Abdichtung Bodenplatte /Perimeterdämmung - vermutlich mangelhaft

Diskutiere Abdichtung Bodenplatte /Perimeterdämmung - vermutlich mangelhaft im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallöchen, ich glaube bei der Abdichtung unserer Bodenplatte (Haus ohne Keller) wurde gemurkst, hat jemand einen Rat? Der Bodengutachter...

  1. steeng

    steeng

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    ich glaube bei der Abdichtung unserer Bodenplatte (Haus ohne Keller) wurde gemurkst, hat jemand einen Rat?

    Der Bodengutachter beschreibt die Bauwerkssicherung gegen Bodenfeuchte mit, "Hierbei ist nach DIN 18533-1 die Wassereinwirkungsklasse W1.2-E anzusetzen", d.h. eine Abdichtung nach DIN18195 Teil 4 ist auszuführen.

    Aber!
    Bei unserer Bodenplatte wurde keine Abdichtung seitlich zwischen Bodenplatte und XPS hergestellt. (siehe Bild)
    Ich gehe derzeit davon aus, dass dies keiner der genannten DIN Normen entspricht, weil die Kapillarwirkung zwischen XPS und Bodenplatte die Bodenfeuchte aufnimmt.

    Wie kann es jetzt weitergehen, derzeit befindet sich das Haus noch im Rohbau? Sockelbereich liegt noch frei.
    Kann man es so lassen, weil die Bodenplatte innen auch abgedichtet wird (Katja S) überlappend mit der Mauersperrbahn verklebt. Oder muß die Dämmung im Sockelbereich entfernt werden und entsprechend mit KMB verkelbt werden.

    Danke für hilfreiche Tips
     

    Anhänge:

  2. #2 Sciro80, 09.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    MV
    Das ist Murks,

    stell mal Bilder ein. XPS wird normalerweise gegen die BPL geklebt und dann via Dichtschläme oder Z-Folie versiegelt. Mindestens bis +15cm geplantes OK Gelände.
     
  3. steeng

    steeng

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Rückmeldung, Bilder habe ich angehängt.
    Abdichtung außen (Erdreich zu Wand) wurde noch nicht abgedichtet, steht noch aus.
    Wie schlimm ist es und wie kann eine Lösung aussehen
     

    Anhänge:

  4. PLeo

    PLeo

    Dabei seit:
    01.10.2020
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Bautechniker, Maurer- und Betonbauermeister
    Ort:
    Ba-Wü
    Also ich sehe hier erstmal im grossen und ganzen keinen Fehler.
    Die Bodenplatte ist komplett eingepackt, die Dämmung wurde direkt anbetoniert (über die Menge der "Tannenbäumchen" könnte man diskutieren)
    gem. Zeichnung (und optisch durch die Dichtkrägen an den Entwässerungsrohren) ist die BPL in WU ausgeführt...
    Es kommt zusätzlich sogar noch eine Katja-Bahn vollflächig auf die BPL...

    Normalerweise (sinnvoll oder nicht) hätte auf die Dämmung noch die Folie gehört (nicht erkennbar auf den Fotos) aber Sorgen würde ich mir da gar keine machen.

    Auf die Ausführung der Abdichtung (blau in der Zeichnung) muss allerdings geachtet werden!
     
  5. #5 Fabian Weber, 09.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    3.169
    Wenn es eine WU-Bodenplatte ist, ist alles korrekt so.
     
  6. steeng

    steeng

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pleo,
    danke, das beruhigt mich erstmal.
    Die Folie wurde noch auf die Dämmung gelegt, dann Eisen und WU Beton.
    Aus deinen Zeilen lese ich, dass die Abdichtung OK ist und mit "Tannenbäumchen" meinst du, dass aufsteigende Kapillarfeuchte zwischen XPS und Stirnseite Bodenplatte zu vernachlässigen ist?
     
  7. steeng

    steeng

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fabian,
    es freut mich, auch von Dir eine Entwarung zu hören.
    Kannst du mir das als Laie und Angsthase nochmal erläutern.
    Weil der Beton Wasser undurchlässig ist, ist auch die Kapillarfeuchte zwischen Beton und XPS (seitlich) egal, und unter der Mauersperrbahn kommt sowieso nichts durch?
    Und falls doch etwas durchkommt, dann hängt es unter der Katja?
     
  8. PLeo

    PLeo

    Dabei seit:
    01.10.2020
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Bautechniker, Maurer- und Betonbauermeister
    Ort:
    Ba-Wü
    Alles gut, alles super! Ist sogar die hochwertigere Art der Ausführung. Meist wird die Dämmung ja eher geklebt, was in meinen Augen eher als nicht so optimal anzusehen ist.
    Hier ist deine Sockelranddämmung ja praktisch im Verbund hergestellt. Topp ! die Jungs haben sich 2 Kisten Limo (kein Bier) in die Baubude verdient.

    Die "Tannenbäumchen" sind diese Plastiknägel, die durch die Dämmung gesteckt wurden (2 pro Platte kann ich erkennen) das hätten 3 oder 4 sein DÜRFEN. Ist aber kein Beinbruch. (P.S. Hat irgendeiner ne Ahnung wie die Dinger "im Handel" heissen??? Ich hol und kenn die nur als Tannenbäumchen :D)

    Ja, kann man so sagen.
     
  9. steeng

    steeng

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe grundsätzlich auch einen guten Eindruck von unserem Rohbauer.
    Liest man und googelt man aber die genannten DIN Normen (zur Abdichtung) die eingehalten werden sollen, dann steht diese Ausführung "so glaube ich als Laie" im Widerspruch (?)
     
  10. PLeo

    PLeo

    Dabei seit:
    01.10.2020
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Bautechniker, Maurer- und Betonbauermeister
    Ort:
    Ba-Wü
    Die DIN ist ein Regelwerk.
    (oftmals veraltet / nicht mehr Stand der Technik)

    Kein Nachschlagewerk für Regel- oder Ausführungsdetails.
     
  11. #11 Fabian Weber, 09.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.716
    Zustimmungen:
    3.169
    Tellerdübel


    Eine durchgängige WU-Konstruktion muss nicht weiter abgedichtet werden.

    Die Tellerdübel braucht es bei manchen Dämmplatten auch nicht, weil diese sich richtig mit dem Beton verbacken.

    Die Bauwerksabdichtung (blaue Linie) muss aber an die Abdichtung unter der ersten Steinreihe angeschlossen werden, was aber in der Regel richtig gemacht wird.

    Kleiner Praxistipp:

    Besprich mir Deinem Rohbauer, wie hoch genau Du später anschütten willst, denn die Abdichtung (blaue Linie) muss immer final 15cm über dem Gelände sein. Gerade bei bodengleichen Terrassen gibt es hier regelmäßig Problemfälle im Forum. Also lieber jetzt 50€ mehr ausgeben, als später einen riesen Sanierungsfall.
     
  12. PLeo

    PLeo

    Dabei seit:
    01.10.2020
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Bautechniker, Maurer- und Betonbauermeister
    Ort:
    Ba-Wü
    Nee, Tellerdübel werden nachträglich gebohrt.

    Habs gegoogelt: Leichtbauplattenanker oder Dämmstoffnagel ;)
     
    simon84 und Fabian Weber gefällt das.
Thema:

Abdichtung Bodenplatte /Perimeterdämmung - vermutlich mangelhaft

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Bodenplatte /Perimeterdämmung - vermutlich mangelhaft - Ähnliche Themen

  1. Richtige Ausführung Abdichtung / Dämmung Außenmauer zu Bodenplatte

    Richtige Ausführung Abdichtung / Dämmung Außenmauer zu Bodenplatte: Hallo Zusammen, da bei unserem Neubau schon so einiges schief gelaufen ist, möchte ich um Ratschläge / Infos bez. Ausführung der Dämmung /...
  2. Abdichtung Bodenplatte aus Spannbetonplatten / Fußbodenaufbau / Schlüter Bekotec / Estrichart

    Abdichtung Bodenplatte aus Spannbetonplatten / Fußbodenaufbau / Schlüter Bekotec / Estrichart: Hallo, bisher war ich hier immer nur Leser, aber zu meinen aktuellen Fragen habe ich weder hier noch sonst irgendwo Antworten gefunden und die...
  3. Abdichtung Bodenplatte Eingangsbereich

    Abdichtung Bodenplatte Eingangsbereich: Hallo liebe Bauexperten, ich will unseren Sockel korrekt abdichten und im Eingangsbereich weiß ich nicht genau wie ich das umsetzen soll. Unser...
  4. Abdichten der Bodenplatte

    Abdichten der Bodenplatte: Zwar ist es kein Thema zum Keller, aber ich wusste nicht an welcher Stelle ich das Thema unterbringen könnte. Ich baue ohne Keller und wir haben...
  5. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...