Abfangen des Nachbarhauses

Diskutiere Abfangen des Nachbarhauses im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich binn neu in diesem Forum und hoffe, dass mir die Experten hier Informationen zu folgendem geben können: Ich habe ein Grundstück (...

  1. #1 airforce61, 29.07.2018
    airforce61

    airforce61

    Dabei seit:
    29.07.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich binn neu in diesem Forum und hoffe, dass mir die Experten hier Informationen zu folgendem geben können:

    Ich habe ein Grundstück ( Baukörper: 7 x 15 ). Das Nachbarhgebaut aus wird ohne keller gebaut, d.h. es ist noch nicht gebaut wird aber voraussichtlich ( wenn der Nachbar nicht mitspielt ) vorher gebaut werden als unser Haus. Wir möchten mit Keller bauen.

    Meine Fragen nun: Für den Fall, dass der Nachbar vorher beginnt, müsste ich sein haus bzw. seine Baustelle/Grundstück abfangen.

    Kann mir jemand sagen, wie da am besten vorgegangen werden sollte bzw. was das Abfangen ca. kosten würde.

    Ich möchte natürlich vorher kalkulieren, ob sich der Kellerbau für mich dan noch lohnt.

    Alternative wäre 3 Meter Abstand zu halten und ein Te.ilkeller zu errichten. Hier auch meine Frage: Müssen es zwingend 3 Meter sein oder wären auch 2,5 Meter ausreichend.

    In Hoffnung auf Informationen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sam Tepe
     
  2. #2 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    1.132
    Ist es ein Reihenhaus oder nicht? Wenn es freistehend ist und beide Häuser die Mindestabstandsfläche von je 3m (also gesamt min 6m zwischen den Häusern) einhalten muss normalerweise auch nichts abgefangen werden.
     
  3. #3 airforce61, 29.07.2018
    airforce61

    airforce61

    Dabei seit:
    29.07.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort.

    Es ist eine Doppelhaushälfte. Wenn der Nachbar ohne Keller baut und ich möchte mit Keller bauen und er nicht warten möchte, bis ich anfange, muss doch abgefangen werden, oder sehe ich das falsch??

    Wenn es abgefangen werden muss, welche Möglichkeiten und vor sllem welche Kosten ( ca. ) ergeben sich dann??

    LG
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das hängt etwas vom Boden und dem Haus Ihres Nachbarn ab, die einfachste Variante ist Aushub und Streifenfundamente und Schalungsteine setzen lassen, ob das ausreicht muss der von Ihnen beauftragte Statiker bemessen, i. d. R. sind auch noch zusätzliche Streifenfundamente unter seiner BP notwendig, die Kosten bleiben bei Ihnen, also Aushub Gründung Bewehrung Beton etc es ist schwierig das so zu beziffern bauen Sie mit dem Nachbarn zusammen und mit selben Rohbauer (GU BT etc) hält sich das überschaubar bei 10 m liegen Sie dann bei so ca ab 15 k in der einfachen Variante.
     
  5. #5 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    1.132
    Dann muss er wohl eine Stützmauer bis auf Kellerniveau bauen, dazu gab es vor einiger Zeit hier einen Thread.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Die reicht eben alleine meist nicht, es brauch da oft noch mittige Stützung unter der BP des Nachbarn.
     
  7. #7 airforce61, 29.07.2018
    airforce61

    airforce61

    Dabei seit:
    29.07.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Noch kenne ich das Unternehmen ider den Architekten nicht. Wen müsste ich denn ansprechen? Das Rohbauunternehmen oder den Tiefbauer?

    Und nich eine Frage: muss ich beim Kellerbau die vollen 15 Meter ausnutzen oder kann ich auch „nur“ 12 Meter in die Länge gehen?

    LG
     
  8. #8 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    1.132
    Kannst auch eine Teilunterkellerung machen.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein wenn dann nimmt man volle Länge, es ist nicht sinnig 3 m zu lassen, der Aushub ist eh da, zuerst Ihren Nachbarn ansprechen dann Architekt und Statiker dann Rohbauer (Rohbau und Tiefbau sind oft die selben)
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das bringt dir nicht viel beim DHH Fabian lieber richtig komplett.
     
  11. #11 airforce61, 29.07.2018
    airforce61

    airforce61

    Dabei seit:
    29.07.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja daran habe ich auch gedacht und wäre die Alternative. Dann aber würde der Keller so eine Art in die Länge gezogener Keller werden. Zusätzlich würden die Treppen ( Aufgang ins OG ) und Abgang in den Keller an unterschiedlichen Stellen sein, oder irre ich mich?

