Abrisskosten und Räumung

Diskutiere Abrisskosten und Räumung im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich bin ein Neuling und möchte kein Haus bauen sondern eines erhalten. Bei uns im Dorf steht ein Haus mit 2 großen Scheunen und mehreren...

  1. #1 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich bin ein Neuling und möchte kein Haus bauen sondern eines erhalten. Bei uns im Dorf steht ein Haus mit 2 großen Scheunen und mehreren kleinen Nebengebäuden, in dem Haus lebte seit eh und je ein starker Sammler der alles brauchen konnte, selbst den größten Schrott, sprich Scheunen, Haus und Grundstück (8000 m²) sind ziemlich "voll" ; draußen hinterm Haus liegt ein riesiger Haufen aus allem möglichen, es stehen mehrere alte Autos rum, alles stinkt nach Öl, das Grundstück selber ist ziemlich verkommen ebenso die Gebäude ( undichte Dächer, alles auf dem Stand der Nachkriegszeit).

    Auf dem Gelände befinden sich etliche Elektrogeräte, Baumaterialen, Schutt, Mörtelmaschinen etc. alles Schrott.

    Kann man hier einen Anhaltspunkt daraus ziehen wie teuer das Grundstück wäre bzw. wie teuer eine komplette Räumung des Grundstücks wäre? Grundstückspreise liegen momentan bei uns um die 150-300€/m² also recht hoch.

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. #2 simon84, 13.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.122
    Zustimmungen:
    5.758
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das hängt sehr stark davon ab wie viel du selber machst und wie viel Zeit du dir dafür nimmst.

    autos und Autoteile kann Man eigentlich immer verkaufen, ggf. Einfach etwas unter preis anbieten

    Müll und Schrott selber am besten in Container trennen und dann entsorgen lassen, nur Restmüll kostet eigentlich
    Metall etc ist immer umsonst oder du bekommst was zurück

    Ölentsorgung am besten mehrere Angebote holen das variiert stark von gratis bei einer kfz Werkstatt zu total
    Überteuert (mehrere Euro pro Liter)

    Boden Belastung beachten das wir schnell sehr teuer wenn du mutterboden oder mehr tauschen musst

    ein Tropfen hier und da macht Nix und fällt auch bei keiner Messung auf aber wenn jemand mal irgendwo 5L weg geschüttet hat wird’s schon übel
     
  3. #3 Gast 85175, 13.08.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Hoch?

    Nö, das kannst nicht. Der Schrott und das Gerümpel ist oft noch recht günstig zu entsorgen, alle Woche dreimal auf den Wertstoffhof gefahren und schon sind 2/3 kostenlos weg. Für Metallschrott in größeren Mengen bekommst sogar noch ein paar Euro. Echter Bauschutt kostet auch nicht die Welt (bei Baumischabfällen siehts evtl. schon wieder anders aus), Bäume die überall spriessen nehmen auf dem Lande die Holzheizer oft gerne und das ganze restliche Grünzeug bekommt man auch für Lau entsorgt (ist halt mit viel Arbeit verbudnen), etc... Für den Worstcase kannst dir ein Angebot vom Abrissunternehmen/Entrümpler machen lassen. Dann hast aber halt nur die sichtbaren Ärgernisse aus der Welt geschafft...

    Das Thema sind da eher Belastungen im Boden. Ich hatte schon ehemalige Gewerbegründstücke da hat alleine die Bodensanierung >150k gekostet (bei 6a).

    Wie auch immer, den Wert solcher Liegenschaften berechnet man erstmal so: Grundstückswert-Entsorgung/Sanierung/Abriss. Und wenn man das getan hat muss man im Detail erklären wieso das evtl. mehr wert sein könnte. Wegen ein paar wackeliger Grundmauern die zufällig noch irgendwo stehen bleiben können wirds jedenfalls nicht viel mehr wert...
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, danke dir. Mir ist klar das man da keine genaue Zahl nennen kann aber einen ungefähren Anhaltspunkt. Müssen die Besitzer wenn sie das Haus verkaufen ein Bodengutachten machen lassen? Ich möchte das Haus mit Nebengebäuden halt sehr gerne kaufen mehr weil ich die Nebengebäude nutzen will, für mich reichts. Leider ist die Gemeinde scharf auf das Grundstück und war das schon zu Lebzeiten vom verstorbenen Besitzer. Wenn die Gemeinde da mitmacht kann ich sowieso nicht mehr mithalten, finanziell.
     
