Abdichtung WW

Diskutiere Abdichtung WW im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen!! Hab eine Frage bezüglich der Fugenabdichtung bei WW. Haben uns eine Dhh gekauft.Da es ein großer BT(RAG Tochter) ist,hab ich...

  1. multiman

    multiman

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Hallo zusammen!!
    Hab eine Frage bezüglich der Fugenabdichtung bei WW.
    Haben uns eine Dhh gekauft.Da es ein großer BT(RAG Tochter) ist,hab ich gedacht,ich brauche mir keine sorgen machen.Falsch gedacht!!!!
    Kellerausführung:WW
    Grundwasser steht ca 10cm unter OK Kellerboden.
    Keller wird nicht als Wohnraum genutzt und ist unbeheizt.
    Nun meine Frage:Ist es zulässig,das nur im Bereich der Hohlkehle
    und der Verbindungsfugen der Betonwände eine Ca 3-5mm dicke Bitumenschicht aufgetragen wurde?
    Wäre es sinnvoll,eine Perimeterdämmung anzubringen?
    Vielen Dank im Vorraus
    Mirko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Richtig gedacht

    Diesmal. Vorher nicht.

    Nein, im Grundwasser ist keine Dickbeschichtung zulässig. Eine weiße Wanne ist es dann ohnehin nicht.
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    welches Grundwasser?
    das "aktuelle" ?
     
  5. MB

    MB Gast

    Nein, nicht das aktuelle

    Maßgebend sind die Grundwasserstände vom 24.03.1967, 18:24 Uhr und 12.11.2012, 13:32 Uhr.
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    Ich hätt noch den Grundwasserstand vom 29.02.2003 12:00: =42
     
  7. bauworsch

    bauworsch Gast

    Wie sieht denn die WW

    sonst aus, außer grau? ;)
    Bodenplatte, wie stark, wie bewehrt?
    Außenwände, wie dick, wie bewehrt?
    Fugenausbildung der DHH?

    Paßt das alles und es ist eine richtige WW, dann tangiert es mich sowas von periphär, wie und womit die ihre Fugen zusätzlich noch zuschmieren und wie hoch der Pegelstand der Mulde in Glauchau/Schönbörnchen ist.

    Allerdings läßt die Beschreibung der ( zusätzlichen ?? ) Fugenabdichtung *abdichtungsschweinchenerkennerisch * gewisse Vorahnungen zu.....

    Mal gucken, welchen Tiefgang MB´s Dampfer bei den derzeitigen Pegelständen hat. :lock
     
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Zur Perimeterdämmung: Bei unbeheizten Lagerkeller ist diese nicht Notwendig. Allerdings können Wärmebrücken im Bereich Decke/Wand zum EG entstehen, ebenso im Treppenhaus. Hier wären also auch Details notwendig.

    Eine "richtige WW" wirds eh nicht, Robert. Es wurde ja schon eine Hohlkehle erwähnt. *klickklack*
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    wer weiss

    vielleicht ne ordentliche Wanne bei der man noch eins drauf
    setzen wollte indem man ne zusätzliche Hohlkelle ausbildet ... "ABER" geradsogut könnten´s auch Doppelwände "ohne" Fugenbänder sein ... die Antworten darauf kann "nur" der Fragesteller bringen ;)
     
  10. MB

    MB Gast

    Eins drauf?

    Auf eine falsche weiße Wanne eine nicht zugelassene Abdichtung heißt jetzt "Eins drauf"?

    Klingt in etwa: "Fenster ist nicht so richtig durchsichtig, wir setzen eins drauf und schlagen das Fenster ein" Ja, durchgucken kann man jetzt. Ist ja zugesicherte Eigenschaft :)

    Robert alias Bauworsch hat genau erkannt, was ich meine. Prospekt!

    Aber apropos Dampfer resp. Dämpfer: sollten wir nicht teilweise bewehrt durch bewährt ersetzen? Das letzte mal hats keiner gemerkt.
     
  11. bauworsch

    bauworsch Gast

    Falls Du möglicherweise

    auf die neue Rechtschreibung rauswillst ??, Bewehrung hat sich noch immer bewährt.
    Kannst mir ja bezüglich meiner Beiträge eine Mängelanzeige wegen eines Verstoßes gegen die anerkannte Regel der Rechtschreibung in Verbindung mit der DIN 5008 schicken. Die Mängelbeseitigung wird schon jetzt verweigert. :D :D
     
  12. bauworsch

    bauworsch Gast

    Aber wieder zurück zur Frage

    multiman, kannst Du bitte noch Angaben zu den Dicken der Platte und Wände machen, ist die Wanne durchgehend oder zwischen den Häusern gertennt.? Ist in der Statik irgendwas von Fugenbändern erkennbar? Liegt ein Bodengutachten vor? Was steht in der Baubeschreibung?
     
  13. multiman

    multiman

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    ......

    Hallo!Hätt ich doch bloß vorher mal hier reingeschaut.Bodengutachten usw hab ich nie zu sehen bekommen.
    Baubeschreibung ist was fürn A......
    Da steht:Gründung: erfolgt entsprechend statischen Erfordernissen über eine Stahlbetonbodenplatte aus WU Beton.
    Kelleraussenwände: gemäß Statik aus WU Beton.
    Der "Verkaufsprofi" des Bt sagte ,das der Keller als WW gebaut würde,da es Probleme mit dem GW gibt.Ich als Grünschnabel hab mir nichts weiter dabei gedacht.
    Nun ists wohl zu Spät.Mist
    Hab mal 2 Fotos angehangen.Vielleicht siet ja dort einer von euch,was die da zusammenfummeln.
     
  14. multiman

    multiman

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Bild 2

    Sorry,hab ausversehen 2mal gepostet
     
  15. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Gibt's da noch weitere Fotos?
    Die Möglichkeiten für eine undichte WW sind zu umfangreich.
    Auf Bildern von Bodenplatte mal nach Fugenband suchen, falls vorhanden.
    Wie dick sind die Wandelemente bzw. die Wände?
    Wie dick ist die Bodenplatte?
    Hast Du Bilder von Bodenplatte vor dem Betonieren?

    Gruß Hexe
     
  16. MB

    MB Gast

    Mich würde...

    ... noch interessieren, wie die Trennung an der Trennmauer aussieht. Wenn denn überhaupt eine da ist.

    Es sollten zwar Fugenbleche vorhanden sein, müssen aber (leider) nicht. Quellbänder etc. wären auch möglich. Das sieht man aber nur in der Phase der Bewehrung bzw. Betonierung.

    An Bauworsch: ich war es selbst, der Bewehrung mit ä geschrieben hatte.
     
  17. multiman

    multiman

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Mehr Photos

    Hier eins der Bodenplatte.
     
  18. multiman

    multiman

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Mehr Photos

    Hier eins vor dem Betonieren.
    Man sieht schon das Wasser!!!Hilfeeeee!! :cry
     
  19. MB

    MB Gast

    Das bringt uns schon weiter

    Leider sind hier ja die Beschränkungen hinsichtlich Größe und Auflösung des Bildes. Daher bitte alles mit Vorsicht genießen.

    Es sieht nach einem Fugenblech aus. Ob die Anschlußbewehrung der statischen Berechnung entspricht, kann man von hier aus nicht beurteilen.

    Was man auch nicht sehen kann: sind die Fugenbleche mind. 5 cm im vorhandenen Beton und sind die sichtbare Überstände nach oben mind. 5 cm.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lebski

    Lebski Gast

    Also doch keine WW. Ausserdem liegt das Erdungsband flach! PE-Folie? *blinzel* Nachbehandlung? *augenreib*
    Fugebleche geschweißt? *brilleputz* Da wird die MC-Bauchemie früher oder später viel Geld dran verdienen.
     
  22. multiman

    multiman

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Und nocheins

    ...vor der Schalung!!!
    Und schon mal vielen Dank für euer Interesse!!!!
     
Thema:

Abdichtung WW

Die Seite wird geladen...

Abdichtung WW - Ähnliche Themen

  1. Rahmen nachträglich besser abdichten

    Rahmen nachträglich besser abdichten: Hallo Forum, wir haben unser Rundbogenfenster im Obergeschoss tauschen lassen. Ursprünglich sollte es nur abgeschliffen werden (Holzfenster noch...
  2. Abdichtung Drempel / Kniestock

    Abdichtung Drempel / Kniestock: Mahlzeit zusammen, wir haben an unserem Altbau das komplette Dach ausgenommen der Sparren erneuert. Eben so haben wir die Sparren erhöht um eine...
  3. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  4. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...