Abdichtung Kellerwand (Grundwasser)

Diskutiere Abdichtung Kellerwand (Grundwasser) im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo Wir haben ein Problem. Wir haben in 2014 unser Haus mit dem Baujahr 1961 gekauft und es dringt auf der Wetterseite (Tiefste Stelle in der...

  1. #1 PD1978US, 22.03.2018
    PD1978US

    PD1978US

    Dabei seit:
    03.12.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Wir haben ein Problem. Wir haben in 2014 unser Haus mit dem Baujahr 1961 gekauft und es dringt auf der Wetterseite (Tiefste Stelle in der Siedlung) Wasser zwischen Bodenplatte und Wand eine. Es sind ~5-15 Liter am Tag die wir wegwischen oder saugen.

    Das Einfamilienhaus steht mit einer Länge von ~10m gegen den Hang und die Bodenplatte liegt min 2.2m unter der Erde. Die gegenüberliegende Seite liegt komplett frei. Die Stirnseiten sind mit Garage und Anbau versehen und somit schlecht zugänglich. Leider kenne ich keine Details über den Aufbau der Wand oder der Bodenplatte.

    Die zwei Wände zur Wetterseite hin wurden letztes Jahr mit Bitumen, Styrodur und einer Noppenbahn versehen.
    Eine Drainage wurde nicht gelegt. Keine Anschlussmöglichkeit an den beiden Seiten. Diese wurde von einem GaLa-bauer gemacht.

    Problematik aber ist das wir einen sehr hohen Grundwasserspiegel haben und ich vermute dass das Wasser unter Bodenplatte bzw von unten ins Mauerwerk hoch steigt.


    Bilder sind angehangen, die ersten beiden Bilder sind die schlimmsten Stellen.

    Fragen:

    - Welche Möglichkeiten gibt es die Wand dicht zu bekommen von innen?
    - Verkieseln von innen mit Creme oder Flüssigmittel?

    Vielen Dank für eure Unterstützung
     

    Anhänge:

  2. #2 Manufact, 22.03.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    364
    Ist "der hohe Grundwasserspiegel" durch die Gemeinde offiziell mit Gutachter bestätigt -oder denkt Ihr nur ....

    Vielleicht ist es "nur" aufstauendes Sickerwasser.

    Ohne eine fachlich fundierte und bestätigte Analyse des Wasserproblems ist kein Ratschlag möglich.

    Handauflegen und Bilder mit der Glaskugel bebrüten gibt nur - ungelegte Eier.
     
  3. #3 PD1978US, 22.03.2018
    PD1978US

    PD1978US

    Dabei seit:
    03.12.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Wegberg
    Hallo,

    denke eher das es sickerwasser ist.

    Gruss,
     
  4. #4 Manufact, 22.03.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    364
    Innenabdichtung bis 0,8 m über Sickerwasserstand.

    Dann dort Creme.
     
  5. #5 petra345, 23.03.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn das Wasser an der Wand außen ansteht, sollte man es möglichst außen ableiten oder die Wand außen abdichten.
    Eine Innenabdichtung, die mit 10 l/d fertig wird, ist schwierig. Man kann es mit Sperrputz , direkt auf dem Mauerwerk aufgetragen, probieren.

    Wenn aber das Wasser durch die Bodenplatte einzudringen scheint, müßte man eine Abdichtung innen so auf der Bodenplatte anbringen, daß sie vom Wasser nicht hochgedrückt wird. M.a.W. Die Abdichtung müßte unter den aufgehenden Wänden hindurchgeführt oder zumindest mit diesen sicher verankert werden. Das ist praktisch unmöglich.

    Dann bleibt nur, den Grundwasserstand durch Drainage abzusenken. Dazu bedarf es je nach Gemeinde, auch einer Genehmigung. Denn Grundwasser ist ein schützenswertes Gut.


    .
     
  6. #6 Bromm Edmund, 16.04.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Nun auch mit einer innen-liegenden Rinne lässt sich das Wasser sammeln und mit einer Pumpe nach außen befördern.
    Es gibt sehr kleine Pumpen (z. B. für Kondenswasser aus Kaminen abzuführen) und diese werden mit einer solch geringen Menge leicht fertig.
    Es tut mir leid weil ich nicht zu Hause bin und somit nur mit einem Bild (in englisch) helfen kann.
     

    Anhänge:

  7. #7 Manufact, 16.04.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    364
    ohne Worte... :)
    Springbrunnen Innen - mal kopfüber :)
     
  8. #8 Bromm Edmund, 16.04.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Sicher auch nur eine von mehreren Möglichkeiten. Aber es hilft halt und ist einfach.
     

    Anhänge:

    • Drain.jpg
      Drain.jpg
      Dateigröße:
      67,5 KB
      Aufrufe:
      142
  9. #9 simon84, 16.04.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    :yikes die spinnen, die engländer :)
     
  10. #10 Bromm Edmund, 16.04.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Wäre viel vernünftiger einen nachvollziebaren Grund zu erläutern. Ansonsten bin ich auch kein Freund von Verallgemeinerungen.
    Ich habe jedenfalls mehrere Objekte erfolgreich so bearbeitet und konnte so eine einfache Lösung erreichen..
     
  11. #11 simon84, 16.04.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist doch nur eine Hosenträger Lösung wie die ganzen Kellerpumpen hier in Niederbayern.

    Hab ich auch schon Dutzend Fach gesehen.

    Und dann ist die Pumpe kaputt oder Sicherung geflogen oder Stromausfall

    Und dann :)
     
    Manufact gefällt das.
  12. #12 simon84, 17.04.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Vermutlich steht dem ganzen auch noch irgendeine DIN oder Abwasserrichtlinie entgegen, oder wo kommt das abgepumpte Grundwasser hin ?

    Aber wie gesagt, kann das schon verstehen wenn das aus England kommt. Ich hab ja schon gesehen wie die da teilweise bauen bzw. früher gebaut haben...
     
  13. #13 Bromm Edmund, 17.04.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Nun diese Argumente überzeugen natürlich. Da ist es sicher einfacher den Kran zu bestellen - das Haus hochzuheben, die Bodenfläche abzudichten usw..
    Denn bei 5 -15 Ltr. Wasser das gelegentlich eindringt kann schon ein enormer Schaden enstehen.
    Übrigens kommt diese Art der Drainung nicht aus England sondern stammt von mir. Abgeleitet von einer bekannten Firma die diese Art der Wasserableitung aus dem Tunnelbau sehr oft einsetzt.
    Aber klar kann ja auch da nicht richtig funktionieren, insbesondere bei Stromausfall.
     
    1958kos gefällt das.
  14. #14 simon84, 17.04.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.451
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn das Wasser nichts machen würde, dann bräuchte man ja auch keine Gegenmaßnahme.

    Nichts gegen deine Erfindung. Ist sicher hilfreich im Tunnelbau und funktioniert auch technisch.

    Aber eine saubere Abdichtung behebt das Problem an der Ursache und behandelt nicht die Symptome.
     
    Manufact gefällt das.
  15. #15 Bromm Edmund, 18.04.2018
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Nun Simon jetzt sind wir doch etwas weiter. Mir ist blos noch nicht bewusst wie eine "saubere Abdichtung" für diesen speziellen Fall herzustellen ist. Auf diesen Vorschlag freut sich sicher auch der Fragesteller.
    Mir sind zwar viele Abdichtungen (auch Verpressungen) bekannt da ich als Fachbauleiter mehrere Großbaustellen abwickelte aber eine "saubere" sagt mir nichts!
    Aber ich bin ja immer noch lernfähig.
    Da dieses Problem ja öfters so oder so ähnlich vorkommt freue ich mich darauf wie der Lösungsvorschlag ausfällt.
     
  16. Mijo

    Mijo
    Administrator

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Berlin
    Off-Topic entfernt. Bitte beim Thema bleiben.
     
    Manufact gefällt das.
Thema: Abdichtung Kellerwand (Grundwasser)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. Bauzentrum Wegberg loc:DE

    ,
  3. Grundwasser dringt ins mauerwerk

    ,
  4. www.weber-Abdichtungen Grundwasser.de
Die Seite wird geladen...

Abdichtung Kellerwand (Grundwasser) - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände von innen abdichten - atmungsaktiv oder undurchlässig?

    Kellerwände von innen abdichten - atmungsaktiv oder undurchlässig?: Wir haben im Keller unsers Altbaus, Bj. 1934, ein Feuchtigkeitsproblem. Hier und dort blüht etwas aus, es wirkt unschön. Manchmal riecht es...
  2. Kellerwand abdichten ALTBAU

    Kellerwand abdichten ALTBAU: Moin Männer, ich habe eine Wand von einem Altbau freigeschachtet nun stellt sich heraus das die Kellerwände mit Bruchsteinen hergestellt wurde...
  3. Kellerwand von innen abdichten

    Kellerwand von innen abdichten: Ich muß eine Wand im Keller abdichten (von außen komme ich nicht dran), ich muß aber später links und rechts weiter machen, was kann ich am besten...
  4. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  5. Feuchte Kellerwand abdichten

    Feuchte Kellerwand abdichten: Liebe Bauexperten, nachdem es bei uns im Kölner Raum vor einigen Wochen einen Starkregen gab, kam ein latentes Thema meines EFH leider wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden