Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

Diskutiere Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...

  1. nitrox26

    nitrox26

    Dabei seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer
    Ort:
    MYK
    Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich dicke Trockenbauwand besser?

    Es sind ca 3qm die den Treppe zum Keller vom Wohnraum abtrennen

    Mit wäre mauern lieber.....
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn es um die Wärmedämmung geht, sie kann bei 11 cm Trockenbau größer sein. Man hat einfach mehr Raum für Dämmstoff.
    Schalldämmung ist i. d. Regel bei Trockenbau höher.
    Außerdem wird heute viel Trockenbau gemacht.

    Wenn man aber im Keller einen Wasserschaden in Betracht zieht, wird der von einer gemauerten Wand plus aufgeklebter Dämmung, besser vertragen.
     
  4. thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Prinzipiell wohl wahr. Aber sollte mal der Keller bis OK FFB im EG volllaufen, ist das Austauschen einer 3qm Rigipswand im EG wohl das kleinste Problem.
    Vorausgesetzt ich deute die Beschreibung des TE über den Standort der Wand richtig.

    Selbst wenn. Nicht immer vom worst case ausgehen. Dann dürfteste Keller ja für gar nichts mehr nutzen, geschweige denn überhaupt bauen und kannst ihn gleich zuschütten.

    Trotzdem wäre ich auch für die trockene Variante. Allein vom Arbeitsaufwand her.
    Es sei denn es geht einfach nur um "Hauptsache Loch zu" ohne Verputzen und son Firlefanz.
     
  5. nitrox26

    nitrox26

    Dabei seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer
    Ort:
    MYK
    Nun, die Treppe ist seitlich zum Wohnraum offen, bei Ytong säge ich den Stein einfach passend zu den Stufen, bei Trockenbau stelle ich es mir aufwendiger vor die Ecken raus zuarbeiten oder habe ich einen Denkfehler?
     

    Anhänge:

  6. thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Neenee, ist schon OK.
    D.h. Du machst nur die eine Seite zu, praktisch gegenüber vom Handlauf? Und dann?
    Kommt auf das Podest noch ne Tür?
     
  7. nitrox26

    nitrox26

    Dabei seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer
    Ort:
    MYK
    Zum Verständniss,die Treppe geht vom EG in den Keller runter vom Flur aus....die Wand vom zum Wohnzimmer als Abtrennung fehlt noch....die muss ich ich noch machen....die Wand wird auch nicht unters Fleisch der Treppe gemacht sondern steht davor und hört mit den STufen auf. Auf die Betontreppe kommen später Holzstufen die etwas überstehen.
    Meine bedenken beim Trockenbau sind nur die STufen auszuformen mit den Profilen...mehr Arbeit?...Und wenn die TReppenstufen noch ausgeglicen werden müssen von der Höhe vorm setzen der Holzstufen....ist die doch sicher einfach auf einer gemauerten Wand....oder sehe ich das falsch?

    IMG_7834.JPG
     
  8. thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Zum Verständniss!!
    Prinzipiell hatte ich schon zu Anfang ein imaginäres Bild vorm Auge und Du hast wohl mit Deiner Annahme recht..
    Allerdings mit Deinem Grundriss, Petras Meinung und dem Katalogbild wirds langsam schwierig!
    Ich kanns mir theoretisch tatsächlich vorstellen, ein reales Bild würde hier sicher mehr Antworten generieren!
    Aber da Du mit Ytong doch wohl jetzt schon Erfahrung hast,... machs doch so!! Klingt gut...
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. nitrox26

    nitrox26

    Dabei seit:
    10. Januar 2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrer
    Ort:
    MYK
    So sieht es auch, da soll dicht gemacht werden....Gruss Alex....ich weiss...aufräumen

    IMG_7858.jpg
     
  11. #9 bauspezi 45, 10. Oktober 2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20. Februar 2017
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    jetzt sieht man etwas klarer was du machen möchtest.
    ein Wandstück vor die Treppe, damit ein kleiner AbstR. unter
    der Treppe entsteht .ok
    dann nimm 9.5cm YTON dann kannst Du auch mit der Säge passgenau
    an die Stufen anpassen.
    ich hoffe es so richtig verstanden zu haben...
     
Thema:

Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

Die Seite wird geladen...

Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau Badezimmer Badewanne abdichten? Fußboden

    Trockenbau Badezimmer Badewanne abdichten? Fußboden: Ahoi Hab da mal ne frage ich Bau bei mir im Badezimmer eine Badewanne ein. Jetzt werden die Trockenbau platten ja mit flüssig (Gummi)...
  2. Keller Und Anbau Abdichten

    Keller Und Anbau Abdichten: Hallo, Da ich leider meine Dachausbau arbeiten nach hinten schieben muss, wollte ich derzeit anfangen meine Keller/Fundament arbeiten zu planen...
  3. Keller Mauer feucht / innen Abdichten

    Keller Mauer feucht / innen Abdichten: Hallo zusammen, da wir schon seit das Haus stand (1973) feuchte Kellermauern haben, haben wir vor 2 Jahren die Drainage/Abdichtung neu gemacht....
  4. Trockenestrich aufbau im Keller (Altbau)

    Trockenestrich aufbau im Keller (Altbau): Hallo zusammen, ich möchte im Keller einen Raum als Wohnraum aufbauen. 1. Die rohe ungedämmte Bodenplatte wird mit einer Börner Erika...
  5. Risse im betonierten Keller- Wasser

    Risse im betonierten Keller- Wasser: Hallo ihr Lieben! Wir mussten gestern feststellen, dass in zwei Kellerräumen Risse in den betonierten Außenwänden sind, durch die jetzt Wasser...