    Muss ich beim Teilkeller 3 Meter Abstand halten oder würden es auch 2 oder 2,5 Meter reichen?
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Bei einem Teilkeller benötigen Sie trotzdem Streifenfundament auch unter Ihrer dann auskragenden Platte vom EG, solche Halbkonstrukte sind nicht zu empfehlen, sie schaffen damit einen unwiederbringlichen Verlust an Fläche und machen auch in Hinblick auf Abdichtung und Verfüllung einiges komplizierter.
     
  13. #13 airforce61, 29.07.2018
    airforce61

    airforce61

    Dabei seit:
    29.07.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Informationen.

    So wie ich das jetzt hier lese, sind das bei vernünftigem Auffangen des Nachbarhauses Kosten von ca. 20.000€... hoffe, dass ist richtig grob geschätzt.
     
  14. #14 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    1.132
    Jetzt plan doch erstmal los, wie gesagt in einem anderen Thread hieß es, dass der Nachbar das alles zahlen muss.
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein Fabian er der TE muss an den Nachbarn zahlen, Rückzahlung oder Verrechnung nur wenn zum Beispiel der Nachbar dann auch Keller baut oder in einer nachvollziehbaren Weise davon partizipiert.
     
  16. #16 Fabian Weber, 29.07.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    1.132
    Na gut, dann hatte ich das anders verstanden.
     
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.863
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Oder einer der üblichen Verdächtigen hat etwas ergooglt :mega_lol:
     
  18. #18 Spezialtiefbau, 17.08.2018
    Spezialtiefbau

    Spezialtiefbau

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    65
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Beratender Ingenieur
    Servus, wenn der Nachbar zuerst ohne keller baut, muss sein Gebäude abgefangen werden wenn die Grenzen der DIN 4123 (zur Norm bemühen sie bitte ein suchmaschine) nicht eingehalten werden.

    in welchem bundesland ist die baumaßnahme ... was sagt das nachbarschaftsrecht zu unterfangungen ? brauchen sie die zustimmung des nachbarn ? ... etc.

    wenn man sich mit dem nachbar vorher einigen könnte, könnte man die abfangung ja gleich mit dem bau des nachbarhauses herstellen. das spart eine menge unterfangungsarbeit und schadenspotenial ... dazu sollte die vorwegmaßnahme günstiger sein, als eine spätere unterfagnung.

    suchen sie sich einen statiker, der sie vor ort beraten kann und reden sie mit ihrem nachbarn.
     
  19. #19 Spezialtiefbau, 17.08.2018
    Spezialtiefbau

    Spezialtiefbau

    Dabei seit:
    30.08.2017
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    65
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Beratender Ingenieur

    Halte ich für sehr knapp .... ich würde eher in richtung 30 k€ tendieren. (ca. 7 x 3 m hoch x 1 m breit = 21 m³ x 1200 €/m plus BE = 28.000 €)
     
  20. #20 Klinkerbutze, 17.08.2018
    Klinkerbutze

    Klinkerbutze

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Öhm... wieviel später als dein Nachbar willst/kannst du denn anfangen?
    Könntest du nicht deinen Keller einfach schon mal machen lassen - dann sparst du dir unnötige Kosten/Aufwand.
     
Thema: Abfangen des Nachbarhauses
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ab welcher tiefe keller abfangen

    ,
  2. Nachbarhaus neigt sich was tun

    ,
  3. nachbarhaus abfangen wie

Die Seite wird geladen...

Abfangen des Nachbarhauses - Ähnliche Themen

  1. Abfangen eines Abhangs/Kellertreppe

    Abfangen eines Abhangs/Kellertreppe: Hallo, ich möchte mir im Frühling/Sommer gerne eine Holzterrasse bauen. Ich glaube ich würde aber gerne vorher die Stützmauer der Terrasse zur...
  2. Abfangung Verblendmauerwerk

    Abfangung Verblendmauerwerk: Hallo zusammen, aktuell wird die Ausführung unseres EFH geplant. Wir haben auf der westlichen Giebelseite im EG eine 4m breite HST und darüber im...
  3. Grundstück abfangen

    Grundstück abfangen: Hallo, Das Thema wird sicher fast täglich besprochen aber ich habe dennoch die Ungewissheit. Ich habe in einem Baugebiet gebaut wo das Gelände...
  4. Kellerfenster vergrößern - Wie sieht es mit der Statik aus ?

    Kellerfenster vergrößern - Wie sieht es mit der Statik aus ?: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich habe bislang interessiert sehr viele Beiträge gelesen. Nun haben ich ein eigenes...
  5. Höhenunterschiede abfangen mittels L-Stein und Zaungabione

    Höhenunterschiede abfangen mittels L-Stein und Zaungabione: Moin, ich habe ein kleines Problem an der Bürgersteigseite meines Grundstücks. Die Straße ist abschüssig, so daß das Haus an einem Ende bezogen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden