willie72

    Dabei seit:
    07.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Idee ist eigentlich nicht verkehrt. Habe für die Zulassung des Raumes als Wildkammer (Veterinäramt) relativ strenge Auflagen - eine davon ist eben der Einbau einer Hygienerinne. Daher scheidet die günstigere Regen- oder Duschrinne leider aus.
     
  17. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    428
    Beruf:
    KA AHNIG
    Ja Herr Architekt natürlich kann man DN 50 in der BP reduzieren, kann man durchaus - sofern zugänglich von beiden Seiten, ansonsten ist der Begriff der Grundleitung neu zu definieren....
     
  19. #17 Fabian Weber, 08.10.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    321
    Nicht in der Bodenplatte, sondern er hat eine Muffe stehen genau bündig. Darauf kann man ein Redezierstück setzen. Aber geht ja sowieso nicht wegen seiner Veterinär-Anforderung.
     
Thema:

Abdichtung Bodenplatte nach Kernbohrung

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Bodenplatte nach Kernbohrung - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Abdichtung bodentiefes Fenster

    Anschluss Abdichtung bodentiefes Fenster: Hi zusammen, Unsere Fenster werden grade eingebaut und ich habe zur Ausführung der Abdichtung der bodentiefen Fenstern eine Frage. Aktuell sieht...
  2. Abdichtung Gefitas für Bodenplatte auch an Wand?

    Abdichtung Gefitas für Bodenplatte auch an Wand?: Laut Gefitas Verarbeitungshinweisen soll die Gefitas Folie auch etwas an der Wand hochgezogen werden, um den Dämmstoff seitlich abzudichten. Dies...
  3. WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?

    WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?: Hallo, ich diskutiere derzeit mit dem WDVS-Bauer und dem Fensterbauer über ein Detail. Und zwar wurde bei uns Steico Protect eingesetzt, dieses...
  4. Bodenplatte und Trittschall

    Bodenplatte und Trittschall: Ich bin zu diesem Thema nur auf eine uralte Diskussion von 2006 gestoßen. Bei meinem aktuellen Projekt: Streifenfundament mit Frostschürze....
  5. Kabel- und Rohkanal in Bodenplatte betonieren

    Kabel- und Rohkanal in Bodenplatte betonieren: Hallo Bauexperten Forum, Bei einem Werkstatts-Anbau an ein bestehendes Gebäude, möchte ich einen Kabel- und Rohrkanal in die Bodenplatte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden