Abdichtung S-Anschluss hinter Wannenarmatur

Diskutiere Abdichtung S-Anschluss hinter Wannenarmatur im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Guten Morgen, ich befinde mich gerade in den letzten Zügen bei der Badrenovierung und stehe nun vor einem kleinen "Problem". Kurz zur...

  1. #1 lebr1380, 31.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2021
    lebr1380

    lebr1380

    Dabei seit:
    27.05.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich befinde mich gerade in den letzten Zügen bei der Badrenovierung und stehe nun vor einem kleinen "Problem".

    Kurz zur Vorgeschichte: das Bad wurde komplett entkernt und die Leitungen wurden von einem befreundeten Installateur neu verlegt. Für die Wannenarmatur wurde eine Montageschiene mit Wandscheiben verwendet um den korrekten Abstand einzuhalten. Die Wand wurde anschließend mit Gipskartonplatten beplankt (Vorsatzschale). Da die Anschlüsse minimal tiefer als die Rigisplatten saßen wurde von mir eine 12,5mm Hahnverlängerung montiert (dass diese keine DVGW-Zulassung hat war mir zu dem Zeitpunkt nicht wirklich bewusst). Vor dem Fliesen erfolgte eine Abdichtung mit PCI Lastogum, an den Anschlüssen wurde eine Dichtmanschette angebracht (Abdichtung ggü. der Hahnverlängerung). Nachdem soweit alles fertig war wollte ich nun die S-Anschlüsse und die Wannenarmatur montieren. Aufgrund der kurzen Hahnverlängerung konnten aber die S-Anschlüsse nicht weit genug eingeschraubt werden, so dass die Schraubmanschette viel zu kurz war bzw. nicht bis an die Wand geschraubt werden konnte, weil das Gewinde endete. Ein Abschneiden der S-Anschlüsse auf der Wandseite kam für mich nicht in Frage, da ich eine Gewindelänge von 10mm für zu kurz halte - das ist ja soweit ich gesehen habe auch der Grund, wieso keine DVGW-Zulassung vorliegt. Ich habe mich dafür entschieden die Hahnverlängerungen rauszuschrauben und die S-Anschlüsse direkt zu montieren. Dummerweise sind die mitgelieferten S-Anschlüsse zu kurz - ich kann sie ebenfalls nur wenig einschrauben, da sie sonst mit dem Ausschnitt in den Fliesen kollidieren. Außerdem bräuchte ich dann kürzere Rosetten, wobei es diese gibt und ich diese auch schon bestellt hatte. Allerdings war das für mich auch keine Ideallösung, ich habe dann im Internet "Universal-S-Anschlüsse" mit 50mm Länge gefunden - zwar zu einem ziemlich hohen Preis, aber das erscheint mir ehrlich gesagt als beste Lösung (auch weil ich so nur eine Dichtstelle habe, mit Hahnverlängerung + S-Anschluss wären es ja zwei).
    Die flacheren Rosetten habe ich daraufhin zurückgesendet. Die langen S-Anschlüsse möchte ich nun so einkürzen, dass sie weit genug in die Wandscheibe eingeschraubt sind aber ich trotzdem mit der Standard-Rosette zurechtkomme und ich auch kein übermäßig langes Gewinde überstehen habe.
    Das Problem an der Sache ist nun die Dichtmanschette, die ja ursprünglich an die Hahnverlängerung angedichtet war: da ich diese entfernt habe, ist die Maschette zwar noch da aber sie dichtet natürlich nicht 100%ig gegen den S-Anschluss ab. Die einzige Lösung wäre meiner Meinung nach zwischen Rosette und S-Anschluss Silikon (neutralvernetztend) zu spritzen, sobald die Dichtheit festgestellt wurde. Glücklicherweise besitzen die S-Anschlüsse zusätzliche Innengewinde, so dass ich mit Baustopfen eine Dichtheitsprüfung durchführen kann bevor Rosetten und Armatur montiert sind und alles verdeckt ist.
    Wäre das eine akzeptable Lösung? Mir ist durchaus bewusst, dass es sich hierbei dann nicht um eine Abdichtung laut DIN-Norm handelt...
    Danke im Voraus.

    Gruß Leonard

    Edit:
    Habe gerade ein Produkt von Fermit gefunden, nennt sich "Dichtung für Wandarmaturen" (Link kann ich leider nicht posten).
    Die Dichtung wird einfach hinter der Rosette an die Wand geklebt und dichtet dann ab. So könnte ich mir das Silikon sparen und verhindere trotzdem, dass Wasser hinter die Rosette in die Wand gelangen kann.
     
  2. #2 Fabian Weber, 31.08.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.586
    Zustimmungen:
    3.611
    Also ganz ehrlich, ich würde nochmal so weit zurückbauen und die Wannenarmatur auf das richtige Maß setzen. Alles andere ist Gebastel.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 lebr1380, 31.08.2021
    lebr1380

    lebr1380

    Dabei seit:
    27.05.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sorry aber so ganz kann ich Dir nicht folgen was Du genau mit „zurückbauen“ meinst. Die Fliesen abklopfen, die Wand aufschneiden und die Anschlüsse zu versetzen ist jedenfalls keine Option. Die sauberste Lösung ist meiner Meinung nach die langen S-Anschlüsse zu nehmen und so zu kürzen, dass die Armatur sauber an der Wand sitzt.
     
  4. #4 Fabian Weber, 31.08.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.586
    Zustimmungen:
    3.611
    Genau das war gemeint.
     
  5. #5 lebr1380, 31.08.2021
    lebr1380

    lebr1380

    Dabei seit:
    27.05.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt: das stellt für mich keine Option dar. Es geht hier ja nicht um 30mm, um die die Anschlüsse zu tief sitzen. Sicherlich wird es am Ende keine fachlich korrekte Lösung geben, mit der man das Ganze "retten" kann - auch wenn es am Ende auf Gebastel rauslaufen sollte, wie Du das schreibst, dann muss ich das akzeptieren.
    Das einzige Manko ist ja meiner Meinung nach, dass die Lippe der Dichtmanschette nicht 100%ig am S-Anschluss abdichtet, wie es bei einer Hahnverlängerung der Fall wäre - ansonsten die die Dichtebene ja vollständig vorhanden, wie es gefordert wird.
    Ich bin allerdings schon der Meinung, dass man mit Silikon zwischen S-Anschluss und Wand/Fliesen (was ja dann die Dichtlippe auch nochmal gegen den S-Anschluss pressen würde) oder mit einer entsprechenden Dichtmanschette zwischen Rosette und Fliese verhindern kann, dass Feuchtigkeit in das Mauerwerk gelangt.
    Das würde man ja selbst bei einer korrekten Abdichtung der Dichtmanschette ggü. der Hahnverlängerung so machen.

    Gibt es eigentlich bei Rotguss ähnliche Probleme in Verbindung mit Silikon wie bei Messing? Oder kann man hier bedenkenlos acetatvernetzendes Silikon o.ä. nutzen?
     
  6. #6 simon84, 31.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.479
    Zustimmungen:
    3.707
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und längere hahnverlängerung und ggf tiefere Rosette geht nicht ?
     
    SvenvH gefällt das.
  7. #7 lebr1380, 01.09.2021
    lebr1380

    lebr1380

    Dabei seit:
    27.05.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wäre grundsätzlich eine Möglichkeit, dann müsste die Rosette aber so 40-45mm Tiefe haben und das ist halt dann optisch auch nicht das Wahre.
    Zumal ich dann mit dem Wasserhahn weiter als normal in Richtung Wannenmitte komme.
     
  8. #8 Maape838, 01.09.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    263
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Duscht du in der Wanne?
     
  9. #9 lebr1380, 01.09.2021
    lebr1380

    lebr1380

    Dabei seit:
    27.05.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ja es handelt sich um eine kombinierte Dusch-Badewanne bzw. Badewanne mit Duschzone.
    Entsprechend besteht natürlich schon die Gefahr, dass Wasser hinter die Rosette laufen könnte - wie auch bei einer normalen Dusche.
     
Thema:

Abdichtung S-Anschluss hinter Wannenarmatur

Die Seite wird geladen...

Abdichtung S-Anschluss hinter Wannenarmatur - Ähnliche Themen

  1. Kellergarage Abdichtung des Anschlusses

    Kellergarage Abdichtung des Anschlusses: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich google jetzt schon seit Wochen, aber richtige Lösung habe ich noch nicht gefunden: wir...
  2. Wasserrohr in der Wand zum Anschluss der Duschbrause wackelt - wie abdichten ?

    Wasserrohr in der Wand zum Anschluss der Duschbrause wackelt - wie abdichten ?: Guten Tag, wie kann ich hier vernünftig abdichten, damit kein Wasser hinter die Fliesen kommt. Fehlerursache ist wahrscheinlich eine fehlende...
  3. Richtige Abdichtung des Lichtschacht-Anschlusses

    Richtige Abdichtung des Lichtschacht-Anschlusses: Hallo in die Runde, ich war länger nicht mehr hier anwesend, was jedoch einzig und alleine daran lag, dass wir mächtig viel Ärger mit unserem...
  4. Abdichtung Bodenplatte Altbau / Anschluß ans Mauerwerk

    Abdichtung Bodenplatte Altbau / Anschluß ans Mauerwerk: Hallo, in meinem Haus musste nach einem Wasserschaden der durchfeuchtete Estrich in mehreren Räumen komplett entfernt werden. Der Gebäudeteil ist...
  5. Anschluss Abdichtung bodentiefes Fenster

    Anschluss Abdichtung bodentiefes Fenster: Hi zusammen, Unsere Fenster werden grade eingebaut und ich habe zur Ausführung der Abdichtung der bodentiefen Fenstern eine Frage. Aktuell sieht...