Abwasserrohr und Steigleitung aus Außenwand entfernt - wie Schlitze verschließen?

Diskutiere Abwasserrohr und Steigleitung aus Außenwand entfernt - wie Schlitze verschließen? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir sind gerade dabei ein Zimmer in einem Haus Bj.67 zu sanieren. Dabei haben wir auch ein altes Abwasserrohr und Steigleitungen der...

  1. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Hallo,
    wir sind gerade dabei ein Zimmer in einem Haus Bj.67 zu sanieren.
    Dabei haben wir auch ein altes Abwasserrohr und Steigleitungen der alten Heizung beseitigt.
    Zurückgeblieben sind nun zwei ziemlich wüst erstellte Schlitze in der Außenwand (laut Unterlagen 30er Bimshohlblock).
    Die Schlitze sind ca. 15cm breit und 15cm tief.
    Ich kann mir schon vorstellen das diese Schlitze die Statik der Wand beeinflussen.
    Jetzt möchten wir diese Schlitze verschließen, so als wären sie nie da gewesen.
    Ich habe mir auch schon Rat bei einigen Handwerken geholt. Da wurden mir einige Varianten empfohlen.

    -Die ganze Wand mit GKP verkleiden.
    -Die Schlitze mit Mörtel auswerfen und Steine reindrücken.
    -Die Schlitze mit Dämmwolle ausfüllen, Streckgitter darüber legen und verputzen.
    -Je Schlitz zwei 8er Eisen reinstellen, Schalbrett montieren und mit Beton verfüllen.

    Ich persönlich tendiere zu der Variante mit dem Beton.
    Spricht irgendetwas gegen diese Variante oder kann mir jemand eine bessere empfehlen?
    Eventuell entstehende Kältebrücken dürften aufgrund eines geplanten Vollwärmeschutz kein Problem darstellen.?.

    Gruß Bastian

    2015-02-22 13.28.59.jpg 2015-02-22 13.28.43.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Mauerwerk zukünftig wie aussen gedämmt?
     
  4. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Das ist noch nicht ganz klar. Schätze mal bei EPS WLG035 so an die 100mm.

    Gruß Bastian
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann klär das mal und lass die Wärmebrücke bewerten, die entstünde, wenn du den Schlitz mit Beton verfüllst und dann kannst Du dir vom Statiker zeigen lassen, wie der Schlitz wirksam mit einer Stahlbetonsäule verfüllt wird.

    Also im Ergebnis: Variante Beton in geplant zum richtigen Zeitpunkt.
     
  6. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Ist es nicht etwas übertrieben die Wärmebrücke beurteilen zu lassen? Bei einem Haus das 50 Jahre alt ist gibt es wahrscheinlich in allen Räumen, vom Keller bis zum Dach, Kältebrücken.
    Ich kenne mich zwar nicht aus, kann mir aber nicht vorstellen das eine Betonsäule von 15cm x 15cm spürbare Auswirkungen haben kann.
    Jetzt mal ganz ehrlich... würde ich ein Fachunternehmen aus der Region beauftragen das Zimmer zu sanieren, dann würde weder ein Statiker noch ein Energieberater die Schlitze beurteilen.

    Gruß Bastian
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wenn Du meinst ... mir wären nicht unbedingt schimmelfördernde Oberflächentemperaturen wichtig ... und das steht auch so im Gesetz ... aber mach doch ...
     
  8. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Ich denke das Thema mit den Kältebrücken sollte ich nicht so auf die leichte Schulter nehmen.
    Wenn ich mich dazu entscheiden würde die Schlitze auszumauern - wäre dann ein Kalksandstein für diesen zweck eine gute Wahl?
    Diese würden bei einem bestimmten Format hochkant gut den Schlitz ausfüllen. Das ganze würde ich dann mit Mauermörtel Mg IIa hohlraumfrei ausmauern.

    Gruß Bastian
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ob du einen Kalksandstein oder Beton nimmst, ist für WÄRMEBRÜCKE fast egal.
     
  10. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Kannst du mir vielleicht einen Stein empfehlen den ich nehmen könnte.
    Ich hätte einen Liapor bzw. Leichbeton genommen aber da gibt es bei uns in der Nähe anscheinend nur die großen Hohlblöcke.
    Wie siehts aus mit Porenbeton?

    Gruß Bastian
     
  11. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Würdest Du das bitte VOR ORT mit einem Statiker auskaspern?!

    Die Ingenieurstunde solltest Du investieren.
     
  12. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Würde ich für jeden Murks, den FACHBETRIEBE beim Bau des Hauses verursacht haben, einen Ingenieur zu Rate ziehen... naja egal!
    Ich seh schon in welche Richtung dieses Thema geht...!
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    was glaubst du, was ich dir hier raten soll ...

    nimm das und das ... und nach 2 jahren fällts raus ... weil ich mir das vor ort nicht anschauen konnte ...

    sonst gehts dir aber noch gut. wenn du pfusch einbauen willst ... dein problem ... nicht meins.
     
  14. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    @Basti,
    ich würde empfehlen den senkrechten Schlitz mit zurechtgesägten Yton - Steinen
    und mit Mauermörtel schließen und mit Rotband verputzen.
    die anderen Schlitze der Heizrohre sind ja nicht so tief die kann man
    auch mit Mörtel lagenweise zuwerfen und dann die Oberfläche
    mir Rotband putzen.
    (viel anders hab ich das bisher auch nicht gemacht.)
     
  15. kappradl

    kappradl Gast

    Offenbar waren sie es bisher nicht. Warum jetzt?
    Ich würde dort keinen Beton reingießen sondern etwas, was gleich oder besser dämmt als die bestehende Außenwand und was man gut verputzen kann.
    Wenn die Wand von außen gedämmt wird, ist es allerdings egal.
     
  16. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Danke für die letzten zwei Antworten!!!

    @Taipan
    Ich wollte ja nur eine Empfehlung aufgrund meiner beschriebenen Situation wie es vielleicht schon auf anderen Baustellen gemacht wurde.
    Anscheinend bekommen das ja andere auch hin. Ich glaube du hast den Sinn und Zweck eines Forums noch nicht so ganz verstanden.
    Ich versuche, unter anderem über dieses Forum, mich zu informieren und das beste aus meinem Vorhaben zu machen.
    Pfusch hab ich genug in meinem Haus, jedoch nicht von mir sondern alle von Fachbetrieben verursacht.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    :mega_lol::mega_lol::mega_lol::mega_lol::mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
  19. Basti0407

    Basti0407

    Dabei seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Rauenberg
    Erster Satz bei Wikipedia:
    Internetforum... ....ist ein virtueller Platz zum Austausch und zur Archivierung von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen.

    Wie geasgt - du hast es es nicht verstanden!!!
     
Thema: Abwasserrohr und Steigleitung aus Außenwand entfernt - wie Schlitze verschließen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haus elektroschlitze mit zement verschließen

Die Seite wird geladen...

Abwasserrohr und Steigleitung aus Außenwand entfernt - wie Schlitze verschließen? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Löcher verschließen bei Holzständer

    Löcher verschließen bei Holzständer: Hallo zusammen, ich habe in meinen neuem "gebrauchten" Haus, jetzt nach dem die Möbel raus sind noch ein paar kleine Probleme gefunden die man...
  3. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...