Abrechnung Fliesen bei schlüsselfertigem Haus

Diskutiere Abrechnung Fliesen bei schlüsselfertigem Haus im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wie haben uns eine Doppelhaushälfte gekauft und der Bau und Einzug verlief aus unserer Sicht auch sehr gut. Nun haben wir...

  1. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Hallo zusammen,

    wie haben uns eine Doppelhaushälfte gekauft und der Bau und Einzug verlief aus unserer Sicht auch sehr gut.

    Nun haben wir die Abrechnung für die Fliesen bekommen und können diese nicht ganz nachvollziehen.

    In der Baubeschreibung steht zu Fliesenbodenbeläge
    Materialpreis der keramischen Fliesen pro qm 25,-- Euro inkl. Mwst.

    An diesen Materialpreis haben wir uns gehalten und sind für das Haus auch auf einen durchschnittlichen Materialpreis von 21 Euro pro qm inkl Mwst. gekommen.

    Unser Bauherr verlangt nun eine nicht unerhebliche Nachzahlung.

    Wenn wir die Rechnung richtig verstehen wurde die gesamte geflieste Fläche mit 25 multipliziert. Dieser Betrag wurde mit der Rechnung des Fliesenmarkts verglichen und der Restbetrag uns in Rechnung gestellt.
    Mehrkosten = Gesamtkosten Fliesen - (Fläche * Materialpreis)

    Begründung für die Mehrkosten sind der erhöhte Verschnitt durch große Fliesen (60 x 60) im Wohnbereich und die Verlegeart der Fliesen im Flur (Längsverbund quer zum Raum, Fliesengröße (60 x 30)) wodurch jede Fliese 'nur' 2 Sockelleisten ergeben.

    Diese Mehrkosten wurden während des Baus nicht mit einer Silbe erwähnt und wir werden jetzt vor vollendete Tatsachen gestellt.

    Ist dieses Vorgehen normal? Wir fühlen uns doch deutlich verar...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...stand in der Baubeschreibung was von der durchschnittliche Materialpreis...darf pro qm 25euro betragen
    Was haben denn die grossformatigen Teile gekostet?

    gruss
     
  4. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    In der Baubeschreibung steht nichts von durchschnittlichem Materialpreis.

    Den durchschnittlichen Materialpreis haben wir uns anhand der Rechnung vom Fliesenmarkt bestimmt.

    Wir hatten aber vor der Auswahl der Fliesen vom Bauherrn die Zusage, dass wenn wir unter dem Preis der Baubeschreibung bleiben, diesen erstattet bekommen.

    Einen Teil der großen Fliesen haben wir sehr günstig bekommen, Restposten. Die restlichen Fliesen haben wir zum Normalpreis bezahlt.
    77,76 qm zu 15,04 € ohne Mwst.
    9,72 qm zu 34,09 € ohne Mwst.

    Hier wäre unser berechneter Durchschnittspreis z.B. 17,16 € ohne Mwst.
     
  5. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..von welchem Mehrpreis sprechen wir eigentlich?

    und was steht in der Baubeschreibung zu Sockelfliesen?


    gruss
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und nichtmal den erhöhten Verlegeaufwand hat man Euch in Rechnung gestellt?

    Bitte mal die ganze Berechnung.
     
  7. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Zu den Sockelfliesen steht nichts in der Baubeschreibung.

    Mit dem Bauherrn war abgesprochen, dass für uns das Verlegen der großen Fliesen (60 x 60) keine Mehrkosten bedeutet.

    Die Rechnung sieht wie folgt aus.

    Gesamte zu fliesende Fläche 160,25 m²

    160,25 m² x €25,--/m² lt. Baubeschreibung = € 4.006,25
    Rechnungen lt. Fliesenmarkt, brutto = € 4.528,86

    Materialmehrkosten € 522,61
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann sagt danke und zahlt!
     
  9. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Das möchte ich gerne erklärt bekommen.

    Wir suchen uns Fliesen aus deren Materialpreis geringer 25 € pro qm ist und sollen noch dankbar sein, dass wir 'nur' einen 'geringen' Aufpreis zahlen sollen? Das geht doch deutlich über meinen Verstand.
    Mein Verständnis von Materialpreis von 25 € ist:
    Suchen wir uns Fliesen mit diesem Preis aus, ist das im Gesamtpaket des Hauses enthalten. An Mehrkosten habe ich nicht gedacht.

    Deshalb möchte ich gerne eine Erklärung haben. Ich hoffe ich bin noch lernfähig.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Also ich sehe in Deiner unvollständigen Aufstellung auch Fliesen für über € 40,-!

    Wie kommst Du darauf, hier einen Durchschnittspreis ansetzen zu dürfen???
    Es handelt sich üblicherweise um eine Höchstgrenze - pro Teilfläche.

    Und an die mündliche Zusage der (unüblichen) Rückzahlung der Differenz wird er sich auch bestimmt nicht mehr erinnern können...

    Auch über die Anrechnung der geschnittenen Sockelfliesen kann man trefflich streiten.

    Insgesamt gesehen seid Ihr da ME ziemlich gut weggekommen!
    (in Anbetracht der großformatigen Dinger)
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Einfach...
    war Diagonalverlegung vereinbart?

    Wenn nichts vereinbart ist (in die Richtung) gilt als vereinbart "durchschnittliche Qualität und Güte"

    DAs wäre Besispielsweise eine gerade Verlegung und 30 / 30 cm Fliesenkantenlänge. Der Aufpreis liegt bei diagonaler Verlegung bei 25 - 30 %.

    Ausrechnen muss man nun alleine :)
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 29. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das da oben sind rd 87 m² zu knapp 1800 €.
    Da fehlen als 73 m² zu 2700 €. Macht bei mir brutto knapp 37 €/m².

    Das kann bei einem regulären Preis von 80 €/m² schon ein Restpostenschnapper sein. Liegt aber immer noch deutlich über 25 €.

    Irgendwie, hab ich das Gefühl, werden hier nicht alle Infos geliefert.
     
  13. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Wenn meine Informationen zu Missverständnissen führen, tut es mir leid. Ich werde heute abend die kompletten Informationen die mir zu der Rechnung vorliegen ausführen.

    Mit den großen Fliesen für die ich den Preis genannt habe, wurde eine Fläche von 66 m² gefliest. Für die übrigen Flächen wurden andere Fliesen benutzt.

    Für die gesamte Fläche von 160,25 m² wurden vom Fliesenmarkt ca. 200 m² Fliesen geliefert. Diese Gesamtsumme für alle Fliesen wurde dann dem Preis (160,25 * 25) gegenübergestellt. Die exakten Daten werde ich heute abend nachliefern.
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Info

    bedarf der Erläuterung.

    Da nach Ihren Angaben auch die Sockelfliesen aus Bodenfliesen geschnitten wurden, wurden die 200 m² (demgegenüber tatsächliche Fläche 160m²) nicht nur für diese 160m² geliefert, sondern auch für den Fliesensockel.

    Zur Beurteilung der Sachlage wäre auch der gesamte Text der Position Fliesen+Fliesensockel aus der Baubeschreibung wichtig.
     
  15. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten.

    Den Punkt zu Fliesen aus der Baubeschreibung werde ich auch noch nachliefern.

    Zu Sockelfliesen steht meines Wissens nichts in der Baubeschreibung. Ich werde diese aber noch mal sorgfältig durchlesen.
    Was hat das für mich zu Bedeuten, wenn Sockelfliesen nicht in der Baubeschreibung erwähnt werden?

    In der Rechnung vom Bauherrn ist leider nur die zu fliesende Fläche dem Gesamtpreis vom Fliesenmarkt gegenübergestellt.

    Mich interessiert noch in wie weit Nachforderungen erlaubt/möglich sind, wenn vor bzw. während den Arbeiten nichts davon erwähnt wird? (Angenommen der Materialpreis der Fliesen entspricht dem der Baubeschreibung unabhängig von der Größe der Fliesen)
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du kannst Dir nicht einfach irgendwelche Punkte herauspicken und den Rest in der Betrachtung unter den Tisch fallen lassen.
    Vielleicht bestand gemäß Vertrag ja gar kein Anspruch auf geflieste Scheuerleiste...?
     
  17. Wolf76

    Wolf76

    Dabei seit:
    28. April 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Wie ist denn der Sachverhalt bei Kauf eines schlüsselfertigen Hauses, wenn in der Baubeschreibung die Sockelleisten nicht erwähnt werden? Sind sie dann Bestandteil des Vertrages oder nicht?

    In den restlichen Räumen haben wir Kork verlegen lassen. Dort wurde uns die Standardsockelleiste gezeigt die im Preis enthalten sind. Wir haben uns andere gewünscht und diese mußten wir vor Verlegen extra beauftragen.

    Über Sockelleisten bei Korkbelag steht auch nichts im Bauvertrag. Daher meine Annahme, dass Sockelleisten unabhängig vom Belag im Gesamtpacket enthalten sind.

    War das jetzt ein äußerst löbliches Vorgehen des Handwerkes für den Korkbelag und somit die Ausnahme oder 'muss' so jeder Handwerker vorgehen?
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wir kennen die Details Deines Vertrags nicht.

    Und ich hab auch schon geflieste Böden mit geklebter Weich-PVC-Sockelleiste (von der Rolle) gesehen...
     
  19. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    ...

    und wenn Du 08/15 Fliesen aus dem Baumarkt für 9,99 € genommen hättest, in der Standardgröße 30x30 bei perfekt geraden Estrich und besten Verlegewetter, dann hättest Du keinen müden Euro aus der Differenz gesehen!

    Ist leider so! Das sind halt Mischkalkulationen, für den Bauherr nicht transparent! Die Welt will beschissen werden!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Terra

    Nix wissen, aber von Beschiss schreiben:mauer

    Wie Julius: Details aus dem Vertrag sind nicht bekannt.

    Durchaus möglich, dass im Vertrag Regelungen wie "Mehr-Minderpreise werden ausgeglichen" o.ä. enthalten sind.
     
  22. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    :mauer
    Hey Baufuchs,
    wenn ich demnächst durch Lippstadt düse, dann bringe ich Dir Aspirin vorbei;)

    Man, wieso kriegt denn keiner vorher die Schnauze auf und sagt dem Bauherr, "Hallo, die Fliesen bedeuten höheren Aufwand, das wird teurer"!

    Immer schön die Fresse halten und am Ende die Hand aufhalten!
    Ich bringe mein Auto in die Werkstatt zum Ölwechsel und hole es ab mit einer Rechnung von 300 Euro. Ach werter Herr Terra, wir haben noch die Bremsen gewechselt, Scheibenwischer etc.

    Warum haben sie mich denn vorher nicht angerufen um mit mir das abzusprechen!

    Wieso? Müßte doch eh gemacht werden!

    :irre

    Nicht lachen, soetwas ist mir wirklich schon passiert! Nur war es kein Ölwechsel, den mach ich im Garten selber;)

    Ups, jetzt bin ich doch ein bißchen abgedriftet!

    Wer ist eigentlich der Bauherr? Das habe ich noch gar nicht verstanden?
     
Thema: Abrechnung Fliesen bei schlüsselfertigem Haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesen 25 euro qm

    ,
  2. abrechnung fliesensockel

    ,
  3. abrechnung sockelfliesen

    ,
  4. neubau andere fliesen laut vertrag,
  5. fliesen 25€
Die Seite wird geladen...

Abrechnung Fliesen bei schlüsselfertigem Haus - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...