  5. #5 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiß nicht wie viel verschüttet wurde aber die ganze4n Alten Autos und früher hat er oft Autos auseinandergerissen, es stinkt auf alle Fälle hinterm Haus überall nach altem Öl und unterm großen Baum wächst kein Gras mehr. Das war ein Messie der mit Schafen im Haus gewohnt hat und in der Scheune hat sich der Mist so gestapelt das die Schafe oben zum Dachfenster rausgeschaut haben.
     
  6. #6 Gast 85175, 13.08.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Nein, Du kaufst das wie gesehen und der Rest ist dein Problem. Wenn es da schon jetzt überall nach Öl stinkt, dann wirst auch schlecht behaupten können man habe dir das Offensichtliche arglistig verschwiegen, etc... Dass die sich darauf einlassen vertraglich für die Altlasten zu haften glaube ich ja eher nicht und falls doch: Ist da im Falle eines Falles überhaupt was zu holen, oder beschränkt sich da das Vermögen auf verseuchte Grundstücke und Schulden?

    Jain, man muss dem Bürgermeister halt unter Vier Augen sagen, dass man ihn im Falle teurer Altlasten öffentlich und ausgiebig mit Hohn und Spott überkübeln wird, dann lässt das Interesse oft sehr nach, vor allem in kleineren Gemeinden.
    Dass Gemeinden "scharf" auf solche Schandflecke sind ist abseits der A-Lagen und an Gemeindebauten wie Schulen, Rathäuser, etc. angrenzende Grundstücke (Erweiterungen) übrigens selten. Der Regelfall ist, die springen da oft nur ein um dem jahrzehntelangen Drama ein Ende zu setzen...
     
    Viethps gefällt das.
  7. #7 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1

    Das Problem ist das die Planen da alles mit Neubauten zu verbauen, haben sie bei einem anderen großen Anwesen auch gemacht, 6 Häuser reingeklatscht. Letztendlich hängt es an den Besitzern an wen sie verkaufen.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 simon84, 13.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.122
    Zustimmungen:
    5.758
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bist du selber Bauer ? Bzw hast du eine Möglichkeit Boden abzutragen und mit eigenen Mitteln transportieren?

    gibt es in der Nähe eine Deponie die Z1 oder besser Z2 annimmt ?

    bei 8000qm kann man schon einiges selber machen und man muss auch nicht unverzüglich den gesamten Boden tauschen wenn eine Stelle „verseucht“ ist

    ein bodengutachten mit mehreren mess stellen kannst du auch selber als Interessent beauftragen und du als Interessent bist nicht direkt verpflichtet die Ergebnisse öffentlich verfügbar zu machen bzw. damit hausieren zu gehen

    Ist der ehemalige Besitzer verstorben ? Geht es über Erben ? Oder kannst du direkt mit denen verhandeln ?

    Viel würde ich persönlich da nicht bezahlen wollen ….

    wenn die Gemeinde zum bodenrichtwert ihr Vorkaufsrecht zieht dann sollen sie doch

    sehe ich wie @chillig80 die Entrümpelung selber schockiert nicht wirklich, der Boden ist viel interessanter


    Willst du auf dem Gelände auch neu bauen ? Oder nur den Bestand nutzen / sanieren ?
     
    Oehmi gefällt das.
  9. #9 Gast 85175, 13.08.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    In der derzeitigen Situation wären 6 Häuser haltbauch gesellschaftlich sinnvoller als ein einziger, der in den Nebengebäuden seinen Hobbys nachgeht…
     
    Viethps, Fred Astair und simon84 gefällt das.
  10. #10 simon84, 13.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.122
    Zustimmungen:
    5.758
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist doch aus Sicht der regionalen total verständlich da Wohnraum zu schaffen

    Aufpassen mit dem Vorkaufsrecht. Wenn ihr den Boden Richtwert unterschreitet hat in der Regel die Gemeinde ein Vorkaufsrecht
     
  11. #11 simon84, 13.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.122
    Zustimmungen:
    5.758
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    gerade auf dem Land (muss es ja bei den Grundstückspreisen) fehlt es oft an bezahlbaren Wohnungen zur Miete

    nicht jeder will ein Haus, zwei drei-vier Zimmer Wohnungen und noch ein paar ein-zwei Zimmer Wohnungen sind ein guter mix, besonders zur Vermietung

    mit 6 baukörpern kann man da einiges schaffen ohne dass es nach „Hochhaus“ aussieht
     
  12. #12 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1

    Ich bin selber Bauer/ hab die geeigneten Gerätschaften.Ich will ja gar kein Bodengutachten. Es geht über die Erben. Ich will auch nicht das ganze Grundstück sondern höchstens die 2000m² auf denen die Gebäude stehen, der Rest ist ja unbebaut und da passen auch noch mehr als 6 Häuser hin wenn es so typische 0815 Häuser mit "Standardgarten sind also sprich 500m2. Ich würde für 2000m² höchstens 150.000€ zahlen.

