Abtrennung Wohnfläche für Balkon - Raumhohe Festelemente

Diskutiere Abtrennung Wohnfläche für Balkon - Raumhohe Festelemente im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich bräuchte mal einen Rat bzgl. des Einbaus von raumhohen Festelementen. Ich habe eine Eigentumswohnung (zweiter und zugleich...

  1. #1 Patti1234, 22.09.2019
    Patti1234

    Patti1234

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Zusammen,

    ich bräuchte mal einen Rat bzgl. des Einbaus von raumhohen Festelementen.

    Ich habe eine Eigentumswohnung (zweiter und zugleich letzter Stock - Haus mit Flachdach) mit einem, auf einer Seite umlaufenden Balkon bzw. Terrasse mit den Maßen: Breite 1,60 x 13 Meter. Der Zugang erfolgt über das Wohnzimmer, dass ungefähr 40 m2 groß ist.

    Ich möchte nun den vorderen Teil meiner Terrasse vergrößern, indem ich einen Teil meines Wohnzimmers abtrenne.

    Den nicht tragenden Teil der Außenwand mit einem Fensterelement und Balkontür (ca. 3,70 lang) möchte ich entfernen. Als neue "Außenwand" möchte ich ein geeignetes Panoramafenster (ca. 1,50 von der ehemaligen Außenwand nach innen versetzt) einbauen. Die Eigentümergemeinschaft hat schon zugestimmt. Natürlich erfolgt auch die Dämmung der offenen Innenwände und des Bodens, um Kältebrücken etc. zu vermeiden.

    Nun meine Frage:

    Auf der Betonplatte des Wohnzimmerbodens befinden sich die nachfolgenden Schichten:

    Estrich
    Fliesen (waren noch vom Vorbesitzer und habe ich drin gelassen)
    Steinteppich (mit Epoxidharz verlegt)

    Muss für die Montage des Fensters die Schicht bis zum Estrich herausgeschnitten werden oder kann das Element mit entsprechender Vorbehandlung auf die bestehende Oberfläche montiert werden?

    Ein Handwerker hat mir gesagt, dass die Montage auf dem Steinteppich kein Problem wäre, ein anderer wiederum, dass eine Schneise bis zur Betondecke hergestellt werden müsste.

    Herzlichen Dank für Eure Tipps schon im Voraus!

    lg

    Patrick
     
  2. #2 Fred Astair, 22.09.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ist denn unter dem Estrich keine Dämmung?
     
  3. #3 Patti1234, 22.09.2019
    Patti1234

    Patti1234

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    das kann ich Dir ehrlicherweise nicht sagen. Die Wohnanlage wurde in den 70ern gebaut.
    Der von mir zitierte Handwerker ist der Meinung, dass die Montage für das Fensterelement, ca. 3100 mm x 2010 mm nicht stabil genug wäre, da der Estrich "arbeiten" würde.
     
  4. #4 Fred Astair, 22.09.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das wäre aber für die Beantwortung enorm wichtig.
    Sei es wie es sei, state of the art ist ohnehin die Gründung auf der Deckenplatte und nicht auf irgendwelchen unbekannten Schichten.
    Also Estrich und alles was darunter ist schlitzen und Elemente auf die Rohdecke stellen. Achtung: Es können auch Leitungen im oder unter dem Estrich liegen.

    PS: Gratulation zu dieser leichtgläubigen Eigentümergemeinschaft, die Dir solch gefahrgeneigtes Vorhaben erlaubt. Von mir hättest Du, bei so geringen Vor- und Hintergrundkenntnissen keine Zustimmung bekommen.
     
    Jo Bauherr und Trekker gefällt das.
  5. #5 Patti1234, 23.09.2019
    Patti1234

    Patti1234

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Dennoch, herzlichen Dank für Deine Einschätzung!
     
  6. #6 Fred Astair, 23.09.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wieso dennoch?
     
  7. #7 Patti1234, 23.09.2019
    Patti1234

    Patti1234

    Dabei seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Weil Du geschrieben hast, dass man das mit dem Estrich wissen müsste.
     
  8. #8 Fred Astair, 24.09.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wo habe ich das geschrieben?
     
Thema:

Abtrennung Wohnfläche für Balkon - Raumhohe Festelemente

Die Seite wird geladen...

Abtrennung Wohnfläche für Balkon - Raumhohe Festelemente - Ähnliche Themen

  1. Abtrennung Wohneinheiten über Hausflur

    Abtrennung Wohneinheiten über Hausflur: Hallo Experten, ich bin bisher ein stiller Beobachter dieses Forums und wende mich nun selbst mit einer Frage an Euch. wir überlegen eine...
  2. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  3. Treppenhaus abtrennen - Dampfbremse?

    Treppenhaus abtrennen - Dampfbremse?: Hallo, wir möchten das Treppenhaus vom Dachgeschoss abtrennen, indem wir eine Holzrahmenkonstruktion mit Dämmmatten füllen und verkleiden....
  4. Welche z. Abtrennung zwischen DHH-Dachrinne möglich?

    Welche z. Abtrennung zwischen DHH-Dachrinne möglich?: Hallo, mein Nachbar und ich teilen uns ein Doppelhaus. Wir haben durchgehende Regenrinnen, die auch fachgerecht montiert worden. Ich hätte...
  5. Beton Balkon selbst abtrennen?

    Beton Balkon selbst abtrennen?: Hallo, ist es möglich einen Balkon 5x1,5m selbst abzuschneiden. Mit Flex und Diamantscheibe? Oder sollte man das garnicht erst versuchen?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden