Abdichtung Hauswand / Fertig-Stahlgarage

Diskutiere Abdichtung Hauswand / Fertig-Stahlgarage im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, Ich hätte eine Frage zum o. G. Thema. Und zwar habe ich ein Haus in Holzständerweise/Fertighaus von Bien-Zenker nach EnEV 2016....

  1. #1 DoktorAimless, 24.12.2019
    DoktorAimless

    DoktorAimless

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute,

    Ich hätte eine Frage zum o. G. Thema.

    Und zwar habe ich ein Haus in Holzständerweise/Fertighaus von Bien-Zenker nach EnEV 2016. Die Garage wurde extern vergeben an Gewa-Garagen (Fertig-Stahlgarage 7x9m) auf einer Bodenplatte (nicht an der BoPla des Hauses gekoppelt).

    Die Garage des Nachbarn (integrierte Garage ins Wohnhaus mit Zugang über seinen HWR) steht direkt daneben. Er war schon sehr panisch, dass da ne Garage kommt und ob es dort nicht etwas gebe zum abdichten. Über gewa wurden zusätzlich Verblenderleisten und Wandabschlussprofile bestellt. Er hat Angst zwecks Schimmel. Meine Garage steht im Norden seiner Wand und im Süden meiner Wand.

    Nun haben die Monteure die Abschlussprofile eingebracht und nur an der Garage festgeschraubt und an der Wand mit Silikon befestigt. Diese aber teils mit Löchern und sehr laienhaft. Zu wenig Silikon ist auch keine Lösung...

    Somit läuft auf dieser Seite Wasser runter, dann auf die Bodenplatte und dann unter die Wand in die Garage. Eine Abdichtung durch mich ist bisher nicht erfolgt, aufgrund noch größer Mängel seitens gewa (Garage steht schief und man kann von außen ins Leerrohr sehen, stützen fehlen...). Ich plane hier die Abdichtung außen mit Bitumen (Firma MEM) und innen mit Sikaflex pro 3. Zwischen den beiden BoPla liegen noch Styroporplatten, die durch Gewa belassen wurden.

    Jetzt ist meine Frage: wie kann ich hier besser Abdichten an der Hauswand? Ich habe ein WDVS 100mm. Der Nachbar Massivhaus (mehr weiß ich leider nicht.
    Sind die Blenden nötig? Es ist auch so, dass das Wasser des Wandabschlussprofils hinten an der Attika hinter diese blende tropft. Ist das alles so noch zu vertreten?

    Vielen Dank IMG_20191218_213109.jpg IMG_20191210_192154.jpg IMG_20191210_191929.jpg IMG_20191211_170204.jpg IMG_20191218_213103.jpg IMG_20191218_213109.jpg IMG_20191210_192154.jpg IMG_20191210_191929.jpg IMG_20191211_170204.jpg IMG_20191218_213103.jpg IMG_20191218_213109.jpg IMG_20191210_192154.jpg IMG_20191210_191929.jpg IMG_20191211_170204.jpg
     

    Anhänge:

  2. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    174
    Wandabschluss als Profil oder sogenannte Kappleiste, ggf noch mit Sikaflex Facade gedichtet ist eigentlich richtig und ausreichend. Aber warum ist das Profil so weit weg von der Wand? Ist die krumm und schief?
     
  3. #3 DoktorAimless, 24.12.2019
    DoktorAimless

    DoktorAimless

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Also ist die Leiste, wie auf dem Bild nicht ausreichend? Abgedichtet wurde diese bei mir auch nur mit Silikon
    Welches Profil meinst du jetzt? Das linke zu meiner Hauswand oder das rechte zum Nachbar? Und ja... Die Garage steht nicht parallel zu den Häuserwänden. Das wird am 28.12 geprüft durch die Firma. Hatte die Monteure aber schon beim arbeiten drauf hingewiesen...
     
  4. #4 Tarunio, 25.12.2019
    Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Die Attikableche sind schon schlecht.
    Inzwischen sollten Bleche ein Gefälle zur Dachinnenseite haben, die Kappleiste sollte das Wasser auf das Flachdach führen und nicht zur Wand.
    Wenn an der Kappleiste ein Fugendichtband dran ist, ist es ok.
    Nur Silikon ist unzureichen. Ich hoffe er hat die Fuge vorgeprimert, damit das Silikon haftet.
    Attikableche mit Spenglerschrauben befestigen ist auch unzulässig.
    Die umbigung vom Blech auf der Ausenseite funktioniert die ? Ensteht so überhaupt eine Tropfkante ? Oder läuft das Wasser an der Hauswand entlang?

    Es geht bestimmt besser.
     
  5. #5 DoktorAimless, 25.12.2019
    DoktorAimless

    DoktorAimless

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    - Inwiefern sind die Attikableche schlecht?
    Das Wandabschlussprofil ist, wie man sieht nicht unter das Attikablech geschraubt, sondern nur irgendwie draufgemacht. Das Gefälle liegt zur Wand... Deswegen fließt es auch am unteren Ende des Gefälles direkt über das Profil ab.

    - Ein Fugendichtband wurde nicht angebracht

    - Geprimert wurde auch nix

    - Warum dürfen Spenglerschrauben nicht verwendet werden? Wie werden diese sonst befestigt?

    - Was meinst du mit dem Umbiegen? Derzeit läuft es an der Attika runter und an der Unterseite der Attika tropft es runter. Direkt an der Wand läuft es nur runter, wenn der Wind mit dem Regen gegenpeitscht.
     
  6. #6 DoktorAimless, 25.12.2019
    DoktorAimless

    DoktorAimless

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Hier sieht man die Tripfkante
     

    Anhänge:

  7. #7 Lexmaul, 25.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.926
    Zustimmungen:
    1.759
    Ich sehe da keine Tropfkante :D

    Spenglerschrauben sind schon sehr lange nicht mehr erlaubt, habe sie selbst und kenne zig Neubauten, wo die auch benutzt werden. Keine Ahnung, warum sich viele um Normen einen Dreck scheren.

    Komischerweise funktioniert das bei mir aber - da biegt sich nix, es wird nix locker, es verzieht sich nichts.

    Dichtmasse (kein Silikon) ist bei mir auch am Abschluss, aber auch das sieht man x-fach - da kenne ich die Regel nicht, aber wenn Tarunio das bemängelt, gibt es da wohl auch wieder eine neuere Norm.
     
  8. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Also, zum 1. Ja Spenglerschrauben sind im geneigten und flachen Bereich unzulässig, aber 2. sind das keine Spenglerschrauben sondern Blechschrauben mit Dichtscheibe für? Genau, es handelt sich laut Beschreibung um eine Stahlgarage vermutlich mit Trapezblech eingedeckt, hier gelten laut meinem Wissen gesonderte Regeln für Metallblecheindeckungen aus selbsttragenden Teilen und Sandwichelementen, zumal dort die Schauben Metall mit Metall verbinden und nicht Metall mit Holz oder Beton was bei Spengelerschrauben der Fall wäre. Um nachträglich einen dauerhaft sicheren Übergang zu erhalten müsste A: Das Wandanschlußblech breiter sein und über die vorhandene Seitliche Attikaabdeckung übergreifen und B: das Wämedämmverbundsystem oberhalb des Anschlusses (da wo da jetzt das Silikon ist) geschlitzt werden mit Gefälle nach oben und eine Kappleiste mit Wiederkehr eingelassen werden. Und C: sollte das reinlaufen von Wasser über das Attikablech zur Wand durch z.b. Abweiser oder ähnl unterbunden werden. Das einzige was man hier empfehlen kann: Nur die Garage bezahlen ohne die Arbeiten am Übergang zum Haus, und diese durch Dachdecker oder Bauspengler selber in Auftrag geben, denn ich glaube nicht das die Firma, die die Garage aufgebaut hat, das so ausgeführt bekommt, wie es muss.
     
  9. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    PS. Ich würde, wenn er nicht zu weit weg wohnt, den Dachdecker der euer Dach eingedeckt hat zu rate ziehen, wir haben früher häufiger das ein oder andere Schlüsselfertige Haus gedeckt, an das Fertiggaragen angrenzten, und haben die Anbindung an das Haus als Sonderauftrag hergestellt, damit nix inne Hose ging.
     
  10. #10 Tarunio, 26.12.2019
    Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    60
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    DDA wenn du die Bilder richtig anschauen würdest, dann sieht man eine geschweißte Attika.
    Blechschrauben sind Unzulässig, weiterhin ist die Schraube so fest angezogen das es die Unterlagscheibe raus presst.

    Du hast keine Tropfkante ! Wäre eine Vorhanden würde kein Wasser an dem Um gefalzten Blech hängen. Kommt viel Wasser über das Blech wird dir alles an der Wand runterlaufen und verschmutzen.
    Vom Schlitzen halte ich nicht viel, wegen der Kapillarwirkung.
    Sauber ein Fugendichtband rein, hochwertiges Verfugungsmittel und eine Wartung dann hebt das.
     
  11. #11 DD A, 26.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2019
    DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Sorry, aber wo siehst Du da eine geschweißte Attika?? Kann ich auf den Bildern leider nicht erkennen, wenn dem so wäre, wäre es falsch mit den Schrauben absolut( unabhängig ob zu fest oder nicht), wenn dem nicht so wäre, wie befestigst Du Abdeckungsbleche am Trapezblechdach, Sandwichdach etc?? (Und von den ganzen Schrauben in den Trapezblechen und Überlappungsschrauben ganz zu schweigen)Von dem Kompriband und Silikon halte ich gar nichts, willst Du ggf. auch erläutern das, alle Kappleisten die seit eh und je in Klinkerfugen und Putzfassaden eingelassen werden (Fachregelkonform) und wurden falsch sind?? Was spricht gegen 2.5 cm Schnitt schräg nach oben, Kappleiste mit Umschlag, sauber versiegeln?? Mal Unabhängig davon das ein grundsätzlicher Planungsfehler im Wandanschlußdetail vorliegt, da ansonsten ein Profil ähnl. Fenstenrbank (natürlich nicht bis zum Mauerwerk wegen Wärmebrücke) oder eine Putzschiene ( Meine die Schiene die man so schön auf die Blechkante stecken kann und dann eingeputzt wird) im Anschlussbereich vorhanden wäre.
     
  12. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe nie geschrieben, das dort eine Tropfkante ist!! ( weil keine ist), da die Abdeckung Umlaufend zu sein scheint mit Gefälle und gerade keine Tropfkante vorhanden ist, bezog sich der hinweis auf das 2. Bild weil dort das Wasser aufgrund fehlender Abtropfmöglichkeit zwischen Garage und Hauswand ziehen kann und bei der Dacheindeckung kann ich auf den Bilder keine Schweißbahn erkennen , sieht für mich eher nach Trapezblech mit Plastisolbeschichtung, was ich aber eher befürchte Trapezblech noch mit Schutzfolie drauf aus. Aber vielleicht kann der TE das mal erläutern. Und man darf natürlich nicht vergessen die Garage an sich wird nicht unseren Regeln entsprechen 100% zu flach für Trapezbleche usw. aber in sich im System funktionierend, genauso wie die meisten Dachflächenfenster nicht den Regeln entsprechen ( Schrauben und dann auch noch ohne Dichtung im geneigten Bereich, Überdeckung Ziegel /Seitenblech etc.) aber in sich zugelassen und dicht. Es geht ja nur um den Übergang Wandanschluss.
     
  13. #13 DoktorAimless, 29.01.2020
    DoktorAimless

    DoktorAimless

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Eine Schutzfolie? Nicht dass ich wüsste. Das Gefälle würde ich aus dem Kopf bei maximal 5 Grad einschätzen und ja. Es sind Welltrapezbleche.
     
  14. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Ging sich auch nur deswegen, weil ein anderer Beitragersteller meinte mir erzählen zu müssen, das dort Schweißbahn drauf ist, und ein verschrauben von Abschlussblechen mit Blechschrauben und Dichtung auf Trapezblechen nicht korrekt wäre, womit er indirekt Ihnen die ganze Garage als Murks Abstempeln wollte (Hatte bereits genug darüber geschrieben) was nicht so ist. Ihr einziges wirkliches Problem ist lediglich der Übergang zur Wand, der Rest mag aus Dachdecker Sicht nicht schön sein, aber sollte funktionieren. Wandanschluss Mittlerweile korrigiert?
     
  15. #15 DoktorAimless, 30.01.2020
    DoktorAimless

    DoktorAimless

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Nein leider nicht. Ich sollte jetzt erstmal vom Hersteller ein passendes gefalztes Blech bekommen. Das wird dann ein Dachdecker an die Wand festmachen.

    Des weiteren meinte ein Baugutachter, dass ich zum Nachbarn hätte gar nicht abdichten müssen, da genug Platz dazwischen wäre ( ca 5cm). Nur bei bekannten bergschaden müssten es 10cm sein
     
Thema: Abdichtung Hauswand / Fertig-Stahlgarage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. attika garage zu haus

    ,
  2. tropfkante silikon

    ,
  3. Welches sikaflex zum Abdichten pflasterAnschluss haus

    ,
  4. kappleiste mit dichtung
Die Seite wird geladen...

Abdichtung Hauswand / Fertig-Stahlgarage - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Abdichtung bei der Gaube an der Hauswand? Schimmel?

    Fehlende Abdichtung bei der Gaube an der Hauswand? Schimmel?: Hallo, unser Bauunternehmen kam auf die glorreiche Idee am Montag bei Regen die Wände der Gaube zu verputzen. Dafür haben sie die Dachpfannen...
  2. Balkon Aufbau und Abdichtung zur Hauswand

    Balkon Aufbau und Abdichtung zur Hauswand: Hallo, ich habe eine kurze Frage zum fachgerechten Aufbau insbesonderer Abdichtung meiner Balkone am Neubau. Die Balkone sind bewehrte...
  3. Abdichten der Hauswand im Kellerbereich

    Abdichten der Hauswand im Kellerbereich: Servus, im Zuge meines Terassenbaus und dem Damit verbundenen Abriss habe ich am Hintereingang zum Keller Feuchtigkeit im Mauerwerk festgestellt....
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Abluftrohr in Hauswand abdichten?

    Abluftrohr in Hauswand abdichten?: Hallo zusammen, nächte Woche wird eine Kernlochbohrung im Badezimmer bei uns gesetzt. Das Rohr welches dort eingesetzt wird, soll nachher für...