Abstand von Deckeneinbauleuchten??

Diskutiere Abstand von Deckeneinbauleuchten?? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen. Wir wollen Deckeneinbauleuchten im Flur (Hauseingang), Küche, Esszimmer und teilweise im Wohnbereich vorsehen. Welche Abstände...

  1. KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen.
    Wir wollen Deckeneinbauleuchten im Flur (Hauseingang), Küche, Esszimmer und teilweise im Wohnbereich vorsehen.

    Welche Abstände der Leuchten zueinander und zu den Wänden wird üblicherweise gewählt.

    Derzeit habe ich 75cm zueinander und 50cm zu den Wänden vorgesehen.

    Was haltet ihr davon ? Wie habt ihr es gemacht ?

    Danke für eure Vorschläge.

    Ps. Es sollen Niedervolteinbauleuchten vorgesehen werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist der Strom bei Euch zu billig...?
     
  4. KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hast Du einen besseren Vorschlag? Dann raus damit.

    Schönes Wochenende.
     
  5. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    Hallo,
    Also.....so pauschal kann man das nicht beantworten.
    Mal ein paar Denkhinweise:
    - Abstand der Deckenleuchten hängt auch von der Raumgröße ab bzw Raumhöhe
    sowie der Anzahl Reihen von Einbauleuchten (solche Sternenhimmel) mit
    zig Birnchen sind auch aus der Mode..
    - hängt ganz entscheident auch von der Nutzung ab, an bestimmten Stellen kann mehr Ausleuchtung sinnvoll sein, an anderen tuts auch weniger
    - Leuchten evtl. in Gruppen zusammenfassen, sind im Flur z.B. 8 Leuchten kann man 1., 3., 5. usw. sowie 2., 4. usw. jeweils zusammen schalten, geht man nur kurz durch "kleines Programm", wird da z.B. geputzt kann man die weiteren Leuchten zuschalten
    - 50cm Wandabstand ist bei Möbeln meist zuwenig sind die Möbel selbst 40-50cm tief ist das mit 50cm Wandabstand Unsinn, Ausnahme sind z.B. Bücherregale wo man evtl. vor dem Regal steht und was liest, hier dann entsprechend planen.
     
  6. #5 Ingo Nielson, 19. September 2009
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
  7. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    da hat Julius leider mal wieder recht.

    Üblicherweise gibt es nicht.

    Es gibt im öffentlichen Bauen Anforderungen, wieviel "Licht" auf der Fläche ankommen muss, dies ist abhängig von Raumhöhe, Raumgröße (Reflexion) und gewähltem Leuchtmittel und Nutzung des Raumes / Flurs / Fluchtwegs.

    Wie hell oder dunkel Du Deine Bude machen willst, wissen wir nicht.

    Ein Lichtplaner kann Dir sicher gerne diverse Simulationen der Raumausleuchtung liefern, wenn Du ihm Grundriss, Raumhöhe und Leuchtentyp angibst. Darauf müssen wir auch hin und wieder zurückgreifen, um in z.B. Eingangshallen gewisse Lichtszenarien abzuschätzen.

    Grüße!


    Susanne
     
  8. #7 KlausDieter, 19. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Danke für die guten und praktischen Hinweise!

    Küche, Ess- und Wohnbereich sind offen zu einander. Die Leuchten sind in einer Reihe mit unterschiedlichen Abständen an den Außenwänden entlang geplant. In der Küche über der Spüle 50cm, sonst 70 cm in der Küche, Wohn- und Esszimmer mit 1 m Abstand.
    Die Deckenleuchten sollen nicht als ausschließliche Beleuchtung herhalten.

    Was sagt ihr den zur Niedervolttechnik ?
    Ps. Gestern kam der große Bagger. Baubeginn !
     
  9. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Im übrigens bedarf es in den aufgezählten Räumen durchaus unterschiedlicher Lichtstimmungen bzw. Ausleuchtungen.

    Alles totbraten mit Deckeneinbaufunzel ist ein Verbrechen.

    Küche - Arbeitsbereichleuchten über Arbeitsfläche!
    Esszimmer - Tischbeleuchtung / Wandbeleuchtung !
    Wohnzimmer - diverse Lichtszenarien, je nach Nutzung denkbar.
     
  10. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
  11. KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hab ich doch auch vor. Ist mein 2. Haus. Dimmbare Wandleuchten etc. sind natürlich auch vorgesehen. Du hast völlig Recht mit den unterschiedlichen Lichtstimmungen.:biggthumpup:
    Mit den Deckeneinbauleuchten hab ich allerdings keinerlei Erfahrungen, weil im jetzigen Haus so gut wie nichts derartiges vorhanden ist.
     
  12. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ham uns überschnitten im antworten - guck mal bei licht.de
     
  13. KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
  14. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    also mal ehrlich, da machen uns div. Hersteller KNX-Steuerungen schmackhaft mit deren Hilfe man 1000 Lichtstimmungen auf Knopfdruck abrufen kann.
    Wer nutzt das? Die meisten Leute brauchen nur zwei:
    1. TV guggen
    2. Volle Power, weil man spät abend irgendwas im Wohnzimmerschrank sucht.
     
  15. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    jaja...die meisten sind eben sehr beschränkt...in der WoZi-Nutzung.

    TV kannste doch auch vom Bett aus gucken, wenn man es sooooo sieht.
    Sach ich doch:
    WoZi ist ein total überflüssiger Raum - braucht nur der Mann für Fußball + xxx Bier.
     
  16. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    ahaaaa, das sieht in der Praxis gaaanz anders aus: mag zwar sein, dass sich Mann mal gern mit Fußball und Bier im Wz breit macht und Frau damit aus selbigem verdrängt, kaum ist Mann weg, macht es sich Frau dort bequem und schaut ihre "Serien", da darf keine Folge verpasst werden. Ich weiß nicht was schlimmer ist..:confused:
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Aber sowas gibt dem Wohnzimmer doch erst seinen Sinn. Außerdem gibt es ja auch noch andere Dinge im Leben außer Fußball - zum Beispiel Formel 1. :biggthumpup:
     
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    :D:D:D

    Mag sein, ich guck keine Serien, meist noch nicht mal TV.

    :winken
     
Thema: Abstand von Deckeneinbauleuchten??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einbaustrahler küche abstand

    ,
  2. t spots abstand zur decke

    ,
  3. deckeneinbauleuchten

Die Seite wird geladen...

Abstand von Deckeneinbauleuchten?? - Ähnliche Themen

  1. Außenkamin bzw. Abstand Ofenrohr zu Stromleitungen

    Außenkamin bzw. Abstand Ofenrohr zu Stromleitungen: Hallo Experten, hoffe mir kann jemand die Frage beantworten, denn Google konnte dies nicht zufriedenstellend:). Wir sind gerade am...
  2. Abstand zwischen Sockelleisten und Parkett

    Abstand zwischen Sockelleisten und Parkett: Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Wir sind kürzlich in eine sanierte Altbauwohnung eingezogen. Die Wohnung verfügt in allen Räumen über...
  3. Abstand Revisionsschacht zu Keller

    Abstand Revisionsschacht zu Keller: Hallo, wir bauen den Bau eines Hauses in Hessen und haben dort ein erschlossenes Grundstück angeboten bekommen. Die Revisionsschächte...
  4. 3 Meter Abstand zur Strasse kann nicht eingehalten werden

    3 Meter Abstand zur Strasse kann nicht eingehalten werden: Hallo, ich bin neu, würde hier gerne eine Frage stellen, um ggfs. besser einzuschätzen, ob ich Erfolgsaussichten habe, wenn ich einen Anwalt...
  5. Terrasse auf Garage - Abstand öffentliche Fläche (BW)

    Terrasse auf Garage - Abstand öffentliche Fläche (BW): Hallo Zusammen, kann mir jemand sagen wie die Abstandsflächen einer Terrasse auf einer Garage in Ba-Wü sind? Auf dem Bild seht ihr die...