Abdichtung Verblender vor Pflasterung

Diskutiere Abdichtung Verblender vor Pflasterung im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, zum o.g. Thema habe ich hier zwar schon einige Threads gefunden, jedoch blicke ich da irgendwie nicht durch oder verstehe es einfach...

  1. janjhb

    janjhb

    Dabei seit:
    19.06.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zum o.g. Thema habe ich hier zwar schon einige Threads gefunden, jedoch blicke ich da irgendwie nicht durch oder verstehe es einfach nicht. Villeicht könnt Ihr mit als Laie nochmal weiterhelfen?

    Daher nochmal folgend meine Situation und Fragestellung:

    Mein Neubau wird nun zeitnah abgenommen. Die bodentiefen Fenster sowie Haustür und HWR Nebeneingangstür wurden laut Bauvertrag lediglich von Außen mit einer normalen Schweißbahnabklebung "abgedichtet". Hierzu habe ich ein Foto beigefügt.

    Aufbau meines Mauerwerkes:

    Porenbetonstein, Dämmung, Luftspalt, Verblender (Olfrey Glasglow Glatt).

    Der Sockel sowie die erste Reihe Porenbetonstein wurden mit Bitumendickbeschichtung abgedichtet. Auf der ersten Steinreihe wurde eine Folie verlegt. Diese Folie ist genau auf Höhe der Fuge der späteren Höhe der Anpflasterung. Darüber wurde nochmal eine Z-Folie angebracht. Unter Z-Folie, sprich zwischen Porenbeton und Verblender Dämmung mit XPS/Styropor. Darüber Dämmung mit Isover Kern Dämmung 035.

    Frage nun zur Pflasterung:

    Die Pflasterung wird/soll bis auf die Rot markierte Linie, sprich direkt bis unter der Fenster/Türschwelle gepflastert werden. Da meine Schweißbahnabklebung nicht ins Hintermauerwerk geht (es wurden also keine Klinker fehlen gelassen) habe ich hier nun keine Ahnung wie ich vor dem Pflastern meine Außenseite ab besten und einfachsten abdichte.

    Einige Pflasterer haben gesagt am besten mit KMB die später erdberührte Fläche abdichten (2 lagig mit Vlies). Andere haben gesagt Bitumendickbeschichtung auf Verblender auftragen wäre gefährlich. Könnt ihr mir hier weiterhelfen?

    Klar wurde der "Fehler" schon vorher gemacht, da im Bauvertrag nur eine Schweißbahnabdichtung vereinbart wurde aber irgendwie muss ich hier ja nun eine Lösung fnden.

    Gerade bei den bodentiefen Fenstern (Terassentüren) mache ich mir Gedanken, da hier kein Spritzschutz gemacht wird, sondern direkt an den Verblender rangepflastert wird.

    Was sind hier eure Empfehlungen?

    Vielen Dank im Voraus!

    LG Jan
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 19.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Die Abdichtung der Fenster ist nicht fachgerecht ins entspricht nicht der DIN 18533.

    Die Abdichtung der Fenster muss mit der Bauwerksabdichtung, also hinter den Klinker angeschlossen werden.

    Allerdings sieht es für mich so aus, als wäre die KMB am Porenbeton nicht bis 30cm über Geländeoberkante gezogen, was dann ein weiterer Mangel wäre.


    Ich würde bei der Baufirma den Mangel anzeigen und das korrigieren lassen.

    Dann müsste nämlich überhaupt nichts mehr gemacht werden.
     
    simon84 und Domski gefällt das.
  3. #3 Fabian Weber, 19.06.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Gibt es denn einen Gebäudeschnitt, wo man die Höhe der Geländekante mal sehen kann. Vielleicht ist ja was anders geplant und Eure Terrasse kommt jetzt höher?
     
  4. janjhb

    janjhb

    Dabei seit:
    19.06.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Das es nicht fachgerecht ist, haben mein Gutachter und ich schon festgestellt. Wie beschrieben ist es aber leider so im Bauvertrag vorhanden gewesen, dass es per Schweißbahn gemacht wird oder man im Vorfeld gegen Mehrpreis dies anders wünscht und dann Verblender fehlen lässt und es dann mit Remmer 2K abdichtet und dann erst verblendet. Hier habe ich als Bauherr daher leider falsch entschieden, da ich dort noch von einer Stufe zur Pflasterung ausgegangen war.

    Das Kind ist aber ja nun bereits ins Wasser gefallen, daher die Frage, welche Möglichkeiten es hier noch gibt. Mit würde es bereits helfen wenn Ihr mir hier mitteilen könntet ob eine erneute KMB (2 Schichtig mit Vlies) hier helfen würde oder ob dies eher kontraproduktiv wäre?

    Zur Geländkante: die Pflasterung, sprich Geländekante kommt wie beim ersten Fotos der Nebeneingangstür eingezeichnet. Dort beim Roten Strich endet die Pflasterung. Dies entsprich die Unterseite der Tür-/Terassenschwelle.

    Vielen lieben Dank!
     
  5. #5 Fabian Weber, 21.06.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    3.407
    Hallo Jan,

    das Problem ist nicht die Tür, sondern dass der Rohbau insgesamt nicht hoch genug (30cm über GOK - DIN 18533) abgedichtet wurde. Das hat jetzt mit Schweißbahn oder nicht erstmal nichts zu tun.

    Außerdem liegt der Fehler nicht bei Dir, Du bist Laie und kannst nicht wissen, dass eine Schweißbahn nicht fachgerecht ist.

    Ich würde die Schweißbahn wieder entfernen lassen und dann die Terrassentür fachgerecht mit Flüssigkunststoff an die KMB vom Rohbau anschließen lassen. Dafür muss man dann leider unten ein paar Klinker entfernen und die Perimeterdämmung etwas weggeschneiden und dann nachträglich wieder ergänzen.

    Wie gesagt, das ist ein Mangel für den Du nichts kannst, Bauvertrag hin oder her. der Deal wäre, dass die Baufirma nicht die ganze Klinkenfassade abreißen muss, Du könntest mit der zu niedrigen Bauwerksabdichtung leben, dafür sollen die aber die Türen richtig anschließen.
     
Thema:

Abdichtung Verblender vor Pflasterung

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Verblender vor Pflasterung - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Bodenplatte (aber ohne Keller)

    Abdichtung Bodenplatte (aber ohne Keller): Hallo, Auch wenn es sich um eine DHH ohne Keller handelt, hoffe ich, mein Abdichtungsproblem ist hier an der richtigen Stelle. Also, zuerst mal...
  2. Obere Abdichtung/ Verblendung/ Abdeckung der Perimeterdämmung

    Obere Abdichtung/ Verblendung/ Abdeckung der Perimeterdämmung: Hallo in die Runde, die restliche Dämmung wurde ergänzt und nun sagt sowohl unser Baubegleiter als auch unser Tiefbauer, dass die Dämmung...
  3. Verblender bis unter GOK. Womit abdichten?

    Verblender bis unter GOK. Womit abdichten?: Hallo, als langer Mitleser des Forums möchte ich mein Problem zur Diskussion stellen. :) Nach einiger Suche und Recherche - unter anderem auch...
  4. Abdichtung unter Verblender

    Abdichtung unter Verblender: Hallo, ich habe mal ne Frage an die Profis. Bei uns beginnen nun die Verblenderarbeiten. Wir bauen ohne Keller, die Fundamente und...
  5. Abdichtung Verblender gegen Erdreich

    Abdichtung Verblender gegen Erdreich: Durch eine Hanglage unseres Grundstuecks ergibt es sich, dass der Verblender bereits ca. 0.5 m unterhalb Fertig Fussboden EG, auf der WU...