Abtrennung Wohneinheiten über Hausflur

Diskutiere Abtrennung Wohneinheiten über Hausflur im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo Experten, ich bin bisher ein stiller Beobachter dieses Forums und wende mich nun selbst mit einer Frage an Euch. wir überlegen eine...

  1. #1 Valentin1984, 20.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2019
    Valentin1984

    Valentin1984

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Experten,

    ich bin bisher ein stiller Beobachter dieses Forums und wende mich nun selbst mit einer Frage an Euch.

    wir überlegen eine Wohnung in einem Zweifamilienhaus (BJ 1973) zu kaufen. Es handelt sich um eine Wohnung im EG mit (potentiellen) Wohnräumen im UG/ Gartengeschoss. Zwei Räume im UG werden derzeit hinsichtlich der Genehmigungsfähigkeit für eine Nutzungsänderung als Wohnräume geprüft.

    Wir beabsichtigen EG und UG über den Hausflur zu einer geschlossenen Wohnung zusammenzulegen. Dem anderen Eigentümer des OG wird als Ausgleich für die nicht mehr zugänglichen Lagerräume im Keller die Bühne überlassen. Zum Heizungskeller würde er bei Bedarf Zugang erhalten.

    Für die Zusammenlegung von EG und UG müsste
    1. die Wohnungstür in den Hausflur vor der EG-Wohnung versetzt werden,
    2. eine Wand im Hausflur zur Abtrennung gegen das Treppenhaus zum OG eingezogen werden,
    3. der Treppenabgang zum UG vom Treppenhaus ins OG getrennt werden (aktuell offene Holztreppe halbgewendelt)

    1. und 2. erscheinen mir lösbar, für 3. sehe ich aber grundsätzliche Schwierigkeiten, um die Anforderungen hinsichtlich Schallschutz, Brandschutz und notwendige Kopffreiheit im Treppenabgang ins UG unter einen Hut zu bekommen.

    Eine Idee war unterhalb der bestehenden Treppe ins OG eine Trockenbauwand einzuziehen. Ein als Berater hinzugezogener Architekt riet mir davon ab. Seine Begründung: diese Trockenbauwand käme, um den Anforderungen bzgl Schallschutz zu erfüllen, auf ca 20 cm Dicke. Damit wäre der Treppenabgang an der Treppen-Innenseite bei nur noch ca. 180 cm, und damit zu niedrig.

    Lange Rede, kurze Frage: Hat hier im Forum jemand eine Idee, wie man das Problem lösen könnte?

    Bereits vorab vielen Dank.


    Viele Grüße,
    V
     
  2. #2 Fabian Weber, 20.09.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.548
    Zustimmungen:
    1.159
    Ein Foto oder Skizze wäre hilfreich...
     
  3. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Bildlos vermag ich weder das eine noch das andere zu bestätigen.

    "Bühne" schimpft sich wohl regional der Spitzboden ?
     
  4. #4 Valentin1984, 20.09.2019
    Valentin1984

    Valentin1984

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Anbei zwei Ausschnitte aus den Bauzeichnungen.

    Leider habe ich keine Fotos vom Treppenhaus. Bei der Treppe handelt es sich um eine Stahltreppe mit Massivholzstufen.

    Ich hoffe das hilft weiter, um die Sachlage einzuschätzen.

    Es handelt sich dabei um den nicht ausgebauten Dachboden
     

    Anhänge:

  5. #5 Valentin1984, 22.09.2019
    Valentin1984

    Valentin1984

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ist mit den Grundrissen nicht anzufangen?
     
  6. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    PDF sind ungünstig, weil umständlich für die Mitdiskutanten; und es sind auch nur Ausschnitte zu sehen, die die Gesamteinschätzung schwer machen.
     
  7. #7 Valentin1984, 24.09.2019
    Valentin1984

    Valentin1984

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ok, anbei die o.g. Bilder als jpeg. Habe leider gerade keinen Zugriff auf die kompletten Grundrisse.
     

    Anhänge:

  8. #8 Stadtbaumeister, 24.09.2019
    Stadtbaumeister

    Stadtbaumeister

    Dabei seit:
    15.08.2019
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Bauassessor
    Das heißt die Treppe ins OG soll unterseitig in Trockenbauweise verkleidet werden, um die beiden Nutzungseinheiten voneinander zu trennen? Wie ist denn diese Stahl-Holztreppe konstruiert? Zum Durchschauen? Falls ja, könnte könnte man auch die alte Treppe durch eine neue massive Treppe in Ortbeton ersetzen. Dies ist zwar aufwendig, kann aber Schall- und Brandschutz gleichmaßen erfüllen. Die Obere Wohnung benötigt dann aber auch noch eine eigene Wohnungseingangstür und das Treppenhaus nach oben wird Gemeinschaftseigentum.
     
  9. #9 Valentin1984, 25.09.2019
    Valentin1984

    Valentin1984

    Dabei seit:
    20.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort auf meine Fragestellung. Ja richtig, das war die ursprüngliche Idee.
    Die Treppe ist aktuell eine Stahlkonstruktion mit Vierkantrohren auf die Holzstufen aufgeschraubt sind. Zwischen den Stufen ist also Luft, zum Durchschauen.

    Okay, danke für den Vorschlag. Ich hatte gehofft man kann die Problematik auch mit einer neuen Holztreppe vielleicht irgendwie in den Griff kriegen. Ortbeton bedeutet, dass der Beton vor Ort in eine Schalung gegossen wird? Vermute, dass die Schalung durch die zweimalige Viertelwendelung recht aufwendig wird. Die Auflagerung der Treppe dann auf den Betondecken? Müsste sich sicherlich ein Statiker anschauen.

    Was wären da sinnvolle nächste Schritte, um eine Größenordnung für die Kosten zu bekommen? Welche Art von Handwerksbetrieb führt solche Arbeiten durch?
     
Thema:

Abtrennung Wohneinheiten über Hausflur

Die Seite wird geladen...

Abtrennung Wohneinheiten über Hausflur - Ähnliche Themen

  1. Abtrennung Wohnfläche für Balkon - Raumhohe Festelemente

    Abtrennung Wohnfläche für Balkon - Raumhohe Festelemente: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal einen Rat bzgl. des Einbaus von raumhohen Festelementen. Ich habe eine Eigentumswohnung (zweiter und zugleich...
  2. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  3. Treppenhaus abtrennen - Dampfbremse?

    Treppenhaus abtrennen - Dampfbremse?: Hallo, wir möchten das Treppenhaus vom Dachgeschoss abtrennen, indem wir eine Holzrahmenkonstruktion mit Dämmmatten füllen und verkleiden....
  4. Welche z. Abtrennung zwischen DHH-Dachrinne möglich?

    Welche z. Abtrennung zwischen DHH-Dachrinne möglich?: Hallo, mein Nachbar und ich teilen uns ein Doppelhaus. Wir haben durchgehende Regenrinnen, die auch fachgerecht montiert worden. Ich hätte...
  5. Beton Balkon selbst abtrennen?

    Beton Balkon selbst abtrennen?: Hallo, ist es möglich einen Balkon 5x1,5m selbst abzuschneiden. Mit Flex und Diamantscheibe? Oder sollte man das garnicht erst versuchen?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden