Abwasserrohre unter BP gesetzt & gebrochen (Tonrohre)

Diskutiere Abwasserrohre unter BP gesetzt & gebrochen (Tonrohre) im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo Bauexpertenforum Mitglieder, meine Eltern (Erdgeschoss) und Ich (Untergeschoss) wohnen in einem Haus, welches ca. 1968 errichtet wurde. Das...

  1. #1 raffael24, 14.06.2020
    raffael24

    raffael24

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bauexpertenforum Mitglieder,
    meine Eltern (Erdgeschoss) und Ich (Untergeschoss) wohnen in einem Haus, welches ca. 1968 errichtet wurde.
    Das Haus steht am Hang und liegt somit auf der Vorderseite im Erdreich. Gefertigt wurde das Untergeschoss aus Hohlblocksteinen, vermutlich 24cm oder 30cm stark. Erdgeschoss wurde in Fertigständerbauweise gefertigt. Laut Prüfungen des Bodens ist dieser sehr Lehmhaltig (falls noch relevant).

    Seit geraumer Zeit hatten wir das Problem, dass teilweise Abflussrohre verstopft sind/waren. Auch oft durch starkes "kluckern" aufgefallen. Im Zuge einer "Kernsanierung" des Untergeschosses, wollten wir diesem gleich auf die Spur gehen. Mit Hilfe einer Kamera schauten wir uns das ganze genauer an. Kurz zum Aufbau: Das Abwasser ist quasi in zwei Abwasserrohre geteilt. Die Abwasserleitungen von Spülmaschine, Spüle etc laufen mit Hilfe von HT Rohre ins UG. Desweitern von Dusche, Badewanne und WC ins UG. Restliche Abwasserleitungen vom UG sind ebenfalls an die HT-Rohre angeschlossen, welche jeweils in 150er Tonrohre gehen. Vor dem Haus (wo die Außenwände frei sind) sind diese wiederum mit einem Y-Stück? im Garten verbunden und laufen in eine Art Gülle Grube, worin zur Zeit nur noch die KG Rohre durchverrohrt sind. (Übergangsmuffe von 150er Tonrohr auf KG Rohr).

    Da wir anfänglich mit der Kamera aufgrund der Verstopfung nicht viel gesehen haben mussten wir das Rohr erster sauber bekommen und gruben (schön mit Hand und Sparten) somit direkt vor der Hauswand auf. Was uns dort erwartet war höchst schockierend, Rohre teilweise gesetzt und nicht wirklich verbunden gewesen. Scherbenbrüche, gesetzte Rohre, Kaputte Dichtungen. Außen konnten wir somit von unten durchspülen und erneut die Kamera einführen. Im inneren sah es nicht besser aus, Risse im Tonrohr, gesetzte Rohre, Verstopfungen bis teilweise über die Hälfte des Rohres. Anhand der angehängten Bilder, ist hier vermutlich weder eine Instandsetzung noch eine Sanierung der alten Rohre möglich, ggf. sinnvoll.

    Dadurch entschieden wir uns die alten Tonrohre vor dem Haus, also im Garten, "tot" zu machen diese zu ersetzen und die Rohre innerhalb des Hauses neu zu verlegen (unter der Bodenplatte), was sich anbietet, da der Estrich aufgrund einer zukünftigen Fußbodenheizung eh draußen ist. Sprich die Bodenplatte aufstemmen (vermutlich eher Fräsen). Die Bodenplatte ist ca. 15-20cm dick (schwankt) und müsste ein Streifenfundament besitzen mit ca. 6-8mm starken Eisenstäben.

    Dafür müsste ein ca 7-8m langer Schnitt ziemlich in der Mitte des Hauses gemacht werden und parallel dazu (3m versetzt) ein zweiter 4-5m langer Schnitt für das zweite Rohr. Die Bodenplatte ist meines Wissens durchgehend. Die Außenwände und eine weitere Wand ziemlich in der Mitte welche horizontal zum Schnitt verlaufen würde.

    Ich weiß, dass mir eine genaue Aussage der Fachmann nur vor Ort geben kann, jedoch würde ich gerne euer Gefühl und Empfindungen und vor allem eine Einschätzung der Situation bei diesem Vorhaben erfragen. Ist dieses Vorhaben sinnvoll? Habt ihr Ideen, Erfahrungen und andere Möglichkeiten der eventuellen Umsetzung?

    Ich hoffe die Angaben sind aussagekräftig.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
     

    Anhänge:

  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja, du musst ja.
    Alternativ wäre halt Vortrieb mit Kopfloch von aussen mit Druckluft oder Wasser whatever und Einzug von Rohren.
    Unter der 'BP' sind da auch 150er Ton wenn ja gibt es dann dort ebenfalls Verfahren Rohr in Rohr...eventuell geht dies
    Wenn dann Abschnittsweise und nicht komplett alles auf einmal, du hast nun zwar anscheinend keine echte BP, da keine Bewehrung sichtbar, trotzdem sind solche 'Schnitte' immer mit Risiko verbunden Rissbildung MW etc.
    Optimal wäre natürlich erschütterungsfrei mit Sâgen und Fräsen, der Abschnittsweisen Öffnung und dann Einbau/Verdichten etc die 'BP' verschliessen, dort etwas Bewehrung einlegen und in den 'Flanken' mit einbinden Geklebt...
    Also machbar ist das. :winken

    Die andere Alternative wäre alles sofern es nur Keller ist ' auf Putz' zu verlegen, ggf Pumpen oder Hebewerk für WM etc dann wäre nur ein Wand Durchbruch /BP notwendig.
     
  3. #3 raffael24, 14.06.2020
    raffael24

    raffael24

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo SIL,
    erster mal danke für deine rasche Antwort :-)

    Den Kamerabildern zu urteil, scheint dies nicht möglich, da einige Rohre so weit abgesackt sind, dass dort Gegengefälle herrscht und somit ein Rohr in Rohr meiner Meinung nach vermutlich schwer ist.

    Das hört sich doch schon einmal gut an. Wir sind gerade noch am optimieren um ggf. nur kleine Stecken zu öffnen und somit die beiden Abflussrohre vorher zu verbinden und nur mit einem Abflussrohr raus zu fahren (Um eben nur 4-5m aufzuschneiden statt 7-8m). Sprich die Leitung von EG kommend von Waschk. zum Bad zu legen (siehe Skizze) und von dort aus dann das Rohr nach Außen zu erneuern. Die Verbindung zwischen kommender Leitung EG (Waschk.) und Bad jeweils mit einem Putzstück zu versehen, für alle Fälle.

    Geplant ist wie von dir erwähnt die Öffnungen dann wieder zu verschließen. Bewehrung jeweils in den Flanken beschäftigen und dann eine eine schmale Bewehrungsmatte quasi obendrüber legen.

    Ist zwar quasi Teilunterkellert, jedoch entsteht dort im gesamten Untergeschoss eine Wohnung, daher ist Aufputz leider keine Alternative :-(.

    Die Antwort war sehr hilfreich, für weitere Meinungen bin ich natürlich offen. Ich versuche auch, ggf. während dem Vorhaben und bei Abschluss mich nochmal zu melden. Laut der Suchfunktion, betrifft das Thema auch den ein oder anderen User.

    Liebe Grüße!
     
  4. #4 SIL, 14.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2020
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Hmmm, ich würde anders verfahren, überlege dir mal wenn dein Abgang WC rechts aus dem Gebäude führst und die andere separat eventuell nach oben /hinten oder auch nach rechts, dann hast zwar 2 Gebäudeaustritte aber sehr kurze Strecken unter der BP..Wäre optimaler...weniger BP schneiden... keine Unterfahrung von Wänden.. etc keine 'Kreuzung bzw Zusammenführen von Rohren unter BP... .vom Gefälle her sollte das funktionieren...du brauchst auch kein 150er Rohr beim EFH oder Zweifamilienhaus reicht 125 oder 100 locker, innerhalb des Gebäudes geht sogar DN 90, Grundleitung natürlich nicht...
    Neuer Vortrieb 'berst lining'..
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 Andreas Teich, 14.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    404
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Die geringsten Stemmarbeiten hättest du, wenn die DN 125 er Leitung mit 3 St 30er Bögen nach rechts geführt und
    mit dem 100 er Rohr verbunden und dann im Bereich unterhalb des Fensters durch die Außenwand geführt wird.
    Vor den 30 Grad Bögen könntest du evt noch eine Revisionsöffnung mit Schraubdeckel vorsehen.

