Abrechnung Fundament

Diskutiere Abrechnung Fundament im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Mal eine Frage an die Theoretiker Ich habe ein Fundament geschüttet. 6x6mtr 30 cm breit. wie wird jetzt abgerechnet? 6 x 6 mtr = 24 mtr oder...

  1. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Mal eine Frage an die Theoretiker
    Ich habe ein Fundament geschüttet.
    6x6mtr 30 cm breit.
    wie wird jetzt abgerechnet? 6 x 6 mtr = 24 mtr
    oder 6 + 6 + 5,4 + 5,4 mtr
    Ich habe leider keine VOB für Stahlbetonarbeiten.
    Gruß Matzi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 30. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn Du das Fundament nach m³ berechnest - dann (6 + 6 + 5,4 + 5,4)*b*t

    Ersteres nur bei Abrechnung nach Lfdm.
     
  4. #3 numerobis1, 30. März 2006
    numerobis1

    numerobis1

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Winnenden
    Benutzertitelzusatz:
    Märzweckarchitekt
    du meinst vermutlich in deinem 1. Beispiel 4 x 6 m = 24 m .....dann stimmst auch... :D

    aber abgerechnet wird nach deinem 2. Beispiel, denn die Position wird lauten (in etwa) [...]...30cm breit, 24 lfm...[...]
    das heißt, daß immer in den Ecken ein Streifen durchläuft und der andere rechnerisch dagegenstößt, denn die 30cm Breite hast du ja schon ums Eck berechnet...

    Vertstanden? ist schwierig zu erklären... :irre
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Aufmass

    Ich vermute, daß Ihr vermutlich meint: ( 6m + 6m ) x 2 = 24m :D
    dann klappts auch bei Nichtquadraten.

    :winken
     
  6. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    aber abgerechnet wird nach deinem 2. Beispiel, denn die Position wird lauten (in etwa) [...]...30cm breit, 24 lfm...[...]
    das heißt, daß immer in den Ecken ein Streifen durchläuft und der andere rechnerisch dagegenstößt, denn die 30cm Breite hast du ja schon ums Eck berechnet...


    danke so habe ich das gemeint.

    6+6+5,4+5,4x0,3x1=6,84 cbm ist so richtig.
    6+6+6+6x0,3x1=7,2 cbm ist somit falsch

    dann habe ich das mit der Fläche verwechselt.
    Matzi
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Noch anders ?

    vom Theoretiker:

    lfm - Abrechnung über die Mittelachse (Fundamentmitte):

    -> 5,70 + 5,70 + 5,70 + 5,70 = 22,80 lfm (= 6,00 + 6,00 + 5,40 + 5,40)

    Die Massen in den "Zwickeln" gleichen sich dabei aus.

    Das funktioniert auch bei nicht rechtwinklig aneinanderliegenden Fundamenten.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Carden. Mark, 31. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    So mist aber nur der Bösewicht auf.
    Der BU miss so wie ich geschrieben habe :D
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Irgendwie muß man sich doch über die Massenabrechnungen streiten können. :motz :D
     
Thema:

Abrechnung Fundament

Die Seite wird geladen...

Abrechnung Fundament - Ähnliche Themen

  1. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Terrassenüberdachung Fundamente

    Terrassenüberdachung Fundamente: Hallo, wir haben durch eine Firma eine Alu-Terrassenüberdachung mit VSG erstellen lassen. Die Maße sind ca. 6 x 3,5m, wobei eine Seite an der...
  5. Fundament für Abstützung einer Scheune

    Fundament für Abstützung einer Scheune: Hallo Ich bin derzeit am Planen... die Scheune muss abgestützt werden, da das Fachwerk an der Südseite verrottet ist und absackt. Ein Teil der...