Abdichtung Übergang Terrasse/Fassade

Diskutiere Abdichtung Übergang Terrasse/Fassade im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, ich habe folgende Ausgangssituation: Reihenmittelhaus, vollunterkellert, Bj 89/90, Keller nicht gedämmt. An der Gartenseite...

  1. Krappi

    Krappi

    Dabei seit:
    15.06.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Ausgangssituation:

    Reihenmittelhaus, vollunterkellert, Bj 89/90, Keller nicht gedämmt.
    An der Gartenseite (S/SW) wurde vom Vorbesitzer eine geflieste Terrasse errichtet. Da die Fliesen teilweise sprangen und sich ablösten, habe ich den Fliesenbelag vor einiger Zeit entfernt und möchte ihn durch eine aufgestelzte Terrasse (teilweise Betonplatten, teilweise Holz) ersetzen.

    Die Fliesen waren auf Ditra-Matte auf einer Betonplatte verlegt, die zum Haus hin eine schmale Fuge besitzt. Nun stellt sich mir die Frage der Abdichtung am Übergang der Betonplatte zur Fassade. Soweit ich das beurteilen kann ist die Fuge durchgängig und Hausseitig dahinter der Sockelputz. Die Betonplatte besitzt ca. 1% Gefälle zum Garten hin und an der Gartenseite schließt eine Drainagerinne an (Drainrohr in Kieselrinne). Unter der Ditra-Matte ließ sich erkennen, dass die Terrasse zuvor vermutlich schon einmal ohne Entkopplung direkt gefliest war, So dass insgesamt davon auszugehen ist, dass der Gesamtzustand "Geflieste Terrasse" vermutlich schon seit den frühen 90ern gegeben war.

    Die Fliesen in Verbindung mit der Ditra Matte stellten bislang ja einen gewissen Schutz vor Feuchtigkeit dar, daher stellt sich mir nun die die Frage, wie dieser Schutz vor Feuchtigkeit weiter aufrecht erhalten werden kann. Ziel ist es den bislang trockenen Keller trocken zu halten, und die Betonplatte zumindest in einem Zustand zu erhalten, dass sie die aufgeständerte Terrasse mindestens die nächsten 15 Jahre trägt.

    Die Vorschläge der Firmen die sich die Situation bislang angesehen haben reichen von "Vollabdichtung der Platte und des Fassadenübergangs mit flexibler Dichtschlämme", über "Nur den Übergang durch Ausbildung einer Hohlkehle abdichten" bis zu "durchgehende EPDM-Abdichtung der gesamten Platte samt des Fassadenübergangs". Die Bandbreite der Optionen verunsichert mich zunehmend. Ich möchte halt einerseits Schäden am Gebäude so gut es geht vermeiden, andereseits aber auch nicht unbedingt "mit Kanonen auf Spatzen" schießen.

    Habt Ihr Ratschläge wie ich hier weiterkomme?
    Danke,
    Krappi
     
Thema:

Abdichtung Übergang Terrasse/Fassade

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Übergang Terrasse/Fassade - Ähnliche Themen

  1. Spezielle Abdichtung Übergang Haus Terrasse

    Spezielle Abdichtung Übergang Haus Terrasse: Hallo, Ich habe folgendes Problem. Meine Garage ist halb unter der Terasse Halb unter dem Wohnhaus. Getrennt wird die Terrassenbodenplatte und...
  2. Abdichtung Übergang Fenster / Klinker

    Abdichtung Übergang Fenster / Klinker: Hallo zusammen. Kann mir jemand sagen welches Dichtmaterial hier verwendet wurde? Wie bekommt man die Fuge so gleichmäßig hin? [ATTACH]
  3. Fuge/Spalt an Übergang Boden/Außenwand vor Regenwasser abdichten

    Fuge/Spalt an Übergang Boden/Außenwand vor Regenwasser abdichten: Hallo an alle, wir haben vor ca. 2 Jahren ein altes Haus ( Baujahr 1915) in Hanglage gekauft und renovieren/sanieren seitdem, das meiste in...
  4. Übergang Perimeterdämmung / Abdichtung Terassentür Hilfe

    Übergang Perimeterdämmung / Abdichtung Terassentür Hilfe: Hallo liebe Mitglieder, Nachdem die letzten 1,5 jahre auf unserer Baustelle eine ganze Menge schief gelaufen ist und sich niemand dafür...
  5. Übergang Abdichtung Klinkerfassade>Dachunterseite

    Übergang Abdichtung Klinkerfassade>Dachunterseite: Hallo, Wir haben ein Pultdach. Das Bild zeigt die Unterseite des Daches. [ATTACH] In meiner Frage geht es darum, ob zwischen...