    Dabei fallen mehr Grabarbeiten an, die aber im Zweifelsfall technisch weniger Probleme verursachen.
    DN125 genügt völlig
     
  6. #6 raffael24, 19.06.2020
    raffael24

    raffael24

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    danke für eure Antworten. Hier mal ein kleines Update.

    Die bodenplatte ist aufgestemmt, jetzt gilt es alle anderen Teilmauern die im Weg sind zu entfernen um die Rohre mit geeigneten Gefälle zu verlegen. Nächste Schritt ist dann das auffüllen und verdichten, verlegen und verschlemmen.

    gruß
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  7. #7 Andreas Teich, 19.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    404
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Wo verlegt ihr jetzt die Rohre?
     
  8. #8 raffael24, 19.06.2020
    raffael24

    raffael24

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Die Rohre verlaufen am Ende von einer Grundleitung nach außen. Sprich von EG zu Waschküche - Keller - Bad und dann unterhalb von schlafen zur Grube.
     
  9. #9 Andreas Teich, 19.06.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    404
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Dann habt ihr die lange Stemmstrecke genommen- Hauptsache es funktioniert
     
  10. #10 raffael24, 20.06.2020
    raffael24

    raffael24

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Fälschlicher weise waren die Rohre nicht so verlegt wie auf dem Plan eingezeichnet. Von EG kommend zu Waschküche - von dort aus lief eine zweite Leitung direkt nach draußen. Daher haben wir uns immerhin die zweite lange Strecke gespart. Im Bad/WC raus fahren wollten wir nicht da außen an dieser Stelle betoniert wurde.

    LG
     
Thema: Abwasserrohre unter BP gesetzt & gebrochen (Tonrohre)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Tonrohr abgesackt

    ,
  2. abwasserrohr abgesackt

Die Seite wird geladen...

Abwasserrohre unter BP gesetzt & gebrochen (Tonrohre) - Ähnliche Themen

  1. Abwassergeruch nach tausch der Abwasserrohre

    Abwassergeruch nach tausch der Abwasserrohre: Hallo Forum, Zum Hintergrund: Wir bewohnen ein 2 Familienhaus und machen aktuell eine Kernsanierung. Erstes OG derzeit durch uns bewohnt. In...
  2. Gasleitung Drainage Abwasserrohr

    Gasleitung Drainage Abwasserrohr: So vielleicht kann mir jemand mal eine konkrete Info geben. Aufgrund das wir eh Drainage an einer Hauswand legen und das Regenwasser zuden in...
  3. kleines Leck im Abwasserrohr

    kleines Leck im Abwasserrohr: Wir haben kürzlich ein etwa 50 Jahres altes Haus erworben. Nun ist uns aufgefallen, dass beim Abfluss im Keller etwas Wasser austritt, z.b. bei...
  4. Wasserschaden - Abwasserrohr angebohrt

    Wasserschaden - Abwasserrohr angebohrt: Guten Morgen, haben letztens ein Satz Kabel durch die Decke verlegt und dabei leider 2 x das Abwasserrohr jeweils an der Muffe durchbohrt. Leider...
  5. Abwasserrohr im Aussenbereich wurzelsicher machen

    Abwasserrohr im Aussenbereich wurzelsicher machen: Hallo, heute wurde unser Abwasserrohr freigefraest, nachdem sich da der restliche Garten einen kleinen Wasser-Snack gegoennt hat. Ich hab das...