Abdichtung Sockel Wienerberger Detail Flachgründung Mauerwerk mit Überstand

Diskutiere Abdichtung Sockel Wienerberger Detail Flachgründung Mauerwerk mit Überstand im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Was haltet Ihr von der Abdichtung in folgendem Detail von Wienerberger:...

  1. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen!

    Was haltet Ihr von der Abdichtung in folgendem Detail von Wienerberger:
    http://www.wienerberger.de/wandloesungen/download-center/details/details-monolithisch/gruendung/nicht-unterkellertflachgruendungdaemmung-oben-mauerwerk-mit-ueberstand.html?lpi=1394399571459"

    wienerberger-sockel1.jpg

    Für mich als Laien sieht das jetzt erstmal dicht aus.

    Lässt sich das denn praktisch ausführen (z.B. für den Fall aufstauendes Sickerwasser)? Die Bahn unter Mauerwerk müsste ja quasi hochgebogen und auf den Stein "geklebt" werden. Und dann noch mal auf dem Stein eine Bahn drauf?

    Gruß, J.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bieg die Bahn einfach nach Unten, dann wird eher ein Schuh draus...
     
  4. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Ja, so würde ich es wohl auch machen.

    Die Konstruktion oben hätte m.E. den Vorteil, dass eine verlorene Schalung für die Frostschürze und Bodenplatte verwendet werden könnte. Aber ist Abdichtung so gut bzw. in der Praxis umsetzbar?

    In vielen anderen Threads wurde ja immer die mangelhafte vertikale Abdichtung kritisiert. Wie sieht es hier aus?
     
  5. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Als Laie sehe ich jetzt erstmal zwischen nach oben biegen oder nach unten biegen keinen Unterschied? Und die Bodenplatte muss doch nicht seitlich abgedichtet werden, oder?
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das detail ist multipler krampf.
    das wird durch den link, der nicht funzt, nicht besser.

    hier wurden richtige lösungen rauf und runter diskutiert.
     
  7. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
  8. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Es gab mal Beiträge wo die Dämmung in die erste Steinreihe gezogen. Das leuchtet ein.

    Trotzdem. Warum ist das Detail da oben Käse?
     
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Abdichtung 90 Grad biegen? Unschön - meine Meinung. Macht man auf dem Flachdach auch nicht und nur weil am Ende Erde dagegen gekippt wird macht es die Tatsache nicht toller. Der kleine Abdichtungsstreifen auf der Frostschürze ergibt für mich auch keinen Sinn.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    es fehlt e. abdichtung vom stein auf den beton,
    es fehlt e. handwerklich und (!) unter realen
    bedingungen praktikable lösung - das betrifft
    die versch. jeweils zugel. abdichtungsbahnen,
    den 90°-knick (autsch), abdichtung mauerwerk
    bis auf dämmung, sockelputz auf abdichtung ..
     
  11. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
  12. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Auch das Detail von Herrn Thalhammer ändert ( leider ) nichts daran, das der Feuchteschutz für den Putz nach der " RiLi Fassadensockelputz/Außenanlagen " mit der Bauwerksabdichtung nach DIN 18 195 verwechselt wurde. Die Bauwerksabdichtung ist, wie mls dies bereit erklärt hat, vom Mauerwerk auf die Stirnseite der Betonbodenplatte zu führen. Dies gilt insbesondere und erst Recht dann, wenn - wie bereits in #1 angeführt - der Lastfall zeitweise aufstauendes Sickerwasser nach DIN 18 195-6 vorliegt.

    Die Bauwerksabdichtung gehört deswegen nicht auf die Perimeterdämmung, weil sich am Aufstand des Mauerwerks auf die Bodenplatte eine wasserführende Fuge bildet, die insofern auch vertikal abgedichtet werden muß. Eine Fuge dichtet man dort ab, wo sie sich befindet und nicht über einem " darübergepappten " Wärmedämmstoff. Die Perimeterdämmung gewährleistet die Wasserdichtigkeit der Horizontalfuge nicht. Es kann ( trotz geforderter vollflächiger Verklebung ) aufstauendes Sickerwasser hinter die Perimeterdämmung gelangen und dort die Horizontalabdichtung unterlaufen. Außerdem besteht aufgrund der unterschiedlichen Baustoffe Mauerwerk/Perimeterdämmung eine höhere Gefahr von Leckagen/Hinterläufigkeiten. Aufstauendes Sickerwasser bedeutet ja, dass Wasser vor und bis zum Fuß der Perimeterdämmung ansteht.

    Der Steinüberstand/Bodenplatte mit vorgepappter Perimeterdämmung ist für die dahinter anzubringende Bauwerksabdichtung zweimal über Eck handwerklich kaum ausführbar. Dann kommen halt für eine solche Planung einfacher auszuführende Sonderkonstruktionen mit zweifelhaftem Anspruch auf gleichgute und dauerhafte Funktion.

    Die Aussage von Wienerberger in dem Detail

    " Abdichtung nach DIN 18 195 "

    ist schlicht falsch. Bei einer Klage wegen herstellerseitigem Beratungsfehler wegen falscher, der DIN nicht entsprechender Detailvorgabe dürfte ein erhebliches Haftungsrisiko bestehen. Naja: In der Regel wird dann nach weiteren Ausführungsfehlern gesucht, die bei der Ausführung zusätzlich vorprogrammiert sind.

    Bei Schlagmann ist es auf S.7

    http://www.schlagmann.de/images/content/pdfs/2013-Ziegelkeller.pdf

    richtig dargestellt: Mauerversprung ist erst rund 15 cm über der fertigen Geländeoberkante. Das muß dann natürlich auch so geplant werden.
     
  13. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    In DIN 18 195-9 Abschnitt 6.4.1 (Erdüberschüttete Bauwerke) heißt es:
    Wäre dies das richtige Zitat (bzw. gibt es eine besser passende Stelle) um zu begründen, dass die Abdichtung an der Stirnseite der Betonbodenplatte herunterzuführen ist? Das wird ja anscheinend öfter falsch gemacht :mauer. Insofern wärs gut sich die Stelle mal zu merken...
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. howa

    howa

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Ganz ehrlich, das Detail von Wienerberger passt meiner Meinung nach zu 99% aller Häuser die ohne Keller gebaut werden. Warum: weil eigentlich bei allen Häusern eine Kies/Rieselschicht unter der Bodenplatte und um das Haus eingebaut ist, eventuell mit Drainage, je nach vorhanden Boden, damit ein Aufstauen der Feuchtigkeit gar nicht möglich ist. Wichtig ist natürlich dass das Gebäude nicht im Dreck steht, oder das Oberflächenwasser zum Haus hin laufen kann und das Wasser weg kann! Ich kenne da keine Probleme bei Häusern bei denen so Ausgeführt wurde. Irgendwie führen bei uns in der Region alle so in etwa das aus, ohne Probleme! Wie überall gibt es natürlich ausnahmen die berücksichtig werden müssen!
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das Problem ist, wie Eric schon treffend beschrieben hat, das es nicht der DIN 18195 entspricht. Die schuldet man aber nun mal und damit ist das für den HW einfach nur Harakiri. Es braucht nur einen der sich auskennt und der macht dich auf dem Bau so dermaßen nackig, dass du dich weinend an nächsten Strick hängen kannst. Unternehmerrisiko wörtlich nehmen? Ich würde es nicht tun...
     
Thema: Abdichtung Sockel Wienerberger Detail Flachgründung Mauerwerk mit Überstand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sockelmauerwerk abdichtung

    ,
  2. abdichtung unter sockelputz

    ,
  3. flachgründung detail

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Sockel Wienerberger Detail Flachgründung Mauerwerk mit Überstand - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Drempel / Kniestock

    Abdichtung Drempel / Kniestock: Mahlzeit zusammen, wir haben an unserem Altbau das komplette Dach ausgenommen der Sparren erneuert. Eben so haben wir die Sparren erhöht um eine...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  5. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...