Abrechnung Heizkosten bei Teilung von Haus

Diskutiere Abrechnung Heizkosten bei Teilung von Haus im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir bauen derzeit unser EFH mit 169 qm Wohnfläche. Wir haben in der Planung bereits berücksichtigt, dass wir evtl. mal einen...

  1. Maria76

    Maria76

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsangestellte
    Ort:
    Kaltental
    Hallo zusammen,

    wir bauen derzeit unser EFH mit 169 qm Wohnfläche. Wir haben in der Planung bereits berücksichtigt, dass wir evtl. mal einen Teil davon abteilen und vermieten bzw. unseren Kindern überlassen können. Soweit möglich haben wir auch schon in der Ausführung dies berücksichtigt.
    Nun stellt sich bei der FBH, die wir einbauen lassen wollen, die Frage, wie dies abgerechnet werden könnte. Wir haben im OG einen Heizkreisverteiler für das gesamte Geschoss, wo also auch die Räume mitlaufen, die für die evtl. Trennung vorgesehen sind.

    Gibt es dann später denn überhaupt die Möglichkeit die Heizung separat für diese Räume abzurechnen? - unser Heizungsbauer meinte es gibt für die Stellmotoren im Heizkreisverteiler sog. "Wärmezähler" - Was sind das? Ist das sinnvoll? Oder bringt es nur wirklich was, jetzt schon einen separaten Heizkreisverteiler für die evtl. abzutrennenden Räume vorzusehen?


    Danke für eine rasche Antwort

    Maria
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich denke ihr solltet vorab die eventuell vermietbaren räume von eurem heizkreis trennen, um später oder sofort einen wärmemengenzähler in die zuleitung bauen zu können.
    die ablesung mit den verdunstungsröhrchen kostet auf dauer mehr als die inst. im bauen.
     
  4. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    wenn schon denn schon

    solltet ihr auch Strom und Warmwasser gleich trennen
     
  5. #4 Achim Kaiser, 8. Dezember 2004
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    Verdunsterröhrchen gehen bei FBH leider nicht....
    Hier kann nur mit Wärmemengenzählern gearbeitet werden.

    /Ein Wärmemengenzähler erfasst die Wassermenge (vergleichbar einem Wasserzähler) und errechnet auf der Temperaturdifferenz von Vor- und Rücklauf die verbrauchte Leistung.
    Es *müssen* beide Wohnungen erfasst werden, heisst *minimum* sind 2 Wärmemengenzähler, wenn es nachher 2 Nutzer gibt.

    Das Ganze macht nur dann Sinn, wenn sich an der heutigen Aufteilung später *absolut* nichts ändert, da die Zuordnung nachträglich nur durch Ändern der Verrohrung möglich ist.

    Zähler die an den Verteilern nachträglich angebracht werden können, sind mir unbekannt (vielleicht ne Bildungslücke, der man Abhilfe schaffen kann ;-)... wer einen Link für solche Dinger hat, bitte melden.. )...

    Ansonsten kann ich nur empfehlen Mannis Rat zu folgen...wenn trennen, dann *alles*..Heizung, Wasser, Warmwasser und Elektro...und am Besten gleich die Teilungserklärung dazu ...

    Man kann es sich auch überlegen die Trennung im Heizraum zu vollziehen und die Wohnung(en) gleich mit separaten Versorgungssträngen zu versorgen...

    Es gibt nichts Schlimmeres als *nachträglich* sowas ändern zu müssen...und ich kenne genügend Wohnhäuser, da hängt der Haussegen schief, weil mans vor einigen Jahren nicht gleich gemacht hat....heute gibts Zoff wegen 50 oder 100 tEuro Abrechnungskosten...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    wenn ihr jetzt ein paar euros für die konsequente Trennung ausgebt, gibts nachher keine Probleme.
    Alle Zuleitungen vom Keller her seperat ist am besten. Später könnt ihr im Keller die Auftrennung immer noch ohne viel Aufwand machen.
     
Thema:

Abrechnung Heizkosten bei Teilung von Haus

Die Seite wird geladen...

Abrechnung Heizkosten bei Teilung von Haus - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...