    Aber ich denke da die Gemeinde ein Vorkaufsrecht hat ( Wusste ich nicht, kann ich auch nicht nachvollziehen denn die Besitzer sollen selber entscheiden an wen sie es verkaufen und für wie viel) hat sich das eh erledigt, weil ich zahl keine 298,76€ m².
     
  13. #13 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ich aber jetzt nur einen Teil ( 2000 m²) vom Grundstück abkaufe dürfte die Gemeinde ja eigentlich kein Vorkaufsrecht ausüben, was die Gemeinde mit den restlichen macht ist mir egal. Für die Erben wäre das ja eigentlich lukrativer weil der Teil mit den meisten Müll und Schadstoffen weg wäre, also ist der Teil den die Gemeinde bekommt. mehr wert als das Gesamte Grundstück.
     
  14. #14 simon84, 13.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.122
    Zustimmungen:
    5.758
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann red mit denen schau was geht und probiers einfach
     
  15. #15 Mittelfranke, 13.08.2023
    Mittelfranke

    Mittelfranke

    Dabei seit:
    13.08.2023
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Werd ich machen, aber muss erst mal einen von denen wieder erwischen, das sind 5 Geschwister ;) Momentan ist eh noch alles vor Gericht.
     
  16. #16 Gast 85175, 13.08.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    So ne Zwangsversteigerung zur Erbauseinandersetzung muss ja auch nicht unbedingt schlecht sein...
     
    Viethps gefällt das.
  17. #17 Viethps, 13.08.2023
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    257
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer jetzt Hausverwalter
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker kriegen das hin....wie auch immer
    Der Fall wäre sogar sehr gut: In diesen Fällen könnte man in den ggf. möglichen Bietpausen mit ev. beteiligten Bankvertretern, bzw. dem von der Gemeinde Beauftragten sich abstimmen ( macht man draußen auf dem Flur )
    ;-)
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 VollNormal, 13.08.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.204
    Zustimmungen:
    1.961
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Bei einem Grundstück, das wir gerne für einen Regenwasserkanal genutzt hätten, hatte die Stadt kein Vorkaufsrecht, weil es im Rahmen der Zwangsversteigerung veräußert wurde. Ob das eine generelle Einschränkung ist, oder ob das andernorts unterschiedlich gehandhabt wird, weiß ich allerdings nicht.
     
    simon84 gefällt das.
  19. #19 simon84, 13.08.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.122
    Zustimmungen:
    5.758
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist normalerweise generell bei Versteigerung oder Teilungsversteigerung ausgeschlossen.
    Eigentlich nachvollziehbar, denn da fallen ja beim 2. Termin alle Hüllen und gerade solche Problemgrundstücke bzw. Immobilien sind oft deutlich unter Richtwert zu erwerben.

    Ein Gutachten wird, wenn es soweit kommt aber garantiert gemacht und auch eine Bodenbelastung wird entweder per Gutachten gleich dokumentiert oder es zumindest explizit darauf hingewiesen.

    Also organisatorisch einfacher wäre es evtl. schon das Grundstück zuvor zu kaufen.
     
Thema:

Abrisskosten und Räumung

Die Seite wird geladen...

Abrisskosten und Räumung - Ähnliche Themen

  1. Notartermin 2 Monate vor Räumung

    Notartermin 2 Monate vor Räumung: Hallo, wir werden Ende des Monats ein Haus kaufen. Der Vorbesitzer wird zum Juli ausziehen. Im Vertrag steht, dass wir erst zur Zahlung...
  2. Abrisskosten schätzen?

    Abrisskosten schätzen?: Wir haben in Hamburg ein schönes Grundstück gefunden dessen "Haken" wohl die Altbausubstanz zu sein scheint. Wir würden davon nur 1/4 kaufen aber...
  3. Abrisskosten

    Abrisskosten: Hallo, das ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ich hoffe ihr könnt mir ein Stückchen weiter helfen. Wir stehen momentan vor der...
  4. Abrisskosten?

    Abrisskosten?: Bevor wir bauen können müssen wir eine Halle ca 7 x 7 m entfernen lassen. Diese Halle besteht auf Bimssteinen, Betonfundamenten, sowie aus...