Ableitung der Horizontalkräfte Sparren/Pfetten-Mischdach

Diskutiere Ableitung der Horizontalkräfte Sparren/Pfetten-Mischdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo in die Runde, ich versuche, mich kurz zu fassen (im "Blauen" ist das meist schief gegangen): Unser Dach hat beidseitig sehr große Gauben -...

  1. JanRi

    JanRi

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hagen
    Hallo in die Runde,

    ich versuche, mich kurz zu fassen (im "Blauen" ist das meist schief gegangen):

    Unser Dach hat beidseitig sehr große Gauben - auf dem Bild von Strich zu Strich, also Sparren 1-10:

    gesamtbild.jpg

    Die Außenseiten sind als Pfettendach geplant und gebaut, also mit Mittel- und Fußpfetten. Eine Firstpfette gibt es auch, aber die "hängt" nur an den Sparrenpaaren.

    Die Mitte ist vom Statiker als Sparrendach geplant:

    gaubenbereich1.jpg

    Gebaut wurde es aber als Mittelteil des Pfettendachs, die Auflager sind also die Mittelpfetten, die in dem Bereich VERSCHIEBLICH gelagert sind (im Gegensatz zur statischen Berechnung, die feste Lager ansetzt). Die H-Kräfte werden damit undefiniert nach außen abgeleitet:

    gaubenbereich3.jpg

    1 sind Balken, die die Mittelpfette mit dem Ringanker der gemauerten Gaubenfront verbinden (der mit dem Ringanker der Innenwände verbunden ist), 2 sind auf den Mittelpfetten zur Behebung eines Baufehlers aufgebrachte Balken und 3 sind die "Kehlbalken" des Pfettendachs, die hier aber eher als "Zerrbalken" fungieren. In Betrachtung als Sparrendach wird die Mittelpfette somit zum Auflager, das auf dem Unterbau verschiebbar aufliegt. Die Kräfte leiten sich damit über die Balken 1 an die Anker ab bzw. über die Balken 3 in Form von Zug zwischen den Pfetten.

    Das Problem ist, dass die Verbindung der genannten Teile und der Sparren nicht auf Druck nach außen ausgelegt ist. So sieht das im Detail aus:

    verbindung1.jpg
    und so in natura:

    gaubenbereich.jpg

    Das Problem wurde im Nachhinein (1 1/2 Jahre nach Einzug) durch Rissbildung in den OG-Wänden entdeckt, die vermutlich durch die undefiniert eingeleiteten H-Kräfte verursacht sind. Ich bin mit denjenigen, die das gebaut haben, in Klärung (und die Bereitschaft zur Behebung ist vorhanden), möchte aber möglichst zielstrebig Ansätze in die Diskussion werfen, die dann gerechnet werden sollen (oder überhaupt Ideen parat haben bzw. eine Vorstellung haben, was man nicht tun sollte).

    Man kommt im Gaubenbereich an die Verbindungen nämlich teilweise noch dran:

    gaubenbereich4.jpg

    Folglich könnte man hier Verstärkungen einbauen, z.B.

    verbindung3.jpg
    ...oder/und Bolzen, mit denen man die vier Nägel an der Verbindung von Sparren und Balken entlastet. Ebenso wäre es möglich, die Mittelpfetten mit einem Zugelement zu verbinden, so dass nicht mehr alle H-Kräfte abgeleitet werden müssen, sondern nur noch die asymmetrischen Windkräfte.

    Die Kräfte pro Sparrenpaar sehen so aus (das ist die Auflagerberechnung zu dem Bild aus der Statik weiter oben), es betrifft 10 Sparrenpaare:

    gaubenbereich2.jpg

    Ist also nicht ganz wenig, was da abgeführt werden muss.

    Gibt es hier Ideen, die man in die Diskussion zur Aussteifung einwerfen kann? Wie kann man diese Verbindung versteifen? Wäre ein Zugband zwischen den aktuell verschieblichen Auflagern sinnvoll? Was sollte man auf keinen Fall tun?

    Viele Grüße und vielen Dank,

    Jan
     
Thema:

Ableitung der Horizontalkräfte Sparren/Pfetten-Mischdach

Die Seite wird geladen...

Ableitung der Horizontalkräfte Sparren/Pfetten-Mischdach - Ähnliche Themen

  1. Ableitung mehrer Duschen

    Ableitung mehrer Duschen: Hallo, ich müsste heute die folgende Entwässerungssituation mal umgehen, und zwar 10 mal Dusche sollten durch Rinnen abgeleiteit werden. Meine...
  2. "Abdeckung" der Gastherme und der Zu- und Ableitungen zulässig?

    "Abdeckung" der Gastherme und der Zu- und Ableitungen zulässig?: Hallo, ein Kollege von mir hat in seinem HWR die Gastherme und die dazugehörigen Rohre in einen Schrank mit Tür gebaut, also er hat quasi den...
  3. Witterungseinflüsse vom Mauerwerk ableiten

    Witterungseinflüsse vom Mauerwerk ableiten: Hallo zusammen, von unserer Garage kann man nach hinten hin in den Garten über eine Treppe gehen. Die Terasse grenzt hinter dem Haus an die...
  4. Muffenversatz bei Ableitung festgestellt. Wie kritisch ist das?

    Muffenversatz bei Ableitung festgestellt. Wie kritisch ist das?: Ein nettes Hallo, an meinem Haus, Baujahr 1971, hat der Mitarbeiter einer Kanalreinigungsfirma mittels Kamera einen Muffenversatz festgestellt....
  5. Brief von Gemeinde - Ableitung des Oberflächenwassers -

    Brief von Gemeinde - Ableitung des Oberflächenwassers -: Hallo zusammen seit Oktober 2012 ist nun meine Einfahrt gepflastert. Nun habe ich von der Gemeinde einen Brief erhalten: -Ableitung des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden